Telekom StreamOn: Vertragsinfo zur EU-Nutzung wird an Kunden geschickt

Die Telekom bietet bekanntlich auch StreamOn an. Die in StreamOn enthaltenen Dienste können großzügig genutzt werden, ihr Datenverbrauch wird nicht vom im Vertrag enthaltenen Volumen abgezogen. Mitte Juli urteilte ein Gericht, dass das StreamOn-Angebot der Telekom nicht rechtens ist. Die Bundesnetzagentur hatte geklagt und auch in einigen Punkten Zustimmung erfahren.

Die Telekom wollte dennoch an dem Angebot festhalten. Nachdem man Anfang August schon einmal gegenüber der Presse ein Statement abgegeben hat, informiert man nun proaktiv die Kunden per SMS.  Ab sofort wird das StreamOn-Angebot auch innerhalb der EU-Länder und der Schweiz nutzbar sein. Rund zwei Millionen Kunden können bei der Telekom auf StreamOn zurückgreifen, sie dürfen nun auch in den EU-Ländern und der Schweiz streamen, ohne sich viel Gedanken über das Datenvolumen machen zu müssen – aber: Beachtet bitte den mittigen Screenshot, GANZ unbegrenzt ist das Ganze nämlich nicht.

  • Danke Daniel

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Wie ist das jetzt eigentlich mit der Bandbreitenbegrenzung? Sind bspw. YouTube-Videos immer noch auf 480p „begrenzt“, wenn man keine Highspeed-Volumen verbrauchen will? Oder kann man mittlerweile bedenkenlos auf FHD stellen?

  2. Habe eine SMS erhalten, dass man jetzt mit voller Auflösung schauen kann.

  3. Hier : ab sofort mehr Leistung mit Ihrer StreamOn Option Music und Video! Sie streamen jetzt automatisch in der maximal vom jeweiligen Anbieter des Videostreamings angebotenen Übertragungsqualität Filme, Serien und Videos, ohne an das Datenvolumen zu denken. Damit sind Videos auch in HD-Qualität möglich.

  4. Derzeit findet keine Drosselung statt, aber: „Die
    Telekom behält sich vor und kann Videostreaming-Inhalte der teilnehmenden Partner (wieder) in mobil optimierter Qualität mit bis zu 1,7 MBit/s übertragen,
    sofern dies den rechtlichen Regelungen entspricht.“

  5. Unbegrenzt im Ausland streamen stimmt so nicht. Gibt ne Obergrenze. Aber diese Info hat die Telekom sehr gut versteckt
    Siehe letzte Seite
    https://www.telekom.de/dlp/agb/pdf/45957.pdf?#page12

  6. Damit nicht jeder kucken muss 🙂

    Beispiel:
    Grundpreis des Mobilfunktarifs ohne Smartphone/ Endgerät (netto) beträgt 79,95 EUR brutto (67,185 netto). Das aktuelle Roamingvorleistungsentgelt in 2019 beträgt 4,50 EUR netto pro GB. Dies ergibt: (67,185 EUR / 4,50 EUR pro GB) x 2 = 29,86GB, gerundet ≈ 30 GB.
    Das heißt, in diesem Tarif können 30 GB im EU-Ausland ohne Aufschlag genutzt werden. Das Roamingvorleistungsentgelt sinkt jährlich:
    2019: 4,50 EUR (ohne USt) pro GB,
    2020: 3,50 EUR (ohne USt) pro GB,
    2021: 3,00 EUR (ohne USt) pro GB,
    2022: 2,50 EUR (ohne USt) pro GB.

  7. Kann man das Stream on EU genutzte Volumen einsehen?

  8. Was ein Katz und Maus Spiel seitens der Telekom. Jetzt muss man sich doch wieder Gedanken im Ausland machen. Das klang am Anfang des Monats noch anders.

    Ärgerlich.

  9. Holger aus B says:

    In der Tat wird in dem Telekom-Papier nicht erwähnt, auf welchen Zeitraum sich diese Höchstgrenze bezieht. Je Monat, je Kalenderjahr oder je Auslandsaufenthalt? Immerhin sorgt der jährlich sinkende Divisor für ein höheres inkludiertes EU-StreamOnVolumen in den Folgejahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.