The Lab: Die nächste Marketing-Trommelei für das OnePlus 3

artikel_oneplus„Wir suchen Tester, die vorab ein Gerät bekommen. Wir hoffen auf wertvolles Feedback.“ So der kurze Plot zur neuen Aktion von OnePlus im Sachen OnePlus 3. Die Firma sucht Tester, 30 an der Zahl. Diese dürfen sich bei „The Lab“ bewerben und unter anderem in mindestens 500 Wörtern beschreiben, warum sie der beste Tester sind. Gehören sie zu den Auserwählten, bekommen sie das OnePlus 3 vorher und dürfen Feedback liefern. Klingt gut, oder? Nun weiss man, dass man sich bei OnePlus in Sachen Marketing etwas auskennt. Man sucht Tester und es werden sich sicherlich einige melden, die ihre Seele für ein Vorabgerät hergeben und einen Testbericht über das OnePlus 3 schreiben. OnePlus erhofft sich nach eigenen Aussagen wertvolles Feedback. Aber mal unter uns: das Gerät hat die Zertifizierungsstellen durchlaufen und ist quasi fertig. Was will man noch aufgrund von Feedback ändern? Maximal Kleinigkeiten in Sachen Software, mehr nicht. OnePlus sammelt also Reviews und veröffentlicht diese dann als Community Peer Review. Wie objektiv das Ganze ist, darf man sicherlich hinterfragen, in Sachen Suchmaschinen-Ranking ist man sicherlich gut bedient. Falls ihr euch bewerben wollt – dann könnt ihr das hier tun.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. wozu wollen die mindestens 500 WÖRTER bei der bewerbung? mein gott, soll man da jetzt extra sinnlos rumschleimen oder was? lächerlich 🙂

  2. Harald Mager says:

    Die ganze Firma erscheint mir nicht gerade seriös. Deshalb Vorsicht beim Kauf: Wenn irgendetwas defekt ist, kann man das Gerät wegschmeißen. Der OnePlus Support verwickelt einen in eine endlose Kommunikationsschleife, bis man irgendwann aufgibt. Bei meinem OnePlus X ist die Kamera kaputt und bekomme auch nach zig Mails keine RMA. Leider kann man die Firma in China nicht rechtlich belangen.

  3. @Harald Mager
    Ich habe bereits mehrere solcher Meldungen auf Reddit und Co. gelesen habe.

    Selbst muss ich aber sagen dass ich zum größten Teil „zufrieden“ war mit dem Support,
    es sich nun aber auch geändert hat

    Mein OnePlus One war nun bereits drei mal bei der RMA. Das erste mal aufgrund von den bekannten Displayproblemen hat am längsten gedauert. Das Ersatzgerät kam neuverpackt mit Staub hinter dem Kameraglas und produzierte unscharfe Fotos im oberen Drittel. Eine erneute RMA Anfrage ging diesmal sehr schnell innerhalb von wenigen Tagen. Leider hatte dann das neue Ersatzgerät erneut einen unscharfen Bereich, diesmal im unteren Drittel… Ich habe es zunächst hingenommen aber nun wieder den Support kontaktiert. Leider musste ich feststellen dass der Service nun von Arvato Bertelsmann übernommen wurde. Die haben nun mein mittlerweile drittes OPO einfach nur eingeschaltet, auf Funktion überprüft und wieder zurück geschickt mit der Meldung „Funktionsprüfung: bestanden“… Bin diesbezüglich noch mit OnePlus in Kontakt. Mal sehen was daraus wird.

  4. Wolfgang Denda says:

    Schon mal Bewertungen vorproduzieren, obwohl das Gerät noch nicht auf dem Markt ist. Wie bei Amazon. Aber so kennt man Oneplus, heiße Luft produzieren können sie.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.