The New Glif: Smartphone-Halter versucht es wieder auf Kickstarter

artikel_kickstarterEs ist schon ein paar Jahre her, als „The Glif“ erstmals die Zubehörindustrie überraschte. Kleine Idee, welche großes Interesse weckte. Ein Stück Kunststoff fungierte als Halter für das iPhone. Zack, fertig war der Erfolg, den man auf das Stativ schrauben konnte. Nun die Neuauflage. Wieder einmal geht man den Weg über Kickstarter. „The New Glif“ möchte 50.000 Dollar einsacken, neu ist vor allem die Möglichkeit, das Smartphone hochkant in den Halter zu stecken. Des Weiteren ist der Klemmmechanismus verbessert worden, sodass das Smartphone flott in der gewünschten Position fest verankert ist. Auch die Erweiterbarkeit ist gegeben, so hat „The New Glif“ insgesamt drei Tripod-Anschlüsse.

Vom iPhone SE bis zum iPhone 6s Plus soll alles passen. Mindestbeitrag? 25 Dollar, dafür gibt es den neuen Glif gleich direkt im Januar 2017. Für 50 Dollar gibt es dann die Premium-Variante mit Glif und den neuen Haltern – einer aus Holz, einer mit Schlaufe. Interessant, dass man wieder über Kickstarter geht, man also Risiko minimieren möchte – nach den Erfolgen der Vorgänger möchte man meinen, dass sich auch das neue Gelöt ohne Crowdfunding finanziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wo ist da der Mehrwert zu den gefühlt drölftausend Varianten der unseeligen Selfie-Sticks, die es jetzt in jedem 1-Euro-Shop gibt?

  2. KSD: Schau dir die Bilder an, lies den Text, dann weißt du es.
    Gruß Crane

  3. @crane gelesen + Bilder angeschaut. Absolut kein Mehrwert entdeckt.

  4. @Tim: er meint wohl die zusätzlichen Anschlüsse. Für Blitzlicht etc.
    Und diese modische Schlaufe. Ja, das rechtfertigt den Preis auf jeden Fall …

  5. Also der alte Gliff war IMHO eine gute Innovation. Aber im Zeitalter der Gimbals hatte ich doch etwas mehr erhofft als einen mit einem Gewinde ausgestatteten Halter den man vom Auto kennt. So einen Griff hatte ich vor 10 Jahren bei meinem Zoom H2n dabei (zwar aus Plastik, ist aber auch nur ein Artikel für ein paar Cents). Ich hatte echt mehr erwartet. Für ein paar Euro mehr (Ok, knapp das 4fache) hat man was „richtiges“ in der hand http://www.rcmaster.net/de-xjjj-jj-2-3-axis-brushless-handle-gimbal-stabilizer-360-degree-shooting-fitting-smart-phone-p241434.htm da spar ich dann lieber oder nehm ein Selfiestick. Enjoy.

  6. Wolfgang Denda says:

    .

  7. Wolfgang Denda says:

    @Caschy Um Mail Benachrichtigungen bei weiteren Kommentaren zu dieser Meldung zu bekommen.

    Aber was soll’s, ich hab jetzt das Teil gebackt, in der einfachsten Ausführung 25USD +7USD Versand nach DE. Nachdem in anderen fast genauso teuren Haltern das Phone verrutscht ist, will ich endlich eine solide Konstruktion.

  8. Ja, der Stativanschluß ist zB ein Mehrwert. Für wen auch immer. Dass das diesen Preis nicht gerechtfertigt ist ein anderes Thema. Ich sehe das genauso.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.