„The Dark Tower“ von Stephen King kommt wohl als Serie zu Amazon Prime Video

Intrepid Pictures agiert als Produktionsfirma eher im Hintergrund. Bisher war das Unternehmen von Mike Flanagan und Trevor Macy für Netflix tätig. Nun gibt es eine Kehrtwende. Man produziert eine Serie zu Stephen Kings „The Dark Tower“, die wohl bei Amazon Prime Video anlaufen dürfte. Die Macher wünschen sich fünf Staffeln, um das umfangreiche Material würdig abzudecken. Ob es dazu kommt, wird aber natürlich auch von dem Erfolg bei den Zuschauern abhängen.

So floppte der Film zu „The Dark Tower“ ja im Kino, hatte mit der Vorlage aber wohl auch zu wenig gemeinsam. Zwischenzeitlich ließ Amazon auch einen Pilotfilm von Glen Mazzara zu „The Dark Tower“ produzieren, entschied sich dann aber gegen eine Serie. Jetzt liegen die Rechte bei Intreprid Pictures, die eben für Prime Video ans Werk gehen könnten. Die Werke von Stephen King sind für das Unternehmen bzw. Flanagan nichts Neues – er führte Rege bei „Doctor Sleep“ und „Gerald’s Game“ und schrieb auch an den Drehbüchern mit.

Warum jetzt der Abbruch der Partnerschaft mit Netflix und ein Wechsel zu Amazon? Laut Flanagan und Macy habe man die Fühler ausstrecken wollen und Amazon sei für kommende Projekte besser geeignet. Beispielsweise sei man von „The Boys“ sehr beeindruckt. Netflix habe 2022 seine Prioritäten etwas verschoben, was man nicht negativ meine, doch es gebe da nun andere Präferenzen. „The Dark Tower“ liegt im Übrigen als Projekt allein bei Intreprid Pictures, Amazon hat keine Rechte daran. Aufgrund der neuen Partnerschaft ist aber sicherlich wahrscheinlich, dass es da zu einer Kooperation für Prime Video kommen dürfte.

Noch arbeitet man jedoch an den Drehbüchern, sodass es noch eine Weile dauern kann, bis wir tatsächlich wieder „The Dark Tower“ über den Bildschirm flimmern sehen. Nach den 5 Serienstaffeln würden die Macher im Übrigen gerne auch noch zwei Anschlussfilme sehen. An. Ambitionen mangelt es ihnen offenbar also nicht. Klar ist, dass man gemeinsam mit weiteren Autoren aber noch andere Projekte für Prime Video produzieren wird, nachdem man sich von Netflix gelöst hat.

Auch die MGM-Bibliothek an Marken schaue man sich laut Macy und Flanagan an, könnte aber noch nichts Genaueres sagen.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Meine Antwort lautet 19.
    Finde ich gut, den Stoff als Serie zu bringen. Der Film war echt schlecht, hatte aber auch nur wenig mit den Büchern zu tun. Ich bin gespannt und freue mich.
    Sind es nicht sieben Bücher? Warum dann nicht sieben Staffeln? Obwohl einige Bücher eventuell nicht genug Stoff für eine komplette Staffel hergeben werden.

    • >> Meine Antwort lautet 19.
      Ein gutes Alter. Um das zu verstehen muss man aber auch das Vorwort lesen/hören.
      >> Sind es nicht sieben Bücher?
      Inzwischen sind es 8 Bücher. Das letzte Buch trägt den Titel „Wind“.

  2. Bob (der andere) says:

    @ Thomas:
    Eigentlich gibt es sogar 9 Bücher. Zum einen die sieben Hauptbücher. Und dann gibt es noch zwei (Kurz)Geschichten die auch im “Dunklen Turm Universum“ spielen (die aber nur am Rand etwas mit Roland und dem Ka-Tet zu tun haben). Das sind “Wind“ und “Die kleinen Schwestern von Eluria“! Beide Geschichten sind soweit ich weiss aber nicht als eigene Bücher veröffentlicht worden.

    Der Film war nicht einfach nur schlecht. Er war für jeden, der die Bücher gelesen hat, ein Schlag mit dem Zaunpfahl in die Fre**e! Der Film hatte aber schon was mit den Büchern zu tun, nur eben ganz wild aus den verschiedenen Bänden durcheinander gewürfelt. Das ergibt natürlich keinen Sinn, erst recht wenn man die Bücher nicht kennt.
    Der Film soll ja angeblich Stephen King’s Segen gehabt haben, was ich überhaupt nicht verstehe. Wenn man bedenkt, was er von Stanley Kubrick’s “Shining“ gehalten hat (nämlich gar nix), dann aber so eine verstümmelte und vergewaltigte Filmadaption des größten, besten und wichtigsten Roman-Zyklus senes Lebens (O-Ton: S King) absegnet, kann ich mich nur wundern.

    Von daher habe ich da große Zweifel, was die Serie angeht. Sollte die überhaupt Chancen auf Erfolg haben, müsste das schon so im Stil von Game of Thrones angegangen werden (Umfang der Geschichte, Tricktechnik usw.). Fünf Staffeln mit 10-13 Folgen a 45-60 Minuten wäre zwar machbar, käme aber
    auch auf Regie/Drehbuch an.
    Der (mögliche) Erfolg hängt aber 100% von der ersten Staffel ab. Wenn die nicht wirklich gut ist, ist es ja auch fraglich ob es überhaupt zu fünf Staffeln kommt. Wie gesagt, sollte das eher so in Richtung lieblose Billig-Serie gehen, wird das ein Flop. Die Fans der Bücher sind raus, und wer die Bücher nicht kennt, kapiert nicht um was es geht.

    Ich kann nur jedem empfehlen die Bücher zu lesen! Aber Vorsicht, absolute Suchtgefahr…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.