Telekom: Neuer Speedport Smart 4 Plus

Die Deutsche Telekom hat neulich über den Ausbau von Glasfaser gesprochen. Das Ziel sei es, dass alle Haushalte in Deutschland bis 2030 direkten Zugang zum Glasfasernetz bekommen. Pro Jahr ist das Unternehmen in rund 2000 Neubaugebieten unterwegs. Und die, die bereits jetzt oder bald auf einen Glasfaseranschluss der Telekom zurückgreifen können, bekommen auch gleich neue Hardware in Form des Speedport Smart 4 Plus, sofern sie diesen denn wollen.

Der Speedport kann direkt an eine Glasfaser angeschlossen werden und hat ein integriertes Glasfasermodem. Das Gerät ist auch der erste Router mit OLED-Display, das Informationen zu den Funktionen anzeigt. Mit Wi-Fi 6 (802.11ax) hat der Speedport die neueste WLAN-Technologie an Bord – Mesh unterstützt er auch. Der Speedport Smart 4 Plus wird in Verbindung mit einem neuen Glasfaseranschluss der Telekom vermarktet. 219 Euro werden fällig, alternativ kann der Speedport Smart 4 Plus für 6,50 Euro monatlich gemietet werden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. nie wieder ein Speedport, seit die mich auf 250 mbit umgestellt habe ich 3 mal einen Ausgetauscht bekommen, Repeater gekauft, per LAN verbunden usw. letzte Woche dann zur Fritz!Box gewechselt aufeinmal kein Ärger mehr mit den Firmen Kommunikation Tool, alle 2,4 kHz Geräte werde erkannt und das ständig, die WLAN Geschwindigkeit ist Konstanz, ich werde nicht mehr aus Konferenzen gekickt usw. ein neues Leben ohne Stress

  2. Die Miete wird auch immer teurer

  3. Das passt irgendwie nicht so richtig zusammen – außer ich übersehe etwas.
    Im Artikel wird davon gesprochen, dass der Speedport direkt an die Faser angeschlossen werden kann. Aus dem Datenblatt geht das aber an keiner Stelle hervor (3x 1GBit/s RJ45, 1x 2.5GBit/s RJ45). Wo ist der anschluss für die Faser? Wird dieser als sfp realisiert?

  4. Erster Router mit OLED? Was ist mit dem guten alten Dlink DIR-855??
    Taugt der Speedport Smart 4 auch für Telekom Hybrid-Anschlüsse (zB mit DSL-SFP)?

  5. Seit Speedport Smart ist das WLAN bei den Geräten richtig gut geworden.
    Vorher eine Fritzbox 7390 und 7490, deren WLAN war richtig schlecht.

    Wenn die Telekom hier FTTH ausbaut werden ich mir den Speedport Smart 4+ holen.
    Vorher sehe ich noch keinen Sinn darin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.