Telekom mit neuer Email-Domain @magenta.de für alle

Ab heute, den 20. November 2019, bietet die Deutsche Telekom eine zusätzliche neue Domain für eure E-Mails mit Wunschname@magenta.de an. Diese Domain ist eine Alternative zum bisherigen Angebot @t-online.de und steht allen zur Verfügung, so das Unternehmen. Egal bei welchem Provider man ist, Freemail ist mit 1 GB E-Mail-Speicher, Spamschutz, Sync-Plus sowie Telekom-Mail-App – die alle E-Mails an einem Ort bündelt – für alle kostenlos verfügbar. Was die Telekom noch sagt: Die alte Adresse mit @t-online.de bleibt Bestandskunden natürlich erhalten. Aber alle, die jetzt wollen, können sich ab sofort mit ihrem Wunschnamen @magenta.de registrieren. Wichtige Zusatz-Infos für euch, die ich eben mal rausgesucht habe: Es darf beispielsweise nicht der Hauptnutzer eine @magenta.de-Adresse nutzen, wenn VoIP per Client genutzt wird. Schaut auf jeden Fall auch auf diese Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

60 Kommentare

  1. Hat bei mir nicht funktioniert eine @magenta.de zu registrieren. Nach dem Login kommt nur ein: „E-Mail-Adresse kann nicht registriert werden“

    • Man muss das direkt im T-Online E-Mail Center machen. Dann klappt es auch mit der Registrierung.

      • Konnte gerade erfolgreich „service@magenta.de“, „kundenservice@magenta.de“, sowie „service@nagenta.de“ reservieren.

        • Da waren ja echte Profis am Werk.

        • Telekom Mitarbeiter says:

          wen du scammen willst, die Mail Adressen können dir auch im Nachgang entzogen werden 😉

          • @Telekom Mitarbeiter Das ist mal wieder typisch für Deutsche IT-Unternehmen: Statt sich ’ne saubere Blacklist anzulegen, oder den Leuten zu danken, dass Sie solche Dinge herausfinden, wird erstmal gedroht. Paradebeispiel dafür, was hier falsch läuft. Ich freue mich bereits jetzt auf nen potentiellen Streisand-Effekt!

            • Wiso gedroht? Wo ist da die Drohung, er schreibt NICHTS ALS DIE WAHRHEIT. Dazu vermutlich mit Absicht incognito aus T-com Mensch Fake (find ich Lustig).
              Ich hab auch eine solche Antwort gar umfangreicher gegeben such sie weiter unten.

        • @Richard Verdammt, du bist mir zuvor gekommen 😉

        • baust du damit Mist kannst du Rechtlich belangt werden, wir sind in D und nicht im USA Affenzirkus, selbst da würdest du mit Klagen im Missbrauchsfall konfrontiert und dürftest dein Leben damit auch wegschmeißen.

    • Hab angegeben kein Tkom Kunde zu sein und ein parallel Account eingerichtet, geht auch. 😉

      • klaro, hab Magenta 25GB, wer nicht Kunde ist glaub bekommt nur 15GB für die Cloud KOSTENLOS. Da ist die T-com nicht so schlecht, aber die Funktionen sind natürlich ehe rudimentär, als Tresor zum Teilen von Daten aber ausreichend, hab es über Jahre nebenbei für Vereinsfotos, Videos genutzt, davor G-Drive.

  2. Alle kurzen Namen sind bereits vergeben. Lächerlich, da brauch ich auch keine neue Adresse.

  3. Wer nicht bei magenta unter kommt. Ich hätte noch ein paar Adressen frei unter @rosaschweinch.en 🙂
    Ich stell mir noch die Frage, wann sich die DT in Magenta umbenennt.

    • Das wird nicht so schnell kommen. Dafür ist die Marke DT in deutschland zu prägnant. Aber bei tmobile us könnte ich es mir nach der Fusion mit sprint vorstellen.

      • ? echt, haben die fusioniert? Kein aufkauf? Hab ich noch gar nicht mitbekommen. T-com ist ja in vielen Ländern vertreten. In Rumänien wollen sie sich jedoch zurück ziehen, da sind die Preise echt TOP, naja für die KUNDEN 😉 spotpreise 5€ Karte und nach 30GB schmeißen sie dir noch mehr hinterher bei einigen Anbietern.

  4. Schön mit jeder Email Werbung für die machen.
    Finde schon die Handwerke & Co. „interessant“, die eine eigene Homepage haben, aber eine @t-online.de-Adresse nutzen.

    • Geht noch schlimmer, Startups in der Pharmazeutischen Branche mit gmail Adressen auf der Visitenkarte.

      • …im Gegensatz zu all den anderen Unternehmen, die seriös genug für einen Gsuite Account sind. 😉

      • Du sagst es, START UPS, die haben keine Zeit für Luxus und sind eben in der Pharma Branche und nicht in der IT wo das quasi nebenher aus dem Ärmel mal einer während einer Sitzung inclusive Homepage und Shop einrichtet. Wenn sie aus der Gründerzeit raus kommen bzw entsprechend Kapital bekommen kann man dann auch änderungen Planen/in Auftrag geben.

