Terminator: Dark Fate – Teaser-Trailer veröffentlicht

Zu meinen absoluten Favoriten gehört neben Zurück in die Zukunft, Rocky und Indiana Jones auch Terminator. Echtes Popcorn-Kino, wie ich es mag, mit einer Thematik, die mich anspricht. Da verzeihe ich auch viele Logik-Löcher, ich fühlte mich mit allen Teilen gut unterhalten. Nun ist der Teaser-Trailer für Terminator: Dark Fate veröffentlicht worden, der Filmspaß soll diesen November die Kinos entern.

In Terminator: Dark Fate treffen Arnold Schwarzenegger (der T-800) und Linda Hamiltons Sarah Connor wieder zusammen. Mackenzie Davis (aus Halt and Catch Fire) sehen wir im neuen Film als Hybride aus Mensch und Terminator. Als Regisseur agiert Tim Miller („Deadpool“). Den Regisseur der ersten beiden Teile, James Cameron, sieht man immerhin auf dem Stuhl des Produzenten Platz nehmen. Der eigentlich sechste Teil ist er ja gar nicht, stattdessen reiht sich Dark Fate hinter Terminator und T2: Judgment Day ein. Man scheint die ganze Reihe verjüngen zu wollen, andere Charaktere einzubinden, damit man in späteren Folgefilmen auch weiterhin einen halbwegs plausiblen Plot hat.

Terminator: Dark Fate soll der Auftakt einer neuen Trilogie werden – aber mal sehen, das planten die Macher der wenig erfolgreichen Vorgänger auch schon. Ich zumindest werde im November im Kino sitzen. Terminator geht immer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Na, da bin ich aber gespannt. Fühlte mich auch immer gut unterhalten. Fand insgesamt die Geschichte ziemlich gut. Mal schauen was sie draus machen. Wenn ich raten müsste, würde ich drauf tippen, dass Sarah Connor zwar die ursprüngliche Geschichte irgendwie durch Zeitgereise kennt, es dazu aber so nicht kommt. Sprich: Sie bekommt entweder keinen Sohn oder der wird für die weitere Entwicklung unwichtig. Was anderes kann ich mir gerade nur schwer vorstellen, ohne das es total langweilig wäre. Die ganze Geschichte bloß aus einer anderen Perspektive mit ähnlichen Meilensteinen stelle ich mir jetzt nicht wirklich interessant vor.

    Lasse mich allerdings gerne überraschen.

    PS: Lt. Wikipedia soll der Film in Deutschland sogar schon am 24. Oktober in die Kinos kommen, in den USA erst am 01. November.

  2. Arnie mag ich einfach. Einfach anders und immer mit Selbstironie.
    Und grosse Portion Nostalgie dabei…

  3. Tim Miller (Deadpool) Ist doch der Regisseur und Cameron nur Producer, oder?

  4. Ich habe die kapiert warum Star Trek diesen „Reboot“ gebraucht hat, in den Augen der Studios. Bei Terminator wäre es aber eine gute Idee. Viel zu früh hat man massiv Spannung zerstört als klar wurde, dass skynet nicht zu stoppen ist, bestenfalls ein Überlebenskampf und Terror warten. Besonders da man ja auch Zeitreisen einführt, also kann es nicht ausgeschlossen sein die Zukunft zu verändern (aus dieser dann angeschafften Zukunft kommend, schon Einstein hat sich über dieses Paradox theoretisch den Kopf zerbrochen). Das hätte Potential für zig Cliffhanger und Fortsetzungen gegeben.

    Vielleicht kommt man da ja nochmal hinter zurück.

  5. Laut Trailer ist Cameron „nur“ Produzent, nicht der Regisseur. Hätte mich irgendwie auch gewundert.
    Ich mag grundsätzlich Terminator auch, besonders die ersten beiden Teile, und Arnie sowieso, aber der Trailer hier hat mich nicht wirklich begeistert. Linda Hamilton ist echt alt geworden, und die coole Socke, die sie in T2 war, nehm‘ ich ihr jetzt nicht mehr ab. Dazu sind die Computereffekte schon recht offensichtlich und aufdringlich.

    Aber schauen wir mal. „Genisys“ hat mich wunderbar unterhalten, vielleicht klappt es auch hier.

  6. Bob (der andere) says:

    Neuer Terminator-Film?
    O.K., bin gepannt was sie draus machen. Arnie nicht als gealterter T-800 find ich schon mal gut.
    Ich mochte ja alle Filme, außer Terminator 5 Genisys. Da gab es selbst für einen Zeitreise-Film zu viele Logiklöcher. Und Arnie als T-800-Opa fand ich ziemlich…, na ja, bin ja nicht der einzige der den Film nicht mochte.
    Ich finde sogar Teil 4 sehr gut. Denn bei Terminator ist für mich nicht Schwarzenegger das wichtigste, sondern die schlecht gelaunten Blechbüchsen.
    Also, Vorfreude ja, aber bitte nicht wieder verkacken, wie bei Genisys.

  7. Sir_Silva says:

    Cashy wird alt und informiert sich schlecht 🙁
    Cameron ist der Produzent und Miller der Director!

Schreibe einen Kommentar zu caschy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.