Tidal streamt jetzt Dolby-Atmos-Musik auf kompatible Geräte

Ich hätte ja nicht gedacht, dass sich Tidal so lange hält, aber der Streamingdienst für Musik ist immer noch am Start – und bringt auch nun ein neues, gutes Feature an den Start. Nach der Vorstellung von Dolby Atmos für Android im Dezember 2019 bringt Tidal die Technologie nun auf vermutlich besser geeignete Plattformen. Kompatible Soundbars, Fernseher und AVR-Heimkinosysteme, die mit Dolby-Atmos-Technologie ausgestattet sind, können nun auch in der entsprechenden Qualität streamen. Ein Tidal-HiFi-Abo wird vorausgesetzt, ebenso ein entsprechendes Streaming-Gerät wie z. B. ein Apple TV 4K, die Sonos Arc, ein Fire TV Stick 4K oder auch ein NVIDIA Shield TV.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Tidal hat mit Abstand die bestprogrammierte App, weshalb ich den Dienst ggü. all den im Grunde inhaltsgleichen Angeboten favorisiere.

    • Die App ist wirklich hervorragend, aber die Algorithmen und „Empfehlungen“ doch etwas zu RnB & Rap-Lastig. :-/

    • Leider nichts vergleichbares, wie Spotify connect ;(

      • Das ist leider wahr. Es gibt keine wirkliche Alternative zu Spotify wegen dem weit verbreiteten Spotify Connect. Aber da sind die Hersteller schuld wenn sie auf diesen proprietären Mist setzen statt Mal Interoperabilität mit offenen Standards zu gewährleisten.

        Schon bei den Wireless Speakern gibt es von jedem Hersteller ein eigenes konkurrierendes System. Hauptsache Vendor Lock-in.

      • Für manch einen wird Tidal vielleicht jetzt erst interessant, weil der Zugriff auf Spotify durch 3rd Party Apps ab Juli 2020 nicht mehr möglich ist.

  2. SHIELD nur ab 2019, weiß jemand warum das so ist?

  3. Sebastian says:

    Das sind ja echt einmal erfreuliche Neuigkeiten. Hab das direkt getestet und funktioniert auch fast einwandfrei auf dem ATV 4K (Tonspurwechsel bei Änderung der Ausgabequelle sollte noch implementiert werden – Bleibt derzeit stumm), die Nvidia SHIELD 2019 geht aber in den Stereomodus und gibt trotz kompatiblem System eine Fehlermeldung aus. Bin mal gespannt, was die künftigen Updates liefern aber endlich geht es vorwärts…

  4. Ja, bei der NVIDIA Shield Pro 2019 funktioniert es erst mal noch gar nicht. 🙁 Bei mir kommt auch die Fehlermeldung und der Ton wird nur in Stereo ausgegeben. Warum machen die immer so große Ankündigungen wenn es dann eh‘ nicht funktioniert? Echt enttäuschend!

  5. Sebastian says:

    Sehr enttäuschend, ich werde den Support Mal anschreiben, warum es auf der Shield 2019 nicht geht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.