      • Ich sehe nichts Negatives an einer Gmail-Adresse, im Gegenteil, das finde ich deutlich ansprechender, gerade bei einem Startup, als @t-online.de.

        • Gerade bei Start-Ups sollte man seine Firmengeheimisse wahren und nicht einem der Größten Spione es in den Rachen schieben. Oder warum meinst hat MS die Business Cloud Server in D unter T-com Key verschlossen? Somit kann Trump und ganz fucking USA nicht so einfach an die Daten ran.

    • Da das Web nicht zum Geschäftsmodell oder Dienstleistungsangebot gehört ist das vollkommen okay. Und mir tausend Mal lieber als Kunde dorthin meine Daten zu mailen als an irgend einen privat verwalteten virtuellen Server oder so, die Telekom hatte bisher noch nie einen Breach bei ihrem E-Mail System. Das sieht bei kleinen oder selbst administrierten Diensten ganz anders aus. Arbeitsteilige Gesellschaft und so. Im Idealfall macht jeder das was er besonders gut kann und kauft den Rest von anderen zu und umgekehrt.

      • Alles eine frage der Zeit, auch die T-com hat ihre Problemchen. Ein erfolgreicher Einbruch ist auch bei diesen nicht ausgeschlossen oder ob dies nicht schon längst mal der Fall war aber nur noch nicht Publik wurde. Verlassen sollte man sich auch da nicht. Man sollte immer darauf, vor allem im beruflichen Umfeld achten WAS und an WEN, WIE vermittelt wird.

    • Naja nicht jeder kennt sich damit und der Einrichtung aus. Kostet ja gern was, da spart man sich als Kleinunternehmen was auch an Einrichtung/Pflege-Zeit. Aber ne eigene HP ist schon ein Aushängeschild, BESSER als die Fucking Facebook ONLY Noobs. Die haben grundsätzlich nicht nur bei mir verschissen.

  5. Super, danke für den Hinweis! Ich hab mir mal „meine“ Adresse nach dem Schema vorname.nachname@magenta.de gesichert (haben ist ja bekanntlich besser als brauchen). Bei t-online.de war die schon weg.

  6. Ich habe mir kurz nach Release meine Mail Adresse im Format [VORNAME@Magenta.de] gesichert und ich bin glücklich.

  7. Hat jemand die IMAP- und SMTP-Serveradresse? secureimap.t-online.de klappt hier nicht.

  8. Zum einen macht man kostenlos Werbung für den Provider, zum anderen kann man den Provider nicht einfach so wechseln, wenn man die Adresse überall verteilt hat – selbst wenn die Mailsparte irgendwann Mal nach sonst wo verkauft werden sollte.
    Sinnvoller wäre doch eine eigene Mail-Domain, die man bei einem Providerwechsel umziehen kann. Kostet doch auch nicht soo viel, bei Strato gibt’s das z.B. ab 80 Cent im Monat.

    So, und nun werde ich mir eine Magenta-Addy für Gewinnspiele und Newsletter holen 😀

    • Das ist der Hauptgrund wieso ich mir nie eine Mail Adresse beim Provider holen würde.

      Hatte auch mal zeitweise eine eigene Domain mit meinem Namen aber das hat sich als problematisch heraus gestellt da manche Webdienste, Shops, Foren usw. mit ihnen unbekannten Domain Namen in der Mail Adresse nicht klar kommen und dann meinen man würde eine ungültige Adresse eingeben.

      • Das Problem hatte ich noch nicht. Habe nur gehört, dass es solche Probleme geben kann, wenn man der Mailserver auch selber hostet.
        Ich selber nutze den von Strato und der sollte weltweit bekannt sein, immerhin haben die auch viele Business-Accounts.
        Und für unwichtige Dinge, wie Foren habe ich ein paar Adressen von Gmail, Outlook, T-Online als Reserve, zum Teil auch Vorname.Nachname@ (Ok, dafür könnte ich auch einfach die catch-all Funktion von Strato nutzen…)

  9. Ich wäre ja schon froh, wenn die Telekom es hinbekommen würde, dass nicht nur die E-Mail-Adresse, sondern auch der Name als Absender auftauchen würde.

  10. es gibt unter dem link nur die alten t-online mails. Ist magenta.de schon ausgegangen ?

  11. konnte denn mittlerweile jemand funktionierende Posteingangs/ausgangsserver herausfinden?
    Ich kriege den Account nicht über Gmail zum laufen.

    Die T-Online Server funktionieren natürlich nicht bei magenta.de Adressen…
    Posteingangsserver securepop.t-online.de
    Postausgangsserver securesmtp.t-online.de
    Posteingang POP3 „995“ Sicherheit: SSL
    Postausgang SMTP „465“ Sicherheit: SSL

  12. edit: vergesst es. Geht natürlich, hatte wieder das übliche telekom passwort chaos

  13. Guter Tipp, hab noch eine kurze Adresse – nur der Nachnahme – gebraucht.
    Wenn sich jetzt diese komische Adresse, noch in den Clients einrichten lassen würde, wäre es perfekt!

  14. Webseite ist immer noch so unübersichtlich wie immer.

    Die Angabe einer Mobilfunknummer ist obligatorisch. Somit für mich ein No-Go!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.