„The Walking Dead“: Neue Serie wandert exklusiv zu Amazon Prime Video

Die Zombie-Soap „The Walking Dead“ erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Auch das Spin-Off „Fear the Walking Dead“ hat mittlerweile eine treue Fanbasis erreicht. Die zuletzt genannte Serie läuft in Deutschland exklusiv bei Amazon Prime Video. Offenbar hat der Streaming-Anbieter daran Gefallen gefunden. Denn auch die kommende, dritte Serie wird als Amazon Original laufen.

Losgehen soll es 2020. Einen finalen Namen hat die Serie noch nicht. Amazon spricht deswegen nur von „The Walking Dead – Die neue Serie“. Es sieht für mich bisher so aus, als wollte man mit dem Spin-Off vor allem Jugendliche bzw. junge Erwachsene abholen. Die beiden jungen Hauptdarstellerinnen sehen zumindest ganz danach aus und könnten auch bei YouTube Make-up-Videos drehen oder als Influencer bei Instagram bekannt sein.

Inhaltlich soll es in der neuen Serie um die erste Generation von Menschen gehen, die nach der Apokalypse erwachsen wird. Sie kennen also keine andere Welt als jene, die von Zombies überlaufen ist. Das Aufwachsen in jener neuen Welt beeinflusst ihre Identität entscheidend, denn der Überlebenskampf ist für sie der Alltag.

Zehn Episoden soll die erste Staffel der neuen Serie umfassen. Aktuell wird die im US-Bundesstaat Virginia noch gedreht. Als Darsteller sind unter anderem Aliyah Royale, Alexa Mansour, Annet Mahendru, Nicolas Cantu, Hal Cumpston und Nico Tortorella beteiligt. Ich bin kein riesiger Fan von „The Walking Dead“, da mir die Serie doch zu melodramatisch ist – daher bewerte ich sie auch als Soap-Opera mit Zombies. Reinschauen werde ich beim Spin-Off aber bestimmt mal. Habt ihr Interesse?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Lasst uns auf Entdeckungstour gehen – warte, ich ziehe mir lieber erst noch meinen Cord-Anzug an, der wird mir in der Apokalypse noch gute Dienste leisten.

    • André Westphal says:

      Sowas ähnliches dachte ich beim Trailer auch – am besten auch ne Szene, wo Make-Up-Reserven verstaut werden. Sieht ein wenig aus wie The Walking Dead meets The 100 / Hunger Games / Maze Runner – also halt die typischen Jugendbuch-Umsetzungen der letzten Jahre.

  2. Mit «The Walking Dead» ist es wie mit «The Big Bang Theory»: Irgendwann ist die Luft raus, bei beiden etwa ab der 5. Staffel. Der Rest war ein Krampf, deshalb wird das nichts für mich.

    Aber ich finde es erstaunlich, dass so viele Leute diesem Szenario die Treue halten.

  3. Bob (der andere) says:

    @ Black Mac:
    Stimme dir zu. Trifft aber auf fast alle Serien zu. Dann merkt man, daß die Macher/Erfinder/Autoren der Serie eigentlich keine Lust mehr haben, aber wegen des komerziellen Erfolges weiter machen (müssen).

  4. Sieht für mich aus wie Kinder die einen auf einen „Selbstfindungs-Trip“ einen auf Stranger Things machen.
    Und @Oliver, Jau das habe ich auch gedacht 🙂
    @Black Mac Zustimmung

  5. @BlackMac @Bob, ich stimme eigentlich nicht zu. Klar, bei vielen lässt die Qualität irgendwann nach, aber was da bei The Walking Dead passiert ist, ist mit Qualitätsverlust eigentlich nicht mehr zu erklären. Allein gestern habe ich eine Folge gesehen (in der Carl gebissen wurde), da kämpft er irgendwie mit zwei Zombies, wird gebissen, und dann findet er doch seine Pistole; zwei Schüsse hintereinander klären die Situation. Und ich frage mich, wo war die Pistole 30 Sekunden davor? Da soll er todkrank in ein Haus geschleppt werden, schafft es aber nicht, es ist zu weit, er will auf den Boden gelegt werden, da weist einer der Träger in eine andere Richtung, und schwupps, stehen sie unmittelbar vor einem anderen Haus. Und ich frage mich, wieso nicht gleich das? Da machen zwei Protagonisten (die nie mehr als 5 m voneinander entfernt sind) ca. ein Dutzend feindliche, schwer bewaffnete Leute nieder, die regelrecht warten, bis sie an der Reihe sind. Keine Wachen, die „Bösen“ offenbar blind und taub. Und dann die bescheuerten Dialoge: „Tu’s nicht. Ich weiß, dass Du es nicht tun willst.“
    So ein Scheiß. Am Anfang gestern hatte ich irgendwie Mühe wieder reinzukommen. Dann fiel’s mir wieder ein, die letzten Folgen hatte ich nicht gesehen, weil es nicht mehr zu ertragen war. Ich mochte die Serie mal als ein Beispiel-Szenario für eine Welt, in der sich die Gewissheiten unseres Lebens auflösen (Sicherheit, Arbeit, sozialer Umgang), in der Gemeinschaft quasi neu erfunden werden muss. Das ist lange vorbei. Jetzt gibt’s röchelnde, strunzdumme Zombies, die dennoch urplötzlich auf einer riesigen Wiese unmittelbar hinter den „Helden“ auftauchen. Was für’n Scheiß. Das ist kein schleichender Qualitätsverlust, das ist klassisches Gegen-die-Wand-fahren.

    • @Dave B., stimme dir hundertprozentig zu. Die Serie ist nur noch im Vorspulmodus zu ertragen, wenn überhaupt. Fear the walking dead ist noch schlimmer. Am besten sind auch die Szenen, z.B wenn der Spurenleser und Super Jäger Darryl, plötzlich im Wald von lauten Zombies oder anderen Freaks überrascht wird. Puh

  6. Eine Serie die kein Mesch mehr braucht, das ganze Thema ist schon lange abgegessen und sowohl Walking Dead als auch Fear The Waling Dead sind völlig langweile Soaps geworden. Nur noch Sozialgeschwafel ohne Action.

  7. Zielgruppe Jugendliche? Da bin ich dann wohl raus

  8. Puh, der Trailer hat ja mal null Interesse bei mir geweckt.
    Ich hoffe The Walking Dead endet auch bald, bin eigentlich nur noch dabei um zusehen wie es zu Ende geht.

  9. Ich werde mir den Trailer nicht anschauen.Nach dem Fear the walking dead Debakel, pausiere ich mal.

  10. Super Framstag says:

    Eine Serie für Jugendliche und dann womöglich eine FSK-18? Ich bin gespannt und werde sie definitiv sehen, weil ich auf diesen Zombiekram stehe, alt bin und ganz gewiss schon größeren Mist aus den 70ern und 80ern in diesem Genre gesehen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.