Thunderbird Conversations: Ein Hauch von Google Mail

Neues aus dem Mozilla Labs: Thunderbird Conversations. Eine bislang externe Erweiterung für Thunderbird 3.3. Der Entwickler Jonathan berichtet im Blog-Beitrag, wie er sich von Thunderbird verabschiedete, weil er mit Google Mail effektiver arbeiten konnte. Die Erweiterung bringt unter anderem Kontakt-Infos, Threaded View, Miniatur-Ansicht der Anhänge, Inline Quick Replys und vieles mehr mit.

Im Beitrag findet ihr noch jede Menge weitere Informationen und auch einen Screencast. Allerdings habe ich mal eine Frage an die, die Thunderbird in Verbindung mit IMAP und Google Mail nutzen: was gefällt euch bei Thunderbird besonders, was Google Mail euch nicht gibt? Ich selber bin ja vor nicht allzu langer Zeit umgestiegen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Nunja … vor allem dass ich damit meine 7 Mailaccounts gleichzeitig verwalten kann, lässt mich bei Thunderbird doch noch bleiben. 😉

  2. Tja, ich wäre auch schon lange weg von Thunderbird zu Google Mail, aber die Bevormundung von Google Mail bei den erlaubten Dateitypen für Dateianhänge verhindert das :-(. Ich verschicke berufsbedingt ständig ausführbare Dateien und bekomme solche geschickt, Umwege über FTP, Filehoster etc. wären zu umständlich (und würden ja auch nur helfen beim Verschicken, nicht beim Empfang). Oder gibt es da einen Trick oder Hack bei GMail den ich nicht kenne?

  3. Nun ich arbeite zwar inzwischen auch nur noch mit google mail da es einfach so verdammt einfach ist und überall zugänglich.
    Was mich lange Zeit bei Thunderbird hielt ist einfach die Tatsache, das google mail eben ‚big brother‘ google ist und man mit Thunderbird noch die Illusion hat seine Daten selber unter Kontrolle zu haben.
    Irgendwann fand ich es aber dann lästig überall meinen Thunderbird zu haben. Und, wie du schon bemerkt hast gibt es eigentlich kaum etwas, das TB besser kann.
    Mir fallen jetzt nur so Meta-Aktionen ein, die per Plugin gingen, wie alle Anhänge der Mails der letzten Woche zu löschen…

    Aber sonst vermisse ich nichts.

  4. Nunja weil ich mich mit dem Spamfilter von Google nicht anfreunden kann von der Usability her (dass es keine Blacklists unter Google Mail gibt, hält mich sowieso ab, vollkommen zu GM zu wechseln). Außerdem hab ich ebenfalls 4 Main Accounts die ich über Thunderbird verwalte.
    Ebenso ist die Suche im neuen Thunderbird einfach gut.

  5. Bei mir gibt es 2 Gründe ncoh den Thunderbird zu nutzen.
    Der erste ist meine Frau, die hat noch einen GMX-Account ;-)…
    Der 2. grund ist meine Bank.
    Ich habe bisher leider keine vernünftige Lösung gefunden PGP-verschlüsselte Dateien online zu öffnen…

  6. Mails ver- und entschüsseln mit PGP/GnuPG geht in Google Mail wohl nicht, oder? Und selbst wenn, gehen keinen etwas meine Schlüssel an.

  7. Das gibt es auch für die Thunderbird Version 3.1, allerdings nennt es sich da „Better Conversation View“.
    Ist vom gleichen Entwickler. Leider ist die Version aber nirgends mehr zu kriegen wie ich sehe.

    Ich habe es eine Zeit lang genutzt, nur leider wurden immer die Anhänge ausgeblendet bzw. konnte man diese nicht sehen. Schade eigentlich.

    Sobald TB 3.3 offiziel draußen ist, werde ich mal die neue Variante testen.

  8. Google Mail ist fast unschlagbar, aber ich nutze es trotzdem nicht. Will ich meine Mails wirklich Google anvertrauen? Ganz klares Nein. Google ist eine Datenkrake mit allen Konsequenzen – wer das leugnet, hat nix verstanden. Dennoch ist es natürlich schwer, an Google vorbeizukommen; ich nutze auch diverse Google-Dienste, aber meine Mails bekommen sie nicht! So, und schlagt alle auf mich ein von wegen Old School und so… 🙂

  9. Ich nutze TB, weil ich mir mit meiner Frau einen User unter Windows teile und wir öfter die Funktion „Senden an“ benutzen. So können wir jeweils unser eigenes Konto als Absender einstellen.

  10. @Rene: „Better Conversation View“ gibt es hier bei den Vorgängerversionen: https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/54035/versions/

    Funktioniert seit Thunderbird 3.1

    Ansonsten nutze ich auch Gmail, zuhause am PC aber Thunderbird (Kalender/Kontakte sync). Mich hält bei Thunderbird:

    – Geschwindigkeit besser als bei Gmail
    – Bequemes Arbeiten in mehreren Mails gleichzeitig
    – viel mehr und bessere Erweiterungen als in den Labs von Google, dadurch bequemeres Arbeiten
    – bessere Kontrolle/Bearbeitung des Codes

    Hab bestimmt noch was vergessen … 🙂

  11. Hallo,

    mir fehlen einfach in Google Mail automatische Texte, die ich vorab definieren kann. Die Erweiterung in TB hält mich daher weil ich oft Texte an mehrere Kunden versenden muss die absolut ähnlich sind.

