Thunderbird: Fehler im HTML-Editor umgehen

Manche Leute schreiben gerne E-Mails in Plain Text, andere in HTML. Ist irgendwie ein Glaubenskrieg. Manchmal muss man aber vielleicht E-Mails im HTML-Format schreiben. Sofern man allerdings Thunderbird benutzt, wird man unter Umständen auf eine harte Probe gestellt. Denn ein seit 2004 existenter Fehler im Editor nervt noch heute.

Im oberen Screenshot seht ihr gleich den Fehler: obwohl in meinen Einstellungen Arial als Standard-Schriftart eingetragen ist, werden meine Einstellungen bei Aufzählungen oder Einfügen von Bildern einfach übergangen. Sieht natürlich mistig aus. Was also dagegen tun?

Abhilfe schafft Stationary, eine Erweiterung für Thunderbird, mit der ihr unter anderem Vorlagen verwalten könnt. Diese Vorlagen übergehen andere Einstellungen. Gebt ihr also einer Vorlage eine fixe Schriftart mit, dann wird sich der Editor daran halten.

Dazu beispielsweise eine neue Vorlage in Stationary einrichten (als HTML erstellen und irgendwo abspeichern):

Wird in einer neuen E-Mail diese Vorlage verwendet, so wird, gemäß den Vorgaben, einheitlich Arial in der Schriftgröße 10pt benutzt.

Danke für die Mail an Gerhard, der mir die Lösung mit Thunderbird & Stationary schickte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. „Wird in einer neuen E-Mail diese Vorlage verwendet, so wird, gemäß den Vorgaben, einheitlich Arial in der Schriftgröße 10pt benutzt.“

    Leider passt da der letzte Screenshot nicht, in dem Times (New Roman) zu sehen ist. 😉

  2. Paul Peter says:

    spannend finde ich ja den neuen zusätzlichen Reiter „Quelle(HTML)“
    kann man da den Quelltext einsehen und bearbeiten?

  3. Spannend finde ich eher immer wieder wie solche Fehler einfach über Jahre nicht ausgebessert werden … Ist ja nicht so dass man Thunderbird deswegen komplett neu schreiben müsste -.-

  4. Viel schlimmer finde ich das keiner mehr PlainText Emails schreibt und alles via HTML verunstaltet werden muss 😉

  5. Wie gesagt ein Glaubenskrieg…
    Ich selbst benutze Plaintext, wann immer möglich. Im Büro muss ich leider HTML-E-Mail benutzen, da seitens GL so gewünscht für jegliche Korrespondenz zum Kunden. In Ausnahmenfällen halte ich HTML-E-Mails auch für sinnvoll, z.B. mit Screenshots versehene Anleitungen, die per E-Mail verschickt werden.

    HTML-E-Mails gehen ja insoweit noch, als dass das mittlerweile eigentlich alle E-Mail-Programme und Webmailer vernünftig anzeigen können. Absolutes No-Go dagegen sind RTF-Mails, die bei Nicht-Outlook-Benutzern zu den allseits befürchteten winmail.dat Anhängen führen.

  6. Seit einiger Zeit hab ich bei Thunderbird einen Fehler, dass Antworten auf eingegangene Mails manchmal im HTML-Modus beginnen. Dabei hab ich für jedes Konto und jede Identität »Klartext« eingestellt. Wenn ich anschließend im Editorfenster manuell auf Klartext stelle, macht er das zwar, ändert aber die Schriftart nicht. Naja, er sendet trotzdem korrekt; bei der Anzeige der gesendeten Mail sieht man die richtige Schriftart.

    Aber merkwürdig ist das schon.

  7. »Manchmal muss man aber vielleicht E-Mails im HTML-Format schreiben.«
    Vom reinen Inhalt her behaupte ich mal, nein. Es wurden ja schon Beispiele genannt, z.B. eine Firmenvorgabe. Da kann man nichts machen (auch wenn es sinnfrei anmutet), aber im Grunde genügen Textmails für so ziemlich alles.

    Wenn man eine bebilderte Anleitung verfassen und verschicken möchte, kann man diese auch auf seine Homepage laden und den Link verschicken. Eigentlich sind sämtliche Mails mit (größeren) Anhängen sinnfrei, da das Medium hierfür nicht gedacht ist.

    Wenn es um „schöne“ Formatierungen geht, so wie die Bulletpoints in Caschys Screenshot, dann behaupte ich, dass das auch sehr gut mit Text geht. Der • ist nämlich ein Unicode-Zeichen, und mit dem richtigen Tastaturlayout hat man das auch mit zwei Tasten getippt. (Übrigens auch die „“ oder »« oder einen Gedankenstrich – finde ich toll.)

  8. Ich schreibe es mal hier rein, obwohl es nicht zum Thema passt:
    Ich suche seit Ewigkeiten nach einer Erweiterung, die Thunderbird ins Tray minimiert und anzeigt, wenn ich neue Mails erhalte.
    Es gibt zwar jede Menge MinimizeToTray Addons, aber keine funktioniert wie sie soll. Eigentlich ein Armutszeugnis, dass ein Programm, dessen Aufgabe es ist im Hintergrund mit zu laufen, eine solche Funktion nicht eingebaut hat.
    Naja, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank schon mal.

