Telekom: Neue MagentaMobil Prepaid-Optionen

Die Telekom macht zahlreichen Kunden nicht nur ein großes Datengeschenk, auch bei MagentaMobil Prepaid gibt es Neues. Mit den neuen MagentaMobil Prepaid-Optionen Prepaid International EU 30 und Prepaid International EU 300 sind jetzt Gespräche so günstig wie vom Festnetz, so die Telekom. Dies gelte für alle Telefonate mit dem Handy aus Deutschland in die Länder der EU sowie nach Norwegen, Island, Großbritannien und Liechtenstein.

Die Option Prepaid International EU 300 kostet 9,95 Euro. Wie der Name schon sagt, sind 300 Gesprächsminuten inklusive. Damit telefonieren Kunden zu einem Minutenpreis von 3 Cent. Für die Option Prepaid International EU 30 werden 1,95 Euro berechnet. Das entspricht 6 Cent die Minute. Und das unabhängig davon, ob das Gespräch ins Festnetz oder Mobilfunknetz geführt wird.

Beide Optionen lassen sich zu den aktuellen MagentaMobil Prepaid-Tarifen hinzubuchen. Sie sind vier Wochen gültig. Nach Verbrauch der Inklusiv-Minuten gilt die EU-Preisobergrenze von 22 Cent pro Minute. Nicht genutzte Inklusiv-Minuten verfallen am Ende des Abrechnungszeitraums. Verbindungen zu Service- und Sonderrufnummern sind über die Minutenpakete nicht möglich, so die Telekom.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Die Telekom ist einfach nur noch lächerlich mit deren Preisen im eigenen Prepaid Bereich.
    Die gesamten Discounter im Telekom Netz wie Ja Mobil, Norma Connect, Kaufland Mobil etc, sind alle wesentlich günstiger und haben mehr Leistung inklusive als die Telekom selber.

    • Wenn ich das aber richtig im Kopf habe, nicht mit der Geschwindigkeit. Kann mich aber auch täuschen, deshalb: „Ohne Gewähr“

      • Also bei den Discountern im Telekom Netz gibt es voLTE und WiFi calling, ausser bei Kaufland. Dann haben die Halbjahres Tarif zu 29, 99 Euro mit 6 GB oder mit 30 GB zu 59,99 Euro.
        Da sind die monatlichen 200 Einheiten ein Witz bei der Telekom.

        • Mit Geschwindigkeit meine ich natürlich nicht das Transfer-Volumen, sondern die LTE-Download-/Upload-Geschwindigkeit und die ist bei den Drittanbietern um einiges geringer.

      • Und bei welchen Anwendungen bemerkt man den Unterschied zwischen max. 25 MBit LTE und 1 GBit 5G?

        Nach Verbrauch des Volumens drosselt Telekom auf 32/16kBit und die Discounter im Telekomnetz auf 64/16kBit. Mit 64kBit funktionieren noch Audio-Streams.

        • Also, ich merke das schon. Selbst im Browser hakt es bei mir (Drittanbieter), oder läuft flüssig (Telekom direkt). Von Videos mal ganz zu schweigen.
          Muss aber ja jeder selbst entscheiden, was für ihn wichtig ist und passt

          • Da stimmt wohl etwas anderes nicht. 25mbit/s ermöglichen das Streamen von drei HD-Videos zeitgleich und sind damit fürs Smartphone mehr als ausreichend.

            Vielleicht hat das eine Handy ein anderes Problem – an den 25mbit kann es nicht liegen.

    • Was ist mit dem Prepaid-Jahrestarif der Telekom für 99 €?
      2 GB und 200 Minuten pro Monat incl. VOLTE, WiFi-Call und 5G.
      So etwas habe ich bei den Discountern noch nicht gefunden.

      • Da gibt es 6 GB für 6 Monate für 29,99 Euro, inklusive voLTE und WiFi calling und mit allnet Flat statt 200 Minuten.
        Nur 5g fehlt.

        • 5G hat zurzeit keine praktische Relevanz, also lassen wir das mal weg.
          Aber 1 GB / Monat ist schon wenig. 1 GB SpeedUp kostet dann aber 4,99 €.
          Da bleibe ich lieber bei meinen 99 € pro Jahr; 200 Minuten pro Monat reichen mir jedenfalls lässig aus. Meistens werde ich ja angerufen.

          • Allerdings könnte das Angebot von penny für 7,99 € interessant sein. Da kommt über das Jahr auf 103 €, allerdings mit 3 GB pro Monat und alles andere flat.

    • welche mehrleistungen haben die discounter? ich habe mal grob geschaut jetzt und sehe nur dass diese nur eine sehjr geringe geschwindigkeit anbieten und auch kein VoLTE und wificall dabei haben. ich nutze jetzt viele jahre telekom prepaid und es reicht mir persönlich vollkommen aus. und die regelmässigen datengeschenke bekommst du bei den discountern auch?

    • Ne DayFlat Unlimited hat meines Wissens aber keiner davon. Die ist halt hin und wieder ganz praktisch.. Z. B. Wenn im Homeoffice mal die normale Leitung abkackt

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.