Things: Neue Version verbessert Zusammenspiel mit der Apple Watch

Things ist eine fantastisch gestaltete ToDo-App für iOS und macOS, der allerdings einige Dinge fehlen, damit ich sie mit mehreren Menschen in einem Team nutzen würde. Doch es soll ja nicht darum gehen, warum ich die App nicht nutze, sondern das, was sie nun in der neuen Version 3.12 beherrscht.

Die deutschen Entwickler von Things haben die App noch besser für die Apple Watch angepasst. Things setzt zur Synchronisation auf die Things Cloud. In der Vergangenheit nutzte die Apple-Watch-App das iPhone als Mittelsmann, dies gehört mit der neuen Version der Vergangenheit an.

Hat die Watch Zugang zu WiFi oder Mobilfunk, so könnte die Apple-Watch-App selbständig synchronisieren. Zusätzlich zur Things Cloud bringt Version 3.12 der iOS- und Apple-Watch-App weitere neue Funktionen, einschließlich der Möglichkeit, neue, für heute geplante Aufgaben hinzuzufügen.

Konkret sieht dies wie folgt aus:

Zu heute hinzufügen
Standardmäßig speichert die Watch-App neue To-Dos in Ihrem Posteingang; Sie können jetzt stattdessen den Tag als Standard festlegen. Um auf diese Einstellung zuzugreifen, öffnen Sie die Watch-App und führen sie einen Force Press einen Hauptliste.

Aus Heute entfernen
Viele von Ihnen haben sich darüber beschwert, dass es keine Möglichkeit gäbe, ein „To-Do“ aus dem Bereich Heute zu entfernen – d.h. es in „Jederzeit“ aufzunehmen. Sie können dies nun tun, indem Sie in der Datumsauswahl auf Clear tippen.

Unterstützung für Scribble
Wenn Sie neue To-Dos hinzufügen oder einige Notizen anhängen, können Sie nun kritzeln, anstatt den Text zu sprechen ?

Mehrere Uhren
Übrigens bringt die neue Implementierung von Sync einen weiteren Vorteil: Viele von Ihnen schrieben, dass Sie eine Ersatzuhr für die Schlafüberwachung verwenden und es wirklich vermisst haben, Things darauf zu haben.

?Things 3
?Things 3
Preis: 10,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wenn die E2E einbauen dann würde ich auch den doppelten Preis zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.