Threema für iOS: Unterstützung für iPhone X und weitere Neuerungen

Es gibt ein Threema-Update für iOS. Die neue Version unterstützt nun auch das lange Display des iPhone X. Außerdem wird die dynamische Schriftgröße berücksichtigt, wenn diese im System geändert wurde. Hinzu kommt, dass sich mit dem Update nun bis zu einer Größe von 100 MB via iOS Share Sheet exportieren lassen. Neuerungen gibt es auch bei den Pushnachrichten. Hier kann man nun wählen, dass nur der Nickname angezeigt wird. Weitere Änderungen und Fehlerbehebungen finden sich im Changelog, das Update steht ab sofort zur Verfügung.

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,49 €
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Hallo zusammen,
    nutzt Threema noch jmd von euch? Ich bin seit letzter Woche umgestiegen auf einen anderen Anbieter. Ich hatte ehe nur wenige Kontakte mit denen ich dies nutzen konnte, aber die Nachrichten kamen in letzter Zeit sehr verspätetet an, so dass ich teilweise nur noch zu spät zu oder absagen konnte. Dies war etwas nervig.
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder war dies nur ein kurzfristiges Problem bei Threema

  2. Threema ist nach wie vor Nummer 1. Alles andere geht wg. den AGBs gar nicht (es sei denn Dir ist es auch egal wenn man in Deinem Briekasten schauen darf und dich vom Fenster gegenüber beochten kann wann du mit wen dich triffst und das Haus verlässt, etc.).
    Die Threema Kontakte können ja selbst entscheiden ob sie im Telefonbuch autauchen wollen oder nicht, daher kann es schon sein dass Deine Bekannten Threema nutzen, aber sich halt nicht nicht syncen lassen….

  3. Nutze Threema zunehmend weniger. Threema war unverzichtbar als WhatsApp noch gar nicht / nicht vernünftig verschlüsselt hat. Inzwischen fällt es mir schwer Leute zur Nutzung von Threema mit vernünftigen Argumenten zu überreden und es werden eher weniger als mehr.

    Noch schlimmer finde ich dass es Threema-Seitig annähernd null Innovationen gibt und allerhöchstens mal Features die andere schon Jahre vorher hatten. Eine Sache wo man sich super von allen anderen anderen abgrenzen könnte wäre z.B. ein ECHTER Desktop Client der nicht ein verbundenes Handy braucht.

    Aber es gibt ja noch nicht mal die die Funktion mit verbundenem Handy: Für iOS Nutzer weiterhin gar nicht verfügbar (NEUN Montate nachdem es auf Android eingeführt wurde! NEUN!).

  4. Ich nutze eigentlich fast nur Threema und bin sehr zufrieden damit.
    Signal ist auch ganz gut, aber da habe ich nur wenig Kontakte.

    Wenn ich Sätze wie „Noch schlimmer finde ich dass es Threema-Seitig annähernd null Innovationen gibt und allerhöchstens mal Features die andere schon Jahre vorher hatten.“ lese, frage ich mich eigentlich was man noch alles von einem Messenger will? Threema macht genau das was es soll und wofür ich es ursprünglich installiert habe, Textnachrichten und manchmal auch Bilder zwischen Mobiltelefonen auszutauschen.

  5. @indy2410
    Für Nutzer die nur Textnachrichten und auch mal Bilder zwischen Mobiltelefonen austauschen wollen ist es eh völlig egal was sie für einen Messenger nutzen. Aber um mehr als eine winzige Nutzerbasis zu haben (und eine große Nutzerbasis ist enorm wichtig für die Platform) braucht es Features die den Dienst von anderen abheben.

    Threema hatte früher die sichere Verschlüsselung als Unterschied zu anderen. Inzwischen haben in dieser Hinsicht viele andere Dienste extrem aufgeholt. Übrig bleiben nun noch ein Firmenstandort außerhalb der USA und bessere AGBs… Nicht wirklich viel um mehr als eine Handvoll Nutzer dazu zu bringen diesen kostenpflichtigen Messenger zu nutzen.

    Ein weiteres Feature zur Differenzierung wäre dringend nötig um das Schwinden der eh schon geringen Nutzerbasis zu stoppen.

  6. NanoPolymer says:

    Nutze ausschließlich Threema und habe auch sonst nichts weiter an Messenger drauf.

    Die Änderung zu den Nicknames in den Benachrichtigen finde ich gut. Will da nicht irgendwelche scheiß Namen angezeigt bekommen die sich dann noch ständig ändern.

    In der App selber werden ohnehin nur die Namen des verknüpften kontaktes angezeigt.

    Jetzt wäre noch gut wenn man auch die Userbilder mit denen aus den zugewiesenen Kontakt überschreiben kann. Auch da will ich lieber sehen was ich hinterlegt habe.

  7. Ich finde Threema auch total super. Nur die Ausfälle bzw. die verzögerte Auslieferung haben mich gestört. Ich werde es auch weiter nutzen, aber es fehlen tatsächlich sehr oft die Kontakte. ich vermute die Bezahlung ist eine große Hürde. Gegen Signal haben aber die Wenigsten etwas und installieren es gerne, wenn man die Leute fragt.

  8. Nutze Threema und Signal. Bei Threema sind fast alle meine Freunde und Kollegen, 70 insgesamt. Bei Signal rund 15. Bin mit Threema sehr zufrieden!

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.