Threema mit großem Android-Update

Threema – jüngst auf die Windows Phone-Plattform gesprintet und in Deutschland erfolgreichste iPhone-App, lässt auch auf Android nicht locker. Erst heute veröffentlichte man ein Update, welches offizielle Unterstützung für Android Wear und Tablets mitbringt. Auch in Sachen Design hat man nachgearbeitet, so kommt die neue Version mit von Material Design inspirierter Optik daher. Weiterhin gibt es auch funktionelle Neuerungen, so lassen sich inaktive Kontakte (länger als 3 Monate inaktiv) ausblenden, zudem gibt es kombinierte Benachrichtigungen mit Vorschau und einen neuen Bildausschnitt-Dialog. (danke Dominik!)

threema

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. @cubei

    Was bedeutet „über die adb“?

  2. @bat
    ADB = Android Debug Bridge
    Ist beim Android SDK enthalten, aber sollte es auch separat geben.
    Du schaltest auf deinem Android Gerät USB-Debugging an, verbindest es über ein USB Kabel mit deinem Computer und kannst dann über ein Terminal/CMD mit Befehlen Dateien kopieren, Apps installieren, Backups machen, Backups wiederherstellen, usw.
    „adb backup“ und „adb restore“ sind wohl die für dich interessanten Kommandos. Die genauen Parameter für deinen Verwendungszweck müsstest du selber herausfinden.

  3. Kann mit nicht helfen, Threema (und BBM) wirken auf mich designtechnisch immer noch oll im Vgl. zu WA oder Telegram. Zuwenig Inhalt auf der verfügbaren Fläche, dafür zu große Buttons und toter Platz – als würden die immer noch für 3,5 Zoll-Screens programmieren…

  4. @Knut: Das Wichtigste leider vergessen: Bevor Du WA löscht, hättest Du Deinen WA-Account löschen sollen. Der wird jetzt nämlich immer noch als Account gezählt und deine Bekannten sehen und nutzen ihn vielleicht auch noch.

  5. Ich verstehe nicht, warum sie die App nicht kostenlos anbieten? Um eine bessere Verbreitung vorzunehmen wäre das die richtige Maßnahme. Ansonsten eine tolle App, die jedoch viel zu wenige Leute nutzen. Schade irgendwie.

  6. @Bernie

    Schau dir das neue Design doch mal an. 100% Material Design und auf dem Tablet sieht es auch gut aus.

    Leider gibt es noch keine Möglichkeit zwei Installationen gleichzeitig zu betreiben. Soweit ich gehört habe arbeitet man an dem Problem aber echte Ende zu Ende Verschlüsselung mit Forward Secrecy macht es eben schwieriger.

  7. @Boris

    Die Infrastruktur muss bezahlt werden und es gibt Leute die Vollzeit an Threema arbeiten. Ich würde sogar ein Abo bezahlen wenn Threema dafür erhalten bleibt.

    Zum Glück scheint es bisher genug Neukunden zu geben die die Finanzierung aufrecht erhalten.

  8. Ich frag mich nur wieso Threema noch vor einem Jahr 10 mal weniger Datentraffic verursachte als heute? Zum Glück habe ich noch die alte IPA und grade auch alle APK von 1.091 bis 1.75 geladen. Nicht immer ist eine neue Version besser als Ältere.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.