Threema für Android: Version 2.81 hat private Chats im Gepäck

artikel_threemaThreema für Android hat ein Update mit privaten Chats erhalten. Nun rühmt sich Threema ja damit, bereits ein sicherer Messenger zu sein, man sollte die privaten Chats also nicht falsch verstehen. Threema bezeichnet so Chats, die sich einzeln per PIN oder Fingerabdruck absichern lassen. Sie können sogar komplett aus der Chat-Übersicht ausgeblendet werden. Heißt also, dass keiner in die Chats schauen kann, sollte aus irgendeinem Grund das Smartphone ungesperrt herumliegen. Alternativ kann man natürlich auch weiterhin die App komplett mit PIN absichern. Aufklärung zu den privaten Chats gibt es auch auf dieser Seite. Push-Benachrichtigungen der privaten Chats enthalten keine Inhalte aus den Chats. Außerdem können Nutzer Bilder, Dateien und GIFs nun mit Beschriftungen versehen und es gibt wie immer kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 2,99 €
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Sehr gut – die Jungs sind intelligent!

    Wie bei TrueCrypt: Ein unsichtbarer Container im Container!

    Sehr gut – weiter so Threema!

    PS: Der WA-Pöbel möge bitte weiterhin die USA mit ihren persönlichen Daten füttern!

  2. Naja, vielleicht sollten die intelligenten Jungs mal lieber an viel gewünschten Features wie Apple Watch Support, Unterstützung für Multi Device oder Benachrichtigungen unter iOS arbeiten als immer noch nischigere Optionen zu bringen.

  3. @ Barney: was bedeutet denn „Benachrichtigungen“ unter iOS?

  4. Das Feature halte ich persönlich für unnötig. Aber ok, better als gar nichts.

    Wünsche würde ich mir aber eher endlich auch mal die Telefonie. Und eines Tages auch die verschlüsselte Videofonie.

  5. @Sibylle In den Benachrichtigungen gibt es keine Textvorschau. Angeblich wegen der Verschlüsselung, aber es gibt eine Möglichkeit, die unter anderem Whatsapp nutzt. Auf der Apple Watch bringt das halt nichts ohne Vorschau.

  6. Ich finde die Namensgebung nicht sehr gelungen. Als ich private Chats las konnte ich mir nichts vorstellen, denn privat sollten da ja alle sein. Allerdings frage ich mich wozu das Ganze? Der Hauptnutzen ist wohl eher bei denen zu suchen, die Kommunikationen führen von denen der Partner/ die Partnerin nichts wissen soll. Denn den Zugriff auf die gesamte Kommunikation läßt sich ja schon von Anfang an durch ein Paßwort schützen.

    @Barney: Du würdest die Verschlüsselung durch die Vorschau ad absurdum führen. Dann bräuchtest Du nämlich keine. Apple Watch Unterstützung wird sicher lange warten, ein Nischenprodukt eines Nischensystems zu bedienen ist wirtschaftlich nicht sehr lukrativ, auch wenn ich Deinen persönlichen Wunsch durchaus verstehe.

    @wpressy: BETTER als gar nichts? Oh mein Gott, der Anglizismuswahn treibt immer skurrilere Blüten.

  7. Nen Desktop-Client fände ich toll… Aber vielleicht bringen sie als nächstes noch Steganographie… brauchen wahrscheinlich ähnlich viele Nutzer von Threema. Und wäre ein ähnliches Alleinstellungsmerkmal.

  8. Warum gibt es nicht endlich eine Multi Geräte unterstützung und einen Desktop Client.

    Ich bin der meinung das die meisten genau darauf warten. Danach können Sie solch unwichtige Features hinzufügen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.