Thunderbird bekommt Dropbox- und YouSendit-Anbindung

Kurze News zum Abend: Thunderbird wird wohl in späteren Versionen eine Dropbox- beziehungsweise YouSendit-Anbindung bekommen. So werdet ihr in Zukunft die Möglichkeit haben, große Anhänge in eure Dropbox zu laden, damit der Empfänger eben nur den Downloadlink, nicht aber die dicke Mail bekommt. Erste Informationen findet man in den Thunderbird 13 Alphas. Möchte man große Anhänge einer Mail hinzufügen, dann bekommt man die Information angezeigt, dass man einen Cloud-Anbieter auswählen kann. (Danke Sören)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Macht schon Sinn. N‘ eigener Ftp Server wird wohl hoffentlich auch gehen.

  2. Nö, das wär nicht hipp genug. Ftp gipts schon länger al email …

  3. Ok, nennen wir’s „private cloud“ oder so… Hauptsache bei mir unterm Schreibtisch.

  4. Ludolf Rudolf says:

    jute idee.
    thunderbird und die wilde 13…

  5. Wieder ein Funktion mehr 🙄 was man vielleicht überhaupt nicht braucht. Wobei ich vielleicht jemand sein werde, dem das angebot anspricht.
    Es gibt aber genug die das nur verwirren werden.
    Bereits jetzt ein Addons bereit zu stellen währe aus meiner sich die elegantere Lösung.

  6. Finde ich prima, erleichtert das Leben (am Computer) etwas

  7. Also Erweiterung würde ich es ja verstehen, aber wieso von Anfang an fest in TB integrieren?

  8. Sicher praktisch um Anhänge an web.de Nutzer zu verschicken 🙂

  9. Coole Sache, gibts bei Sparrow auch (mit Dropbox und iCloud).

  10. LinuxMcBook says:

    Ich will endlich mal native Synchronisation des Adressbuches mit Google etc.

  11. Also bekommt Thunderbird nun etwas, was Windows Live Mail schon seit Ewigkeiten hat? 😉

    (Danke für die Fische)

  12. Bei mir ist der Thunderbird engültigt durch Google Mail abgelöst worden. Seit Version 2 hat das Scrollen durch die Mailliste extrem geruckelt, dauernd hat das MinimizeToTray probleme verursacht verursacht, Kalender und ToDoListe waren auch nie so richtig Rechnerübergreifend zu gebrauchen etc.
    Eventuell guck ich in paar Versionen nochmal rein, aber irgergend wie hatte man schon ewig das gefühl, dass Mozilla den Thunderbird nur stiefmütterlich behandelt und sich gefühlt absolut nichts von Version zu Version verändert.

  13. Größere Anhänge habe ich bisher auch schon so gehändelt. Rein in die Dropbox oder Upload auf Skydrive und den Freigabelink dem Empfänger geschickt. Sensible Inhalte vorher mit 7Zip gepackt und verschlüsselt.

    Nach wie vor gilt:
    Ganz sensible Inhalte per Post und noch sensiblere Inhalte persönlich; immer in Verbindung mit einem Kaffee (Quasi SocialNetwork par excellence 😉

  14. Sehe ich genauso wie Michael. Da hat Thunderbird schon ein Plugin System und dann werdne Funktionen, die nicht für jeden interessant sind fest integriert.
    WARUM?

  15. @LinuxMcBook

    Also mir persönlich reicht es, daß das auch per Addon geht. 🙂

  16. Gute Idee, aber auch ich bin der Meinung, ein AddOn würde ausreichen

  17. LinuxMcBook says:

    Aber doch mehr schlecht als recht.

    Wenn du Google Contacts benutzt, dann werden die Kontakte, die keine E-Mail haben nicht in ihrer Gruppe angezeigt.
    Mit Zindus klappt das, allerdings bekommen die dann eine merkwürdige Fake-Adresse.

    Und Kontakte die keine Mailadresse haben, sind zu Zeiten von der Synchronisation mit dem Handyadressbuch keine Seltenheit mehr.

  18. Und ich habe vor einem Jahr schon überlegt, auch ein Thunderbird-Add-In für unseren Zeta Uploader zu schreiben.

    Wäre ich mal schneller/konsequenter gewesen. Arrgh!

    Wäre interessant, wieviel YouSendIt den Mozilla-Jungs gezahlt hat, damit sie dort reinkommen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.