Thunderbird 38 kommt mit vorinstalliertem Kalender Add-On Lightning

Vom 15. bis 18. Oktober fand in Toronto der Thunderbird-Summit statt. Dort ging es um die Zukunft des seit 2012 von der Community weiterentwickelten Mail-Clients Thunderbird. Mit Thunderbird 38 soll nun das beliebte Kalender-Add-On Lightning direkt mit Thunderbird ausgeliefert werden. Allerdings ist dieses default deaktiviert. Die Kalendererweiterung Lightning wird bereits von über 1 Million Thunderbird-Nutzer genutzt, mit einer Auslieferung zusammen mit Thunderbird, dürfte sich die Zahl der Nutzer schnell weiter steigern, da es durchaus einen Unterschied macht, ob man sich ein Add-On erst besorgen muss oder es einfach in Thunderbrid aktiviert, weil es eh schon da ist.

thunderbird

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Kann man problemlos seine Daten von Outlook in Lightning übertragen? Meinetwegen auch über den Umweg Google. Bei mir scheiterte ein Wechsel immer daran, dass ich meine über X Jahre gesammelten Daten nicht übertragen konnte.

  2. Oh man … das wird aber auch Zeit!

  3. Na hoffentlich gibt’s dann irgendwann mal noch native CardDav und CalDav-Unterstützung…

  4. LinuxMcBook says:

    CalDAV kann Lightning bereits länger und damit es als „native“ zu betrachten. Im Gegensatz zu Outlook…

    CardDAV ist in der Tat überfällig, aber das ganze Adressbuch braucht echt mal einen neuen Anstrich.

  5. Wär cool, wenn das Addon mal verlinkt und seine Funktionsweise erklärt werden würde. Caschy schreibt sonst mehr Hintergrund Informationen dazu Sascha 😉

  6. Sehr gut! Verwende es zwar schon längst, aber steigende Benutzerzahlen können ja auch ein Anreiz für neue Features sein 😉

  7. Thunderbird 38? Aktuell ist 31.2.0, das bard schon einer Erläuterung. Ist das eine Ankündigung für die ferne Zukunft, oder werden Versionsnummern übersprungen?

  8. Die Version 38 soll am 19. März 2015 released werden 😉 also dauert noch n paar Tage!

  9. @Tobias
    Wird noch ein paar Monate dauern: http://www.tjhsst.edu/~jcranmer/tb38.html

  10. Leider ist es ein schlechter Witz das Kalender auf ftp Servern noch immer nur unverschlüsselt übertragen werden. Samt Zugangs Daten afaik.

  11. @Markus: Das FTP-Protokoll ist auch nicht für die Verwaltung von Kalendern gedacht, dafür nutzt man besser einen CalDAV-Server. Hast Du keine Möglichkeit Dir so einen einzurichten?

  12. @Thomas Friedrich:
    sofern die Daten noch auf einem Server liegen, sollte es eigentlich klappen – weiß jetzt aber nicht, wie das bei Exchange aussieht.
    Ansonsten kannst Du auch Mailstore Home probieren: http://stadt-bremerhaven.de/mailstore-home-7-e-mails-archivieren-und-sichern/
    Damit kannst Du zumindest Deine Outlook-Mails sichern und in diesem Programm lesen oder mit einem anderen Mail-Clienten öffnen. Der obige Link gibt einen kleinen Überblick, aktuell ist aber mindestens Version 8.x: http://stadt-bremerhaven.de/mailstore-home-8-0-erschienen-kostenlos-und-einfach-e-mails-sichern/

  13. Ob ich nun das Addon via Addon-Manager installiere oder dasselbige einfach dort aktiviere macht keinen unterschied.

    Bahnbrechend ist die Neuerung nun also nicht.

  14. @Markus: „das Kalender auf ftp Servern noch immer nur unverschlüsselt“. SFTP heisst die Lösung!

  15. Was waren die anderen Highlights des Toronto Summits? Weiss jemand da mehr und kann eine kurze Zusammenfassung geben?

    Als langjaehriger Thunderbirdnutzer interessiert mich die kuenftige Entwicklung sehr.

    Danke!

  16. @Michele ich hab schon lange mal vor mir einen 2. Raspberry zu holen für owncloud, bis jetzt fehlt mir aber die Zeit. Der USB Speicher an der fritzbox kann eben nur http://ftp...

    @markus …und lightning kann weder sftp noch ftps. Wird wahrscheinlich auch nix mehr da es ja caldav gibt.

  17. Jetzt wo es anscheinend per default aktiv ist. Weiß jemand wie man die ICS-Dateien auf einem Smartphone nutzen kann. Die App sollte natürlich auf der Datei weiter arbeiten. Datei soll in Dropbox liegen bleiben. Wenn da jemand Ideen und Erfahrungen hat, bitte her damit! Vielen Dank.

  18. @markus:
    sftp? Sorry, aber ein Kalender wie ein Kontakt sind Datenbankeinträge, das löst man nicht mit FTP oder sFTP

  19. @Fraggle die ausgelagerten Kalender sind ganz simple Textdateien mit .ics endung, die bei jeder Änderung neu gespeichert werden. (Sagt’s mir ruhig wenn ich mich irre) (übrigends schreiben hier 2x markus, nicht verwechseln)

  20. Muss man, wenn man 20 Kalender in Google hat, immer noch jeden einzelnen in Lightning hinzufügen? Das war einer der Gründe für mich damals zum eM Client zu wechseln. Würde Lightning alle Kalender auf einmal eintragen würde ich Thunderbird wieder mal antesten, immerhin habe ich Thunderbird jahrelang genutzt. eM Client sieht aber ein Stück moderner aus.

  21. @Mav em Client ist eine gute Investition. Ich nutze es selbst. Dennoch wäre mir Outlook lieber. Aber man kann als Google-Kunde ja leider nicht alles haben. Thunderbird und Lightning habe ich schon vor geraumer Zeit entsorgt. Bastel-Kinder-Kram ist das. Mehr nicht. Optisch eine Katastrophe.

  22. @Mav: eM Client sieht interessant aus, jedoch funktioniert es mit meinem Yahoo-Account nicht. Die Authentifzierung schlägt immer fehl obwohl ich mich mit den gleichen Daten auch über die Yahoo Mail Website einloggen kann. Mit Thunderbird funktioniert das hervorragend. Schade, wird dann eben wieder deinstalliert bevor Yahoo noch meinen Account sperrt durch zu viele ungültige Login-Versuche durch ein nicht funktionierendes Mailprogramm

  23. OK, musste hierfür ein App-Passwort verwenden, danach ging es auch mit Yahoo. Mal sehen, was eM Client taugt.

  24. @ics Markus:
    Das ist korrekt, allerdings der quick an dirty Weg. Stell Dir einfach mal vor, Du hast wie ich den Kalender in TB und auf dem Handy. Dein Weg bereitet Probleme, wenn bei beiden Termine eingetragen wurden ohne sie synchronisiert zu haben. Sprich, zuerst Termin in TB, dann im Handy, dann erst synchronisieren ergibt ein Problem, ein Termin wird verschwinden. Bei dem CalDav Weg über die Datenbank ist das kein Problem.

  25. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Mav: mit „Provider fpr Google Calendar“ muss man nur noch einmal seine (OAuth-) Logindaten eingeben und dann werden alle Kalender auf einmal geholt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.