Threema für Android erhält Update auf Version 2.2 mit neuen Funktionen

Gestern erhielt die iOS-Version des nach eigenen Angaben sicheren Messengers Threema ein Update auf Version 2.1.1, heute folgt Version 2.2 für Android-Smartphones. Die Neuerungen halten sich auch bei der Android-Version in Grenzen. Für Geräte mit Android 4.3 oder neuer steht jetzt eine Video-Komprimierung zur Verfügung, alle Versionen können hingegen nun die Videokamera direkt aus einem Chat heraus starten. Auch bringt das Update die Vorbereitung für die erweiterte Gruppenfunktionalität. Diesen Hinweis gab es auch schon in der iOS-App. Es hat den Anschein als würde Threema hier demnächst mit etwas größerem Neuen bei Gruppenchats aufwarten können.

Threema_Android_Logo

Freunde der Individualisierung können nun außerdem den Hintergrund in einem Chat ändern. Android-Backupper können die verschlüsselte Threema ID optional in das Backup mit aufnehmen. Und dann findet sich noch eine Beschreibung im Changelog, die sich etwas sperrig liest: „Text-Nachrichten als QR-Code darstellen, beliebigen QR-Code scannen und als Textnachricht versenden. Ermöglicht die einfach Offline-Übertragung von Passwörter o.ä. von einer Chat-Nachricht zu einem anderen Gerät.“ Das heißt quasi, Ihr könnt jede Textnachricht auch als QR-Code darstellen lassen und auch wieder entschlüsseln. Ergibt natürlich nur Sinn, wenn keine Internetverbindung besteht, oder wie im Changelog erwähnt Passwörter übertragen werden sollen. Nein, so richtig den Sinn dahinter verstehe ich nicht, Ihr könnt mir da in den Kommentaren gerne auf die Sprünge helfen.

Threema. Sicherer und privater Messenger
Threema. Sicherer und privater Messenger

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @Arnonym: Die Funktion wünsche ich mir im PlayStore, denn mit allem was nicht über den PlayStore installiert wird sind die meisten Nutzer überfordert.

  2. Threema schenken ist leider ziemlich buggy. Habe es auch schöne ohne Google play geschenk. Dann hat die beschenkt aber immer wieder eine update-Meldung und kann nicht selbst updaten, da eben nicht über play bezogen. Habe letztendlich ihr ein Gutschein gekauft und doch über play. Wird bei mehreren Leuten aber ganz schön teuer. Wird Zeit das Google eine „app schenken“ – Funktion einbaut.

  3. fehlerhaft? Nein Phil, du musst halt die APK nochmal laden von deren Website 🙂

  4. Also Sinn sehe ich schon mit der QR-Code Funktion
    Viele Firmen etc benutzen QR-Codes auf Plakaten, Visitenkarten usw. Möchte ich jetzt meinem Kontakt diese Daten (Adresse, Tel.nummer, Web-Adresse) zukommen lassen, dann einfach Code abfotografieren und schon steht es in „Rein-Text“ zum abschicken bereit. Vereinfacht vieles.

  5. @krümel:
    Ja genau, super wenn ich das 20 Menschen eingerichtet habe, dann kann ich bei jedem update bei 20 Leuten die APk runterladenundinstallieren. Das ist eben nichts für den Normalo.
    Deshalb sollte markiert App über play schenken können. Dann wäre das echt einfacher.
    Oder eben 1 Jahr kostenlos und dann Geld verlangen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.