„The Cuphead Show“: Zweite Staffel startet bereits im Sommer 2022 bei Netflix

Die Animationsserie „The Cuphead Show“ ist von Netflix für eine zweite Staffel verlängert worden. Dabei startet Season 2 früher, als man das vielleicht erwarten sollte: bereits im Sommer 2022. Das legt nahe, dass die Arbeiten daran parallel zu Staffel 1 begonnen worden sind und man von Anfang an diesen Verlauf im Kopf hatte.

Die Serie „The Cuphead Show“ basiert auf dem beliebten Spiel des Studios MDHR. Staffel 1 ist im Februar 2022 angelaufen und kam wohl ganz gut bei den Zuschauern an. Ich selbst mag das Spiel sehr gerne, hatte aber noch keine Chance in die Serie hereinzuschauen.

Sind hier ein paar Gaming-Fans, welche sich die Serie angesehen haben? Wie sind denn euere Eindrücke? Werdet ihr bei Season 2 dranbleiben oder reichen euch die bisherigen Episoden aus?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Wie macht man aus einem charmanten Cartoon-Look eine Serie? Indem man diese alte hochwertige Art zurückbringt als klassischen Cartoon? Nö, indem man das ganze animiert. Allein dafür kann mich Netflix schonmal. Die Hintergründe sind schick, aber die genialen handgezeichneten Animationen des Spiels finden sich dort nicht wieder. Die Figuren wirken aufgesetzt und animiert. Vermutlich weil billiger und einfacher und schneller.

    Nun muss man sagen, dass das bei Charlie Brown und AppleTV+ gut geklappt hat. Hier aber nicht, weil das Spiel eben davon lebt so auszusehen wie die alten MGM oder Warner Bros. Cartoons. Das schafft die Serie aber nicht so richtig.

    Ansonsten liebe ich den Stil des Spiels, kann mit dem ganzen Drumherum aber wenig anfangen und die Serie hat mich daher auch nur von Seiten der Qualität interessiert. Story, Universum und keine Ahnung was… ist mir einfach zu blöd. Leider, denn ich möchte es lieben für seine Art.

  2. Finde es auch brutal schade, dass die Serie anscheinend Animiert ist und der Charm des Spiels total verloren geht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.