Thermomix: Der neue Peeler schält Kartoffeln

Der Thermomix wird von seinen Besitzern für seine Vielseitigkeit und Bedienung gelobt – auf der anderen Seite gibt es Menschen, die mit so einem smarten Küchenhelfer nichts anfangen können. Nun gibt’s neues Zubehör aus dem Hause Thermomix, die noch einmal Arbeitserleichterung verspricht. Die bekannte Thermomix-Messerabdeckung „Welle“ wurde nämlich optimiert. Die neue Thermomix Welle mit Peeler kann als zusätzliche Funktion Schalen von Kartoffeln entfernen. Aus Edelstahl gefertigt wird sie einfach auf das Mixmesser im Mixtopf gesetzt, der Peeler-Modus oder beim Thermomix TM5 die
entsprechende Einstellung gewählt – und los geht es. Bis zu 800g Kartoffeln schafft das Multitalent in vier Minuten zu pellen. Danach sind die Kartoffeln fertig, z.B. zur Weiterverarbeitung. Was der Spaß kostet? 40 Euro, ab Ende November 2021 zu haben. Hand aufs Herz: Als Thermomix-Benutzer dürfte das ein Must have sein, oder?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Bei Bio-Kartoffeln kann man sich das Schälen sparen (außer Püree)

  2. Mir tun die Leute leid, die nicht in der Lage sind mit klassischem Küchenwerkzeug auszukommen.
    Mehr als einen Zauberstab braucht es wirklich nicht.

  3. 40€ für eine einfache maschinengefertigte Metallscheibe? Nein, danke

  4. 40€ für eine einfache maschinengefertigte Metallscheibe? Nein, danke

  5. Flying_Toaster says:

    Auch unter der Gefahr gleich als Hypochonder abgestempelt zu werden, wer viele Kartoffeln ist und dabei auch oft Kinder mitessen, der sollte, egal ob Bio oder nicht, die Kartoffeln schälen, da besonders die Schale einen hohen Anteil „giftiger“ Stoffe enthalten kann. So soll man keine überlagerten, gekeimten, grünen oder beschädigten Kartoffeln essen. Bei diesen hat dann die Kartoffel auch im Inneren einen stark erhöhten Anteil dieser giftigen Stoffe. Und ja, ich esse auch gern Pellkartoffeln und man dieses Spiel beliebig weit treiben und am Ende darf man gar nix mehr essen…ich weiß. Ich denke es geht einfach ums Augenmaß und wenn einer täglich Püree isst aus ungeschälten Kartoffeln könnte er/sie mit der Zeit vielleicht Beschwerden bekommen deren Ursache nicht sofort erkenntlich sind.

  6. Wenn der auf den Thermomix 5 geht ist der gekauft.

  7. Hmmm….persönlich ist mir der Thermomix ja sehr suspekt. Eigentlich dachte ich, das Ding ist nur was für totale Koch-Versager, die nicht mal ne Tasse Wasser erhitzt bekommen….;-).

    Aber als ich in den letzten Jahren, in ein paar Gastro-Küchen war und dort das Ding auch rumstand, muss ich meine Meinung wohl revidieren.
    Wenn sogar Profis einen Thermomix verwenden, dann mag evtl. auch ein Schäler gerechtfertig sein…

  8. Wer einen Thermomix zum kochen braucht, der zieht sich auch die Hosen mit der Beißzange an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.