Tempolimit in Bremerhaven und Bremen

speed160
Kinders, da bekomme ich nen Hals. Tempolimit auf allen Autobahnen im Bundesland Bremen (also auch in Bremerhaven). 120. Hundertzwanzig. Die hab ich auf dem Autobahnzubringer schon drauf. Gerade jetzt wo es langsam Frühling wird. Trockene Straße, Fenster runter, laute Mucke, Pornobrille  und Präsenz zeigen. 120. Das könnt ihr im Winter machen. Oder wenn Montag auf nen Dienstag fällt. Bildquelle: wikipedia 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Als ehemaliger Vielfahrer wäre ich für einen Autobahnführerschein! (nein ist kein Scherz)

    Wenn man für die Autobahnbenutzung etwas bezahlen müsste (vernünftige Preise) und nicht jeder auf die Bahn gelassen werden würde, dann wäre es ein entspanteres Fahren. Fahrzeuge die aus Ländern kommen, in denen es keine dem TÜV vergleichbare Einrichtung gibt sind ebenfalls ausgeschlossen. Wieso? Erinnert euch an den Text wenn der nächste LKW ohne funktionierende Bremsen in einen Stau gerast ist.

    Ich bewege mich auf den Autobahnen je nach Verkehrslage zwischen 0 bis 240km/h.

    Wenn ich in einem unbegrenzten Abschnitt meine 240 fahre und hinter einem LKW der seit Stunden hinterfahrende Polo mit 92km/h meint er müsse vor mir rausziehen frage ich mich, weshalb ich als gefährlicher Raser betitelt werde.

    Das gleiche Elend mit den Rentnern die ihren Führerschein nicht freiwillig abgeben, wieso zwingt sie niemand?

    So provaktiv ein paar Satzbrocken hinterlassen zerfetzt mich 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.