The Tomorrow War: Trailer zum Sci-Fi-Actionfilm ist da

Amazon lässt es richtig krachen. Man hat bekanntlich Filme und Serien in Eigenregie für Prime Video produziert, dazu hat man nun MGM gekauft, sodass James Bond nun quasi Mitarbeiter und Besitz von Amazon ist. Bald kommt ein neuer „Amazon Original Film“ von Paramount und Skydance auf die Mattscheiben und dafür gibt’s nun schon einen Trailer. The Tomorrow War heißt der Film und Chris Pratt ist da mit am Start. Am 2. Juli können sich Prime-Mitglieder auf den Start des neuen „Amazon Original Films“ The Tomorrow War bei Amazon Prime Video freuen. Der Sci-Fi-Actionfilm steht dann in der englischen Originalversion und der deutschen Synchronfassung zum Streamen bereit. Bin sehr gespannt – aber auch empfänglich für Zeitreise-Gedöns:

Die Welt ist fassungslos, als eine Gruppe von Zeitreisenden aus dem Jahr 2051 eintrifft, um eine dringende Nachricht zu überbringen: Dreißig Jahre in der Zukunft verliert die Menschheit einen globalen Krieg gegen eine tödliche Alien-Spezies. Die einzige Hoffnung zu überleben besteht darin, Soldaten und Zivilisten aus der Gegenwart in die Zukunft zu schicken, damit sie sich dort dem Kampf anschließen. Unter den Rekrutierten ist der Highschool-Lehrer und Familienvater Dan Forester (Chris Pratt). Entschlossen, für seine kleine Tochter die Welt zu retten, verbündet sich Dan mit einer brillanten Wissenschaftlerin (Yvonne Strahovski) und seinem entfremdeten Vater (J.K. Simmons), um das Schicksal des Planeten neu zu schreiben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Sieht cool aus….Dieses „Zeitreisegedöns“ ist auch mein 😉
    Im Vorwege dann noch Edge of Tomorrow zur Einstimmung schauen…

  2. >> Die einzige Hoffnung zu überleben besteht darin, Soldaten und Zivilisten aus der Gegenwart in die Zukunft zu schicken, damit sie sich dort dem Kampf anschließen.

    Wäre es nicht klüger, in den kommenden 30 Jahren einfach mehr Soldaten und Zivilisten zu machen und auszubilden?

    Denn die weggeschickten Leute machen ja keine Kinder, sodass es weniger Soldaten und Zivilisten in 30 Jahren gibt.

    Man nimmt der Menschheit quasi 30 Jahre Vorsprung weg.

    Es sei denn demnächst schlägt ein Asteroid ein und die meiste Bevölkerung auslöscht, dann wäre so eine Zeitreise sinnvoll.

    Hoffentlich kriegt es Amazon besser als Netflix hin, eigene Filme zu produzieren.

  3. Ich glaube, mir fallen alleine beim Trailer schon 20 Möglichkeiten ein, wie man Zeitreisen in dem Szenario besser hätte nutzen können, um die Invasion abzuwehren. Aber ich werde mir den Film trotzdem mit Popcorn angucken und das Hirn ausschalten. 😀

  4. Black Mac says:

    Sieht gut aus! Ich würde Prime Video sofort abonnieren, wenn die App nicht so grottenschlecht wäre! Aber zurzeit bleibt gar nichts anderes übrig, als die Filme beim Filehoster meines Vertrauens zu laden und sie dann via Mediacenter auf den TV zu bringen. Weniger Ärger und – man glaubt es kaum – weniger Aufwand.

    Ich freue mich auf Herr die “Herr der Ringe”-Serie! 🙂

    • Ja genau… weil die App sooooo schlecht ist, muss man auf illegales Filesharing zurückgreifen…. bla bla bla.
      Habe keinerlei Probleme mit der App und Amazon Prime hat wirklich ein top Preis/Leistungs-Verhältnis.
      Diese blöden Ausreden sind echt zum Kotzen!

      • Black Mac says:

        Wir bezahlen aktuell für Apple TV+, Disney+, YouTube Premium und Netflix. Es geht tatsächlich nur um die miserable App, die mir schon einmal den letzten Nerv gezogen hat. Es ist mir schleierhaft, warum das einer der grössten Konzerne nicht auf die Reihe bringt.

        Wenn man mit Geld zahlt, ist das eine Sache; mit Nerven, Seelenfrieden und Lebenszeit eine andere. Dazu bin ich nicht bereit. Also kotz bitte woanders.

        • Kein Mensch hat etwas dagegen wenn Dir die App von Amazon nicht gefällt.
          Aber dann ist die angemessene Reaktion den entsprechenden Content halt einfach nicht zu schauen, anstelle ihn anderswo zu klauen.

    • Habe noch nie Probleme mit der App gehabt. Wüsste auch gerade nicht, was du meinst.

  5. Das sieht aus wie ein Tom Cruise Plakat ich vermute auch die gleiche Qualität, aber taugt wohl für ein Popcorn Sonntag.

    Interessanter wird es sein wie Amazon mit dem neuen Bond Film umgehen wird.

  6. Och näh. Chris Pratt macht ein paar Witzchen, dazu ein paar schlecht gespielte aber pefekt geschminkte ernste Mienen und jede Menge CGI-Gedöns. Nicht meins. Edge of Tomorrow dagegen war tatsächlich ganz interessant, weil zumindest kurzweilig umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.