Text-App Quip jetzt auch für Android verfügbar

Quip, die Text-App, die wir hier bereits vorstellten, ist ab sofort als Android-Version auf Google Play verfügbar. Die App wurde von Bret Taylor, ehemaliger Facebook CTO und FriendFeed Mitbegründer, und Kevin Gibbs, Gründer von Google Suggest und Google App Engine, entwickelt.

Quip
Quip
Entwickler: Quip, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot

[werbung]

Quip ist eine Alternative zu  Textprogrammen und so wurde die im August 2013 vorgestellte iOS-Version laut Aussagen der Macher schnell zu einem großen Erfolg. Ob dies so ist, sei dahingestellt, ich kenne nicht einen einzigen Kontakt, der den Dienst nutzt.

Die User schätzen laut den Entwicklern vor allem die Funktionen der Zusammenarbeit, die insbesondere auf mobilen Geräten für die Erstellung von Dokumenten und Nachrichten genutzt werden. Quip kombiniert eine Oberfläche für das Verfassen und Bearbeiten von Texten mit komfortablen Funktionen für Instant Messaging und Zusammenarbeit. Die App eignet sich für Desktop-Systeme ebenso wie für Smartphones und Tablets.

„Quip 1.0 for Android” eignet sich für Smartphones und Tablets, die mit Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) und höher laufen. Die App ist in
11 Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, vereinfachtes Chinesisch, Russisch, Türkisch, brasilianisches Portugiesisch und seit kurzem auch in Koreanisch. „Quip for iOS” ist im App Store in der Version 1.5 verfügbar, die erst im letzten Monat vorgestellt wurde.

Die aktuell erschienene Android-Version scheint aber noch ein paar Probleme zu haben, wenn man den Bewertungen glauben will.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Ein Kommentar

  1. 44 MB sür so eine App kann ich irgendwie nicht nachvollziehen…