Threema: Messenger um die Hälfte reduziert

Nutzer

Online-Privacy ist nicht kostenlos, so die Aussage von Threema. Dennoch haben die Macher des Schweizer Messengers einmal ein wenig an der Preisschraube gedreht und die Apps bis kommenden Sonntag im Preis reduziert. Reduziert bedeutet in diesem Fall, dass die Preise auf den jeweiligen Plattformen halbiert sind. Im privaten Umfeld nutzt bei uns niemand Threema zur Kommunikation, allerdings gibt es immer wieder mal Leser, die mir so Tipps für das Blog zukommen lassen. Die App kostet derzeit für iOS, Windows Phone und Android 99 Cent. Die Einrichtung ist in zwei Minuten erledigt, Kontakte mit Threema können mittels Mail oder Telefonnummer gefunden werden, alternativ müssen euch Freunde ihre Threema-ID geben. Denkt dran: auf mehreren Plattformen zeitgleich nutzen ist aufgrund der Sicherheitsmechanismen nicht möglich. Laut eigenen Aussagen hat Threema bislang 3,5 Millionen Downloads hinter sich gebracht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

63 Kommentare

  1. @ Caschy: Ich schätze Dich und Deine Meinung sehr und lese sehr gerne Deinen Blog. Auch deswegen habe ich meinen Eindruck hier mit Dir (und anderen) geteilt. Bitte aber sachlich bleiben: ich möchte nicht, dass Du Leser anlügst oder gar behauptest, bei Euch würden Threema alle nutzen. Habe auch nie gesagt, dass ich dies möchte!

    Mir fällt halt auf, dass Du in diesem Artikel noch vor der Nennung des aktuellen Preises (99 Cent) bereits Deine Wertung über das Produkt abgibst. Nach meiner Wahrnehmung handhabst Du dies in der Regel anders herum: erst wird das Produkt (bzw. die aktuelle Besonderheit) beschrieben und dann folgt Deine Wertung. Diese Reihenfolge hätte ich auch hier besser gefunden. Alles andere wirkt auf mich etwas „unseriös“ und führt bei mir zu der Frage, warum Du dies so handhabst. Dies sind nur meine zwei Cents. Natürlich bist Du frei, zu schreiben was und wie Du es möchtest! Dies ist Dein Blog (und ich bin froh, dass es es (für mich „das Blog“ ;-)) gibt.

  2. @ Thmas R. > ‚Never klugscheiß with a Klugscheißer…‘

    Soso, ‚das‘ Blog tut Dir beim Lesen weh? Denn solltest Du Deinem Sprachgefühl, respektive Deiner Sprachlogik, etwas Fortbildung und Weiterentwicklung gestatten:

    Blog = Web + Log bzw. kurz für WebLog

    auf Deutsch: das Netz + das LogBuch

    das+das = der? Wow!

    Sagst Du auch ‚der‘ Web? ‚der‘ Internet?

    Oder wurde Dein Sprachgefühl hier ( https://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Block ) zu stark beeinflusst?

    Klugscheißende (‚wenn schon missionieren – dann richtig‘) Grüße, raimerik

  3. @caschy

    Leider ist Euer SchwarzBalken (der in verschiedenen BlogDiskussionen auftritt) nervig und auch bei ausgeschaltetem AdBlocker immer wieder mal da:

    WaterFox 64bit 38.1
    ‚AdBlockPlus is disabled on current page‘

    Da läuft etwas also noch nicht so rund…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.