Thunderbird: Filter kopieren oder sichern

Wer in diversen Foren aktiv ist und / oder Newsletter abonniert hat, der wird sicherlich dazu übergangen sein, seine E-Mails per Filter in die dafür vorgesehenen Ordner zu schieben. Einen Nachteil hat der ganze Spaß bei Thunderbird: Filter können weder ex- noch importiert werden. Abhilfe schafft die Erweiterung für Thunderbird namens Thunderbird Filter Import/Export. Mit ihr ist es möglich bestehende Filter in Textdateien zu exportieren und bei Bedarf wieder zu importieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Stürhörmer says:

    tse, und ich habe das bisher manuell gemacht, find ich klasse, danke für den Tipp!

  2. JürgenHugo says:

    @Caschy:

    Ernsthafte Frage: Hast du mich aus deinem Blog „ausgesperrt“ – vielleicht waren dir meine Kommentare zu ironisch?

    Auf jeden Fall komme ich auf „normalem“ Wege nicht mehr auf deine Seite – da kommt dann nur eine (fast) leere Site mit:

    Forbidden“ no access, usw.

    und zwar egal, ob aus einem Link der Benachrichtigungsmail heraus oder aus dem Browser.

    Die Mail kommen an – die Feeds mit RSS-Bandit aber auch nicht.

    Das ich jetzt diesen Kommentar schreiben kann, hängt vielleicht damit zusammen, das es Progs gibt, die die IP-Adresse verschleiern – und ich eines davon nutze… 😛

    Oder liegt das an dem „Blogumzug“?

    Gib´doch bitte mal ein kurzes Feedback. Danke.

  3. Liegt wohl am Blogumzug: der DNS deines Providers zeigt noch auf die alte IP, das wird sich erledigen, wenn dein Router sich neu einwählt oder du das von Hand erledigst 😉

  4. JürgenHugo says:

    @caschy:

    Danke, ich hatte mir so was gedacht – aber man weiss ja nie… 😛

    Jetzt scheint´s auch wieder zu klappen. Hoffentlich.

    Ohne deinen Blog – das ist zwar nicht ganz so schlimm wie „ein Bein ab“ – aber vermissen würd´ ich ihn schon – und gar nicht mal so wenig.

  5. Ähh… Für was braucht man sowas?
    Macht ihr alle euer Thunderbird Profil jede Woche komplett neu, damit ihr immer alles importiern und exportieren müsst?

  6. Jim Halpert says:

    Großartig, danke für den Tipp! 🙂

  7. JürgenHugo says:

    Frage: Weiss vielleicht einer, ob es sowas ähnliches für die E-Mail Adressen im Adressbuch gibt?

    Also den Inhalt des Adressbuches in eine Textdatei speichern – die könnte man sich dann ja auch ausdrucken – gibt´s das?

    Danke.

  8. @JürgenHugo:
    Was möchtest du nun genau? Drucken oder Backup?

    Drucken geht, ist aber im Ergebnis unter allerer Kanone:
    Datei-> Drucken (evtl. ist für erweiterte Druckmöglichkeiten PrintingTools von Nöten, weiß ich leider nicht)

    Backup: Die Datei findet sich in deinem Profilordner und nennt sich abook.mab

    Schöne Grüße

    Joni

  9. JürgenHugo says:

    @Joni:

    Danke. Ich habe mich da vielleicht unklar ausgedrückt: Der Ausdruck sollte mir ja sozusagen als „papiernes Backup“ dienen. So nach dem Motto:

    Was auf dem „Zettel“ steht, geht auch bei einem Totalchrash von Thunderbird oder Windows nicht verloren.

    Drucken geht – ist aber nicht so toll, wie du schon sagst. (Total ungeordnet)

    Bei meinen paar Adressen geht das zur Not noch, wenn´s mehr werden ist das dann sehr unübersichtlich. Ich versuch´s erstmal weiter – vielleicht krieg´ ich´s irgendwie geodneter

  10. JürgenHugo says:

    @Joni Nachtrag:

    abook.mab hab ich gefunden – und da ich den Profilordner von Thunderbird in meinem Backup-Auftrag habe, wird das ja auch gesichert.

    Ich bräuchte nach einem Crash, wenn ich Thunderbird neu installiere, diese Datei also nur in den Profilordner „zurückzukopieren“ – seh´ ich das so richtig?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.