    MfG

  12. Ich bin zwar bei Googlemail, vermisse aber, dass ich mit Druck und Strg+V Bildschirmfotos verschicken kann, ist aber temp. gelöst über FSCaputure und Dremamail.
    Dann wünschte ich mir eine Speicherhistorie wie bei Docs, sodass beim versehentlichen Strg+A und Entf eine ganze Seite vernichte.
    Des Weiten wünsche ich mir eine Filterfunktion nach Größe etc.
    Zu allerletzt wünsche ich mir einen Kontaktabgleich zwischen verschiedenen Googlekonten, sodass mein Mann nicht immer die gleichen Kontakte pflegen müssen. Und ganz ergänzend, eine Mail an den entsprechenden Kontakt, ob die Daten noch stimmen.

  13. Bin immer noch bei TB, weil ich gern offline alle Mails dabei habe und offline schreiben möchte. Online sein ist nicht immer überall auf der Welt möglich.
    Zudem mag ich die Tab-Funktion von TB, die mich mehrere Mails geichzeitig zeigt und bearbeiten lässt. Keine Ahnung, ob es die bei GoogleMail auch gibt.

  14. DonHæberle says:

    Auf dem Festrechner nutze ich Thunderbird vorwiegend weil
    · es mich sehr viel schneller über neue Nachrichten informiert.
    · es viel strukturierter für mich ist.
    · es sich besser an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt.
    · es dank Enigmail eine hervorragende OpenPGP-Integration bietet.
    · S/MIME problemlos unterstützt wird.
    · es deutlich schneller auf Benutzeraktionen reagiert.
    · sich komfortabel mehrere Konten verwalten lassen.
    · virtuelle Ordner auch accountübergreifend möglich sind.
    · der Abruf von accountübergreifenden Mails mit einem Klick möglich ist.
    · erstklassige Add-ons dafür gibt.
    · …

    Das waren allerdings nur die Dinge, die mir auf die Schnelle eingefallen sind. Bei näherer Betrachtung würde ich sicherlich noch ein paar Punkte finden …

  15. Ich kenne Google Mail nur vom hören und hab es noch nie genutzt. Mir würde aber spontan einfallen das ich unter Google Mail sicherlich nicht offline lesen kann,oder irre ich?

  16. Google:
    supergeilomatalleskönnerichwillhaben-Sache und leider doch BIG BROTHER mit ichbinamarschweilichnurnutzerbin-Rechte

    TB:
    Meine Daten – Verschlüsselung – GnuPG – Mehrere Konten – offlinesicher – Konkurrenz belebt den Markt – ichbinchef-Sache

  17. Ich hatte diese Erweiterung vor kurzem aus Neugier und Experimentierlust installiert, aber schnell wieder rausgeworfen. War mir einfach zu unübersichtlich „Klicki-Bunti“. Was mich bei Thunderbird (oder überhaupt einem „Offline“-Mail-Client) hält? Unter anderem gerade die Möglichkeit, blitzschnell zwischen chronologischer und Baum-Ansicht umschalten zu können, je nachdem, was ich gerade brauche. Bei GMail gibt’s ja inzwischen auch die Möglichkeit, zwischen Konversationen und chronologischer Ansicht zu wechseln, ist aber sehr umständlich. Außerdem zeigt die Konversationsansicht die einzelnen Nachrichten nicht als Baumstruktur an, was ein Manko ist. Außerdem fühle ich mich grundsätzlich besser, wenn ich mein gesamtes Mail-Archiv lokal jederzeit griffbereit habe, ohne auf einen Browser oder Internetzugang angewiesen zu sein. Zwei große Vorteile von GMail waren bis vor kurzem a) die klare Unterscheidung zwischen „Inbox“ und „Archiv“ und b) die hervorragende Suchfunktion. a) Hatte ich in TB provisorisch über eine Erweiterung „simuliert“, b) war der Grund, warum ich speziell zum Finden alter Mails oft in GMail gewechselt bin habe. Aber seit 3.1 ist in Thunderbird sowohl die Archiv-Funktion „ab Werk“ implementiert, als auch eine hervorragende und schnelle Suchfunktion enthalten. Also bleibt’s für mich dabei: TB portabel auf dem Notebook, Zugriff auf die Mails per Gmail, wenn man mal ohne unterwegs ist.

  18. mir fehlt das smoothe Scrollen im kalender (also nicht gleich nen ganzen monat, sondern Wochenweise) und vorallem die „live“ Rechtschreibprüfung bzw. eine Prüfung bevor die Mail raus geht.

    Was ich an TB vermisse ist so eine Funktion wie diese bei GMail dat er erst 30 sec später losschickt…

  19. @Chris:
    Wegen der 30 Sek.: Ich mache das so, dass ich alle Mails per „Später Senden“ erst mal in den Postaugangs-Ordner lege. Mqnchmal fällt mir dann noch was ein, die entsprechende Mail kann ich notfalls per Rechtsklick „Neu bearbeiten“. Erst später wird auf „Senden“ geklickt.

    Ist nicht dasselbe, aber die 30-Sek.-Sache ist eher ja auch ein psychologisches Ding. Man kann seine Mails ja auch vor dem Senden prüfen statt danach 🙂

  20. ja klar kann man, aber mir passiert dat so oft, das ich über eine Mail drüber schaue, danach auf senden gehe und in dem Augenblick fällt mir noch irgendwas auf oder ein.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.