Thunderbird 78.6.1 steht zum Download bereit

Das freie und quelloffene Mail-Programm Thunderbird wurde in Version 78.6.1 veröffentlicht. Zu haben ist es für Windows, macOS und Linux – Bestandsnutzer bekommen die aktuelle Version über die interne Updatefunktion, alle anderen können es direkt von der Webseite herunterladen. Das Changelog nennt einige behobene Fehler, eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke sowie einige Änderungen, darunter welche in den MailExtensions.

Angebot
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte |...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

FIXED
Running a quicksearch that returned no results did not offer to re-run as a global search

FIXED
Message search toolbar fixes

FIXED
Very long subject lines distorted the message compose and display windows, making them unusable

FIXED
Compose window: Recipient addresses that had not yet been autocompleted were lost when clicking Send button

FIXED
Compose window: New message is no longer marked as „changed“ just from tabbing out of the recipient field without editing anything

FIXED
Account autodiscover fixes when using MS Exchange servers

FIXED
LDAP address book stability fix

FIXED
Messages with invalid vcard attachments were not marked as read when viewed in the preview window

FIXED
Chat: Could not add TLS certificate exceptions for XMPP connections

FIXED
Calendar: System timezone was not always properly detected

FIXED
Calendar: Descriptions were sometimes blank when editing a single occurrence of a repeating event

FIXED
Various printing bugfixes

FIXED
Visual consistency and theme improvements

FIXED
Various security fixes

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wird hier noch nicht angeboten. 76.6.0 ist angeblich aktuell.
    Abwarten.

  2. Ich bleibe bei 68.9, denn da funktioniert mailmindr. Keine Ahnung wie man ohne auskommen kann. Steht ihr alle auf platzende Posteingänge?!

    • Nö. Ich stehe auf aussortieren und löschen, was man nicht mehr benötigt. Hält das Leben einfach 😉 (Und ja, das meine ich beruflich – das meiste unterliegt nicht der Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren und 99 Prozent der Mails sind wirklich unwichtig).

      • Hmm also ich habe bestimmt noch 100 Arbeitsaufträge, die unterschiedliche Prioritäten besitzen. Entweder weil es kundenbezogen ist oder für eigene Projekte. Ich setze manche E-Mails sogar auf 30 Tage Wiedervorlage. Meine Frau arbeitet dagegen mit einem Kalender, aber da ich nie weiß wie lang ich an welchen Dingen arbeite, klicke ich lieber auf „Wiedervorlage in x Tagen“ und überlege mir dann noch mal ob ich Zeit dafür habe. Meine eigenen Dinge, die die niedrigste Priorität besitzen, setze ich auch mal auf 30 Tage Wiedervorlage oder noch länger. Eben so wie es am besten passt. Gefühlt ist das vom Workflow her einfacher. Wie machst du das denn, wenn ein Arbeitsauftrag eine niedrigere Priorität besitzt? Unterordner? Ich würde sie da vergessen ^^

        • Ich kopiere mir den relevanten Teil in ein Kanban Board und verwalte es dort. Und die Mail direkt in den Archivordner oder Papierkorb, je nachdem. Mail ist einfach nur ein weiterer Kanal zur Kommunikation, dort fehlt ja alles was telefonisch ist, oder per Chat oder persönlich. Und das ist ziemlich abhängig vom Gegenüber, was dort der Lieblingskanal ist. Es gibt Leute, denen schickst du eine Mail, die rufen zwei Minuten später an, um darüber zu sprechen – im Ergebnis hättest du nie eine Mail, die du dir auf Wiedervorlage legen könntest.
          Wie macht ihr das?

          • Ich schreibe mir während dem Telefonat selbst eine E-Mail mit dem Betreff des Kundennamen (meistens die Domain des Kunden). Der Vorteil ist, dass ich per Manictime direkt auch die Länge des Telefonats mit als Arbeitszeit erfassen kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.