  9. Um nochmal auf die ersten Kommentare zurück zu kommen.
    Ja, der Screnn passt nicht und den HTML(Quelltext) Reiter kann man in den Optionen ausblenden.

    Wobei das Ding bei mir mit TB 3.1 rc ein wenig buggy ist…

  10. @MeinName : Für den Zweck benutze ich seit Thunderbird 3 das AddOn „Minimize to Tray revived“, siehe auch unter http://tn123.ath.cx/mintrayr/

    Lässt sich schön einstellen, wann was ins Tray geht und kannst aus dem Tray heraus auch direkt eine Mail verfassen. Dürfte denke ich deinen Wünschen entsprechen 😉

  11. @Christian:
    Das habe ich auch schon getestet, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass es über neue Mails benachrichtigt hat?

  12. @MeinName:
    Wie meinst Du das? Über neue Mails benachrichtigt einen Thunderbird mit den Popups und dem anschließenden Extra-Icon für ungelesene neue Mails. Man sollte (bei Nutzung von Windows 7) für dieses Icon auch einstellen, dass es immer sichtbar ist und nicht in der Tray-Schublade verschwindet.

    Mit „Minimize to Tray Revived 0.52“ bin ich zufrieden. Firefox verschwindet in der Tray-Schublade, und da es bei mir in der Taskleiste angepinnt ist, ist es mit einem Klick auch wieder da.

    @Christian:
    Es wäre noch praktischer, wenn TB die Jumplists von Windows unterstützte. Dann könnte man nämlich direkt aus dem Icon der Startleiste eine neue Mail schreiben oder zu den ungelesenen Mails gehen und bräuchte sowas wie Minimize to Tray kaum noch.

  13. Dieses zusätzliche Icon und das Popup erscheinen bei mir nicht, wenn ich diese Erweiterung benutze.

  14. @MeinName: hast du evtl. die Option zur Benachrichtigung ausgeschalten? Schau mal in den TB Optionen unter „Allgemein“ -> „Wenn neue Nachrichten eintreffen“.

  15. Nee, die ist an. Sobald ich die Erweiterung deaktiviere, erhalte ich auch wieder Benachrichtigungen.

  16. >Ich suche seit Ewigkeiten nach einer Erweiterung, die Thunderbird >ins Tray minimiert und anzeigt, wenn ich neue Mails erhalte.

    @MeinName, mit diesem Tool komme ich bestens klar: https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/2831/
    Es zeigt eingehende neue Mails im minimierten Status an und über das Kontextmenü kann ich neue Mails verfassen.
    Mehr Minimize braucht kein Mensch.

  17. Danke für den Tip

  18. Also Postbox hat den Fehler nicht.
    SCNR 😉

    MeinName: ich bin mit „MinimizeToTray Plus“ sehr zufrieden.
    edit: da war rabbit48 schneller…

  19. Habe mal weiter getestet und festgestellt, dass Thunderbrowse der wahre Grund ist, warum die Benachrichtigungen nicht mehr funktionieren. (TB 3.1 RC2)

  20. DerLangenberger says:

    Zum Thema „HTML in Mails“ fällt mir immer ein schöner Text ein, den ich wohl mal aus dem Netdigest gefischt habe.
    Dabei geht es zwar um Newsgroups (die Älteren werden sich vielleicht erinnern ;)) – sinngemäß ist das aber auch für Mails anwendbar.
    Ist schon etwas her, deshalb sind einige Anspielungen nicht ganz aktuell. Trotzdem ist hier der Text im genauen Wortlaut:

    HTML in News-Artikeln
    XXXXXXXXXXX wrote:
    > Wie kann ich das konfigurieren, daß beim Anklicken eines Woetes eine auf
    > dieses Wort zugewiesene Adresse sich öffnet? Z.B. „hier“ es ist dann rot
    > und meistens unterstrichen.

    Das funktioniert nur in HTML, nicht in ASCII-Text.

    Rein theoretisch könntest Du Deine Newspostings auch in HTML verfassen.
    HTML in Newspostings wird aber von der Allgemeinheit als ungefähr so willkommen erachtet wie eine US-amerikanische Invasionsarmee im heimischen Vorgarten, eine Kolonie grippeinfiziertes indonesisches Geflügel im Schlafzimmer, ein Candlelight-Dinner mit Angela Merkel, eine Whirlpool-Party mit dem Deutschen Fernsehballett oder ein Porno mit Daniel Küblböck.

    Daher also die wirklich dringende Empfehlung an Dich: Bleiben lassen.

  21. Ein wenig OT, aber:
    Wie kann man eigentlich das Adressbuch aus Thunderbird nach Opera importieren (oder aber aus GMail, denn da kann ich mit TB synchronisieren)? Hat da jemand irgendwelche Tricks auf Lager?
    Matze

  22. Wieso wird denn, obwohl man Arial 10 eingestellt hat im Verfassen-Fenster „Variable Breite“ angezeigt?

  23. Weil das nun nicht mehr TB-Eigenen Editor sondern vom ADD-On gesteuert wird. Dein Template hat nun alle Infos und läßt alles andere außen vor.

  24. Danke für die schnelle Antwort, dann passt ja alles 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.