The Witcher: Neues Spiel und Engine-Wechsel angekündigt

Das dürfte zahlreiche Spieler freuen. CD PROJEKT hat den nächsten Teil der The-Witcher-Videospielreihe angekündigt. Das Spiel befinde sich bereits in der Entwicklung und werde eine neue Saga für das Franchise einläuten. Für die Macher sicher auch eine spannende Sache, denn man wechselt von der REDengine zur Unreal Engine 5 und beginne eine mehrjährige strategische Partnerschaft mit Epic Games. Sie umfasst nicht nur die Lizenzierung, sondern auch die technische Entwicklung der Unreal Engine 5 sowie potenzieller zukünftiger Versionen der Unreal Engine, sofern relevant. Man werde eng mit den Entwicklern von Epic Games zusammenarbeiten, wobei das Hauptziel darin besteht, die Engine für Open-World-Erlebnisse anzupassen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine weiteren Details zum Spiel – wie etwa ein Entwicklungszeitrahmen oder ein Veröffentlichungsdatum – verfügbar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Vielleicht lenkt es ja von CyberPunk ab.

    • Ich spiele Cyberpunk gerde zum Zeiten mal durch. Es macht immer noch Spaß.
      Zumindest über die PC Version kann ich nichts schlechtes sagen.

  2. Auf Twitter haben sie übrigens geschrieben, dass es nicht epic store exklusiv werden soll.

    • Bei GOG wird es sicher auch erscheinen, bei Steam dann eher nicht. Falls GOG und der Epic Game Store es noch solange machen, die Ankündigung ist mal wieder absurd früh.

  3. Schade. Es sollte eine Trilogie sein, die ist es geworden und nur weil es erfolgreich war, muss man es nun melken. Das hat noch nie so richtig geklappt und ging zuletzt bei Mass Effect derbe schief.

    Können sie machen, vielleicht klappts auch, aber ich finde es trotzdem schade. Da hätten sie lieber ihre Energie in was neues Stecken sollen, anstatt in das bekannte. Vielleicht ist der Plan B aber auch nur notwendig, weil Cyberpunk so massiver Rotz war.

    Wer weiß. Ich finds immer besser, wenn Entwickler was neues machen, statt krampfhaft an dem festzuhalten, was einmal geklappt hat. Meist kommen dann auch kreativere Sachen bei rum, weil das Team nicht mehr so auf die Lore limitiert ist und die Erfahrungen und neuen Einflüsse dann besser nutzen kann, als wenn sie das alte weiterführen müssen.

    • Es wird eine neue Saga. Sie haben ja schon öfter gesagt dass die Geschichte um Geralt abgeschlossen ist aber sie weitere Spiele im Witcher Universum nicht ausschließen.

    • Müssen…. Vielleicht haben sie auch einfach lust drauf und dann sollen sie es doch auch tun.

    • Bei der Menge an Büchern, sollte genug Stoff das sein, um die Geschichte weiterzuerzählen und ich wäre glücklich wenn die Story um Ciri weiter erzählt wird. Crir als Hauptcharakter wäre sowieso der Wahnsinn 🙂

  4. Interessant das sie auf die unreal engine setzen. Die „wir passen die engine auf open world an“ statements sind Marketing Blabla. Die UE5 ist aktuell ohne weiteres in der Lage open worlds abzubilden und das sogar ohne work arounds.

    Persönliche hatte ich es mehr gefeiert wenn sie auf Godot gesetzt hätten (hier hat ja zuletzt Facebook stark Kapital in die Entwicklung gesteckt)

    • Guten Morgen, höre gerade zum ersten Mal von der Godot-Engine. Was kann diese denn mehr/ besser als der Platzhirsch Unreal 5/ bzw. die hauseigene Red-Engine?

      • Daten wohl an facebook weiterleiten

        • Wow… Googeln hilft. Godot ist open source. Hier wird nichts an Facebook weiter geleitet. Facebook hat hier lediglich Geld an die Entwickler gespendet um die engine besser an Vulkan anzupassen. Aber hey erstmal wilde Behauptungen in den Raum werfen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.