„The Last Days of Ptolemy Grey“: Serie mit Samuel L. Jackson ab 11. März bei Apple TV+

Apple TV+ bekommt ab dem 11. März 2022 Zuwachs um eine neuen Serie mit Samuel L. Jackson in der Hauptrolle. In „The Last Days of Ptolemy Grey“ geht es um den namengebenden Ptolemy Grey, einen kranken Mann, der von seiner Familie, seinen Freunden und sogar von sich selbst vergessen wird. Plötzlich ohne seinen vertrauten Betreuer und kurz davor, noch tiefer in einer einsamen Demenz zu versinken, wird Ptolemy in die Obhut des verwaisten Teenagers Robyn, gespielt von Dominique Fishback, gegeben.

Als sie von einer Behandlung erfahren, die Ptolemys demenzgeschwängerte Erinnerungen wiederherstellen könnte, beginnt eine Reise zu schockierenden Wahrheiten über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ich weiß schon jetzt, dass ich die Serie auf jeden Fall sehen werde, vermute aktuell aber noch stark, dass ich am Ende sicher mit einem Klumpen im Hals kämpfen darf. „The Last Days of…“ lässt ja eigentlich schon recht gut vermuten, wohin der Zug fährt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. laut iMDB ist das eine Serie!?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.