Things für iPadOS: Update bringt Multi-Windows-Support und mehr

Jeder hat so seine eigene Art und Weise, an Aufgaben dranzubleiben. Die Möglichkeiten reichen von „Ich versuche dran zu denken“ über Post-its bis hin zu den in Hülle und Fülle vorhandenen To-Do-Apps. Zu den beliebten Apps, die leider nur in Apples Ökosystem vorhanden sind, gehört Things, von dem deutschen Unternehmen Cultured Code. Die App wird gut gepflegt und die Entwickler versuchen das Feedback der Nutzer auch relativ zeitnah einzubauen. Bereits zum Launch von iOS 13 hat man die App für das iPhone an die neuen Gegebenheiten angepasst. So sind dort nun die automatische Anpassung auf Hell und Dunkel, der neue Erinnerungen-Import, neue Gesten und vieles mehr verfügbar.

Auch die iPad-App hat nun etwas Liebe erfahren und unterstützt ab sofort den neuen Split-Screen-Modus. Ihr könnt also zwei Instanzen von Things öffnen und eure Aufgaben beispielsweise per Drag & Drop verschieben etc. Das Widget für den Home Screen wurde außerdem überarbeitet, um besser auf die neue geteilte Sicht zu passen. Da Apple mit iOS 13 auch die Kurzbefehle überarbeitet hat, kann Things auch dort mit vier verschiedenen Aktionen in eure Automatisierungen integriert werden.

Das Update kann ab sofort aus dem App Store heruntergeladen werden.

Hier ist das Changelog laut App Store:

Hallo zusammen! Wir hoffen ihr habt einen fantastischen Sommer.

Seit der Apple Entwicklerkonferenz haben wir fleißig am großen Herbstupdate für iPadOS und iOS 13 gearbeitet. Ein wirklich spannendes Update mit vielen neuen Funktionen!

MEHRERE FENSTER

Wir haben die gesamte iPad App überarbeitet, um diese geniale neue Funktion zu integrieren: Sie können ab sofort wie auf dem Mac mehrere Fenster öffnen!

• Ziehen Sie zum Öffnen von neuen Fenstern einfach das App-Symbol vom Dock an den Bildschirmrand.

• Die Fenster können in geteilter Ansicht (Split View) mit anderen Apps, mit einem zweiten Things Fenster oder auch in Slide Over angezeigt werden.

• Beim Arbeiten mit zwei Things Fenster können Sie Aufgaben per Drag & Drop zwischen den Fenstern bewegen.

• Um alle aktuell geöffneten Things Fenster zu sehen, tippen und halten Sie das App-Symbol und wählen Sie „Alle Fenster anzeigen“.

• Nutzen Sie Tastaturkürzel wie auf dem Mac: Cmd+Ctrl+N für ein neues Fenster; Cmd+` zum Wechseln zwischen Fenstern; Cmd+W zum Schließen eines Fensters.

THINGS AUF DEM HOMESCREEN

In iPadOS können Sie nun Widgets an die linke Seite des Startbildschirms heften, damit sie immer sichtbar sind. Wir haben das Things Widget überarbeitet und es sieht sowohl im hellen als auch im dunklen Modus fantastisch aus.

KURZBEFEHLE

Die Kurzbefehle wurden dieses Jahr grundlegend überarbeitet und wir bieten Unterstützung für all diese genialen neuen Funktionen an. Das bedeutet jedoch, dass all Ihre zuvor erstellten Kurzbefehle neu erstellt werden müssten.

• Wir haben nun vier offizielle Things Aktionen in der Kurzbefehle App: Aufgabe hinzufügen, Aufgabe anzeigen, Liste anzeigen, und Things-URL ausführen.

• Unter Einstellungen > Siri & Kurzbefehle finden Sie Tipps zum Erstellen eigener Kurzbefehle.

• Beachten Sie, dass die alte Workflow Aktion „Things-Aufgabe hinzufügen“ weiterhin in der Kurzbefehle App sichtbar ist, Sie diese aber vermeiden sollten.

NEUE TEILEN-ERWEITERUNG

Unsere Erweiterung zum Teilen in Things von anderen Apps war zuvor eine Aktion (in der Teilen-Leiste mit den grauen Buttons). Nun haben wir diese Funktion als Teilen-Erweiterung erstellt, die Sie in der Reihe mit den farbigen App Icons wiederfinden.

• Sieht nun aus wie das In-App Aufgaben-Popover.

• Sie können nun die Zielliste für Ihre neue Aufgabe auswählen.

DUNKLER MODUS

Das Betriebssystem bietet nun eine systemweite Einstellung für den dunklen Modus und wir unterstützen diesen komplett.

• Das bedeutet, dass unser auf der Bildschirmhelligkeit beruhender Umschalter entfernt wurde und Things nun die systemweite Einstellung nutzt (sofern Sie Things nicht manuell einstellen, was weiterhin möglich ist).

• Wir haben die Farbpaletten für Umgebungen mit mehreren Fenstern auf iPadOS optimiert.

NEUE GESTEN

Things unterstützt die neuen Textgesten in iPadOS und iOS 13. Mit diesen Gesten ist es einfacher, Text auszuwählen, zu kopieren und einzufügen, sowie eine Eingabe per Streichen rückgängig zu machen. Siehe Apple Dokumentation für nähere Informationen.

ERINNERUNGEN-EINGANG

Die Erinnerungen App von Apple hat sich dieses Jahr deutlich verändert. Wir haben die vorhandene Funktion zum Hinzufügen von Aufgaben in den Things Eingang gründlich überarbeitet. Sie heißt nun „Erinnerungen-Eingang“ in den Einstellungen.

ERINNERUNGEN-IMPORT

Wir haben auch ein neues „Erinnerungen-Import“ Feature für Nutzer gebaut, die gern ihre gesamte Erinnerungen-Datenbank zu Things übertragen möchten. Sie finden diese Funktion in Einstellungen > Import.

BEDIENUNGSHILFEN

Things bietet jetzt verbesserte Unterstützung für Voice Over und die neue Sprachsteuerung-Funktion – besonders zum Navigieren und Scrollen in Listen, Bearbeiten von Aufgaben und Sortieren von Aufgaben.

?Things 3
?Things 3
Preis: 10,99 €
?Things 3 for iPad
?Things 3 for iPad
Preis: 21,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich liebe Things und ntuze es seit Ewigkeiten. Die Systemintegration der eigenen Apple-Lösung wird so langsam aber auch brauchbar und vor allem der Verweis auf bspw. eMails und die Verknüpfung von Fotos zu einem Task finde ich dort toll. Hier muss Cultured Code bitte auch nachziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.