„The Dark Pictures Anthology: The Devil in Me“ im Trailer

Bandai Namco hat im Rahmen der gamescom 2022 einen neuen Trailer zu „The Dark Pictures Anthology: The Devil in Me“ veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das mittlerweile vierte Spiel der Anthologie-Reihe. Der neue Ableger soll eine längere Spielzeit als die Vorgänger mitbringen, mehr als sieben Stunden, und integriert auch neue Features.

Etwa habt ihr mehr Möglichkeiten bei der Erkundung und könnt Objekte verschieben. Auch gibt es die Möglichkeit zu rennen, springen oder zu klettern, um Bereiche zu erreichen, die sonst unzugänglich wären. Außerdem wurde ein Inventarsystem integriert, bei dem jeder Charakter über eine Reihe von Hilfsmitteln verfügt, wie z. B. ein Richtmikrofon, eine Kamera und einen Kamerablitz, eine Krawattennadel und einen Reporterstift. Einige Gegenstände können sogar verändert, zerbrochen oder an andere Charaktere weitergegeben werden. Da kommt also mehr Adventure ins Spiel.

 

Auch wird wieder der Mehrspieler-Modus aus den vorherigen Teilen verfügbar sein. Sollte euch das alles interessieren: „The Dark Pictures Anthology: The Devil in Me“ ist ab sofort vorbestellbar und wird am 18. November 2022 für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und den PC via Steam erscheinen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich mag die ganze Reihe und freue mich das sie nun doch Fortgesetzt wurde. 🙂

  2. Quarry und Until Dawn – beides richtig schöne, kitschige, kurzweilige Horror-Dinger.

    Komplette Dark Pictures Serie: Schnell hingeklatschte Dinger, die der Feinschliff und die Finesse fehlt. Verbrennen gute Themen, anstatt sie wertig umzusetzen.

    Echt schade drum. Mag das Studio und diese Art von Spiel. Kann man perfekt mit der Frau oder den Kindern zocken, ohne dass es zu ernst wird oder zu kompliziert. Jeder versteht außerdem, dass da jetzt nur B-Movie Style Klischees kommen.

    Das klappt aber, wie oben erwähnt, nur dann, wenn entweder Sony oder 2K viel Geld für die Proudktion geben. Was bei Dark PIctures nichts der Fall ist, weshalb das Budget selbst für den B-Movie Touch nicht ausreicht. Leider.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.