Tipp: Android mit Google Maps Verkehrs-Widget

Es ist noch gar nicht so lange her, da wollte ich liebe Freunde in Dortmund besuchen, am Abend lag ein Konzert an. Kein Thema, ich brauche mit meinem Fahrstil ungefähr 2,5 Stunden in meine alte Heimat. Zeit war – meiner Meinung nach – genug vorhanden (ich fuhr nachmittags los), es warteten tolle Leute und kaltes Bier auf mich.

Wäre da nicht dieser unwahrscheinliche Stau in Höhe Osnabrück gewesen, der mich richtig Zeit gekostet hat, ich stand sicherlich 2,5 Stunden alleine in diesem Stau und meine Laune konnte mit Zylinder unter nem Teppich lang spazieren. Wenn dich Freunde dann aber bereits auf dem Parkplatz mit einem 0,5er Brinkhoffs empfangen, dann sieht die Welt schon wieder anders aus. Aber – ich will euch hier ja nicht mit meinen Autofahrten nerven, sondern vielleicht eure ein wenig verbessern.

Ich schrieb ja vor einiger Zeit, dass Google Maps nun auch den Verkehr anzeigt. Grün heißt „zieh durch“ und rot heißt eben: „Mist, angespannte Verkehrslage, Wartezeiten“. Habt ihr sicherlich gelesen, kennt ihr also. Wusstet ihr aber auch, dass ich euch Widgets auf den Homescreen legen könnt, die euch den Status einer bestimmten Strecke anhand einer Ampel anzeigen? Ich bislang auch nicht. In den Widgets fügt man einfach das Widget namens „Drive Home“ zum Startbildschirm hinzu. Dieses fragt dann ab, wohin die Reise gehen soll und ihr gebt halt das Ziel an.

Auf eurem Bildschirm zeigt euch dann das Ampelsymbol an, wie die Verkehrslage ist und wie lange ihr von eurem jetzigen Ort bis zum Ziel benötigt. Ich habe mal für mein Beispiel die Innenstadt von Bremerhaven als Ziel genommen – da alles hier etwas ruhiger ist, habe ich logischerweise freie Fahrt und würde ca. 5 Minuten dauern. Für Menschen in Ballungsräumen mit oft verstopften Straßen könnte das ja der ultimative Tipp sein. Übrigens: tippt ihr das Widget an, dann zeigt euch Google Maps die Strecke und die Verkehrslage an. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Hab ich glaub ich schonmal ausprobiert. Kostet aber bestimmt einiges an Akkuu, oder? Der fragt ja dann immer deinen Standort ab und berechnet die route und schaut nach wie es verkehrsmäßig aus sieht. Alles im Hintergrund. Auch wenn ichs grad nich brauche. Kritisch…

  2. Ist nicht die ganze Zeit aktiv, checkt beim Antippen und legt sich dann zur Ruhe.

  3. Ich nutze das schon länger, aber bei mir zeigt er nur selten die Zeit an, die man für die Strecke braucht.

  4. Gibt es schon länger, habe ich auch mal ne Zeit lang genutzt als ich täglich eine längere Strecke fahren musste wo es verschiedene Routen für gab …

  5. Wer das Widget „Drive Home“ nicht findet, einfach nach „Verkehrslage“ suchen 😉

  6. Habe „Verkehrslage“ auch mal ne Weile probiert. Zog zu oft untätig am Akku.

    Für meinen Arbeitsweg habe ich es jetzt so gemacht:
    Am PC mir eine passende Ansicht in Google Maps erstellt, die URL dann am Handy mit Browser geöffnet und ein Lesezeichen erstellt.

    Jetzt ist es also ein einziger Klick, um die Verkehrslage zur Arbeit zu sehen.

  7. Hm, habe keine Möglichkeit gefunden, GoogleMaps als Widget abzulegen.

    Aktuelle Version, was läuft schief?

  8. Also ich habe es grade mal wieder getestet, aber wie schon zuvor, vollkommen unrealistische Zeitangaben:
    51 Minuten laut Verkehrslage, 29 Minuten laut Google Navigation.
    12 Minuten lauf Verkehrslage, 19 Minuten laut Google Navigation.
    7 Minuten lauf Verkehrslage, 17 Minuten laut Google Navigation.

  9. Soo lange mir google noch keine Ausweichroute anbietet ist das doch murks. Auf strecken die ich kenne, schmeiss ich den hobel gar nicht an, da weiss ich wo man steht oder höre im Radio wenn nen Unfall oder ähnliches war. Eine Ausweichroute weiss ich ja kenn mich ja aus. Tja und auf strecken die ich nicht kenne, also die strecken wo ich nicht weiss wie ich zu fahren habe, da steh ich dann doof da. Gut ich weiss 15km Stau auf der strecke, aber es hilft mir nicht wirklich. ich kann ja bei Google maps nicht mal anstellen das man Autobahnen nicht benutzen soll. ( oder ich habs noch nicht gefunden)

  10. Interessantes Widgets! Ich hab es gerade hinzugefügt und werde es nächste Woche mal testen.

  11. Ist bekannt :-D^^

  12. @FlyingT
    Klar kannst du das Einstellen.
    Es gibt die beiden Routenoptionen „Autobahnen meiden“ und „Mautpflichtige Straßen meiden“

  13. Du bist aleine im Stau gestanden? 😉 Wärst du dich einfach weitergefahren.
    Musste sein. 😉
    Rutsch gut.

  14. @FlyingT:

    Du kannst Alterativ-Routen abrufen, indem du in die Übersicht gehst. Sind Alternativrouten vorhanden, so werden diese oben angezeigt (bis zu 3).
    Und Autobahnen meiden kann man auch einstellen 😉

  15. Wie kann es sein das du Ice Cream Sandwich schon hast, oder sind das Screenshots ausm Netz? o0

    *ICS auch haben will*

  16. Hier noch ein Screenshot für die Alternativrouten:
    http://fs02.androidpit.info/userfiles/32689/image/gmapsstauumfahrung.png

  17. @neogine ICS ist nun mal auf dem Galaxy Nexus 😉

  18. Hatte ich letztes Jahr zwei oder dreimal genutzt, leider vollkommen unrealistische Werte. Mindestens 50% Abweichung… also wie beim Wetterbericht -> „Mülltonne“.

  19. Dankeschön, super Tip!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.