Tesla Model Y: Model 3-Crossover offiziell vorgestellt

Tesla hat in der Nacht sein neues Model Y vorgestellt. Wie bereits angeteasert handelt es sich dabei um eine mittelgroße SUV-Version des Model 3, die in vier verschiedenen Versionen ab Herbst 2020 zum Kunden kommen soll: Standard Range, Long Range, Dual-Motor 4×4 und Performance. Der Preis der Einstiegsvariante liegt wie ebenfalls versprochen wenig über dem des Model 3 bei 39.000 US Dollar. Vollausgestattet und in der Performance-Version landet man bei knapp 75.000 US Dollar. Hier muss man schauen, dass die US-Preise nicht vergleichbar mit den deutschen sind, hier bei uns wird zur Stunde nicht die Standard-Version angeboten, sondern „Long Range“, die geht bei 55.000 Euro los, gefolgt von Dual Motor All-Wheel Drive Long Range für 59.000 Euro und Dual Motor All-Wheel Drive Performance für 67.000 Euro – die kann man dann bis über 80.000 Euro aufrüsten.

Wie die hochpreisigen Schwester-Modelle bietet auch das Model Y eine Option für 7 Sitze an, die Reichweiten liegen zwischen 320 und 540 Kilometern, je nach Model. Wer sich für das Performance-Modell entscheidet, kann mit dem Auto in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine Maximalgeschwindigkeit von knapp 240 km/h erreichen. Die üblichen Spielereien von Tesla, wie große Entertainment- und Managementkonsole, Autopilot und Co. sind auf Wunsch ebenfalls mit an Bord. Das Interieur unterscheidet sich dabei nicht von dem kleineren Model 3.

Wenn euch das Auto interessiert, dann schaut mal in Teslas Design-Studio vorbei, dort seht ihr bereits die Euro-Preise und kalkulierte Produktionszeiten. Hierzulande ist – wie bereits erwähnt – die Standard-Version beispielsweise gar nicht verfügbar. Der Produktionsbeginn liegt bereits bei Anfang 2021 für die in Deutschland gelisteten Modelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. tartaros84 says:

    Ich sag dazu nur S3xy…
    Wer erkennst?

    Model S
    Model 3
    Model X
    Model Y

    😉

  2. Ich habe ja gewisse Sympathien für Tesla, aber welchen Sinn macht es, ein Fahrzeug soweit im vorraus anzukündigen? Geht es nur um die $2.500 der Vorbesteller?

    • 2 Jahre ist eine völlig normale Zeit zur Vorbestellung bei Tesla
      Mal von abgesehen das es bei anderen Autos auch mal 1-2 Jahre Wartezeit gibt.

    • Martin Deger says:

      Für die USA ist es ja weniger; 1,5 Jahre nur. So früh kündigen andere Autobauer auch ihre Autos an.

      Mich interessiert eher, wie sieben Personen in dieses Auto passen sollen…

      • Vielleicht gibts ja dann für 5000 USD mehr noch einen passenden Anhänger dazu in der 7-Sitze Version… 🙂
        Und was genau ist da eigentlich SUV? Sieht doch wie ein normales (aber hässlich designtes) Auto aus?!
        Ich würde ja niemals für ein Auto jetzt etwas anzahlen, welches ich dann erst in zwei Jahren oder mehr bekomme. Bis dahin ist doch schon wieder alles überholt in dieser schnelllebigen Zeit…

      • So früh kündigen Hersteller Bezin/Diesel Fahrzeuge nicht an. Da wird ein Auto auf einer Messe vorgestellt und nen halbes Jahr später kannst du es bestellen.

  3. Gefällt mir persönlich irgendwie gar nicht. Könnte eher ein Toyoyta eAutio werden…
    Und das ganze als SUV zu bezeichnen? Sieht eher nach einer Cross/allroad Varainte aus eines normalen Autos.

  4. Kann mir mal jemand erklären warum ich das Model Y dem Model 3 bevorzugen sollte? Es kostet mehr, hat eine geringere Reichweite, beschleunigt langsamer und nimmt mehr Platz weg.

    Außer bei größeren Familien, die auf die 7 Sitze angewiesen sind sehe ich echt keine Sinn in diesem SUV.

  5. Kann mir mal jemand erklären warum ich das Model Y dem Model 3 vorziehen würde?
    Es kostet mehr, hat eine geringere Reichweite, beschleunigt langsamer und nimmt mehr Platz weg.

    Außer bei einer größeren Familien, die auf 7 Sitze angewiesen sind, find ich das SUV echt sinnlos.

  6. „mittelgroße SUV-Version“?
    Früher© nannte man das „VW Golf“.

  7. Mmmhh… Eigentlich gefallen mir die Tesla Modelle optisch echt sehr gut, aber dieses Modell Y ist designtechnisch für mich irgendwie daneben gegangen.

  8. Geschmäcker sind unterschiedlich, immer diese langwierigen Diskussionen darüber, die rein gar nichts bringen. Niemanden. Als ob man über so etwas diskutieren könnte…

    Wollt ihr nicht bei Mode weiter machen, mich interessiert unheimlich, was hier als schön oder hässlich empfunden wird. Nicht

  9. Ich verstehe das mit dem vorbestellen auch nicht. Woher soll ich wissen, was für ein Auto ich in einigen Jahren haben möchte oder brauche? Ich bin überzeugter Teslafahrer, fahre aber auch liebend gerne Benziner und Diesel, bin jedoch nicht so überzeugt, als dass ich mich jetzt entscheide. Entweder ich bekomme ein Fahrzeug kurzfristig wenn ich es wünsche, ich kaufe einen jungen Gebrauchten oder ich verzichte und fertig!

    • Leider denken viele Leute anders darüber, wie man auch hierzulande an den mitunter recht langen Lieferzeiten von Neuwagen sehen kann. Aber solange die Käufer das mitmachen, kann man das den Anbietern wohl auch nicht vorwerfen…

Schreibe einen Kommentar zu Chris R. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.