Telekom: DayFlat unlimited und weitere Produkte werden teurer

Die Telekom hat den Preis für die Zusatzoption DayFlat unlimited erhöht. Bisher zahlte man für 24 Stunden unbegrenztes Zusatzvolumen 5,95 Euro, nun zahlt man dafür 6,95 Euro. Ein Euro Preiserhöhung also.

Unberührt bleibt der Preis in den Tablet-Tarifen, da zahlt man weiterhin 9,95 Euro für die DayFlat unlimited. Das Datenvolumen der DayFlat unlimited kann zusätzlich zu dem Datenvolumen des jeweiligen zugrunde liegenden Tarifs bzw. alternativ zu SpeedOn gebucht werden, das Abrechnungsintervall für die DayFlat unlimited beginnt mit der Buchung der Option und endet nach 24 Stunden.

Ebenfalls „Opfer“ der Preisanpassungen: SpeedOn S (WeekPass) (nur Postpaid) kostet nun 5,95 Euro, der WeekPass 3 GB (Postpaid-Datentarife) liegt bei 5,95 Euro, der DayPass M kostet 5,95 Euro und der WeekPass M 15,95 Euro. Alles einen Euro teurer, außer der Bereitstellungspreis für die DataSIM. Da langt man richtig hin, das kostet jetzt 19,95 Euro, vorher waren es 9,95 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Nachdem nun Drittanbieter auch das 4G Netz nutzen kann: Welchen Grund gibt es noch direkt bei Telekom/Vodafone einen Tarif zu buchen?

    • 5g für 9,95 und 4 wochen halte ich für ziemlich gut bei der telekom. versteh eher nich wie man zu irgendeinen wald und wiesen händler gehen kann

      • Geld sparen. Diese Wald und Wiesen Händler haben sich auch bereits etabliert.

      • Oliver Müller says:

        Wie viel Traffic? Und welcher Tarif ist das genau für 9,95 mit 5G für vier Wochen?

        • Ich würde sagen er meint den Magenta Mobil Prepaid M. Der enthält regulär 3GB Volumen, aktuell aber für die ersten 12 Monate +3GB. Die 12-Monats-3GB-extra-Aktion ändert nichts daran, dass es sich um einen Tarif ohne Vertragsbindung handelt.

          Wenn Du nicht unbedingt 5G haben möchtest sondern Dich mit 300MBit LTE begnügst, könntest Du auch Edeka Smart Mobil Kombi L nehmen. Der kostet auch 9.95 pro 4 Wochen, ist ebenfalls ohne Vertragslaufzeit, wird ebenfalls im Telekomnetz realisiert (die erste Zeile im Impressum von Edeka Smart ist die Telekom Deutschland GmbH) und enthält regulär 7GB.

          Ich denke zwei Punkte kann man bei der Tarifwahl grundsätzlich beachten:

          * Prepaid ist in der Regel deutlich billiger als Vertrag, auch bei den Netzbetreibern selbst.
          * Es macht evtl. einen Unterschied (z.B. was den Support betrifft), ob der Vertragspartner ein Reseller ist, der sich Dinge beim Netzbetreiber einkauft und dann an mich verkauft, oder ob mein Vertragspartner der Netzbetreiber selbst ist und mein Produkt nur das Low-Budget-Clean-Label.

          • Kleien Anmerkung, Prepaid ist nur bei den Netzbetreibern billiger. Nimmt man andere Anbieter mit in den Vergleich auf gibt es außer dem kostenlosen Netzclub meines Wissens nach keinen Prepaidtarif der günstiger ist als ein gleichwertiger Laufzeittarif.

      • Wald und WiesennHändler… Du bist MEIN Held…

    • Benefiziert says:

      5G

    • 5G… damit werben sie zumindest… IRONIE … die Frage ist nämlich, was man damit will, wenn man nur so wenig Datenvolumen zur Verfügung hat wie in Deutschland üblich.

    • Real keinen bzw. kaum.

      5G hat drei große Vorteile:
      * fast komplett virtualisierbare Netzwerkinfrastruktur
      * hoher upload für Einsatz Wartungsdrohnen
      * lokale Netzwerke mit extrem vielen Geräten möglich
      -> das hat alles KEINEN positiven Effekt für die Kunden. 5G ist für Firmen und die Telkos.

      * 4G bei Netzbetreibern hat öfters den Vorteil einer höheren theoretisch erreichbaren maximalen Geschwindigkeit im Up-/Download. Ist unter realen Bedingungen für die allermeisten Kunden zu Vernachlässigen.

    • Roaming in die Schweiz und kein Bock auf ne zweite Nummer. Mit der Dayflat kann ich dort dann alle Mitreisenden unterwegs WLAN geben.
      Ansonsten wusste euch keinen.

  2. Congstar wird auch immer attraktiver

  3. 4g kann jeder Drittanbieter schon lange nutzen, da es eben kein 3G mehr gibt in Deutschland. und GSM bietet sicher niemand nen Tarif an (2G).

    Eventuell meinst du 5G? Denn das kannnoch nicht von jedem Drittanbieter angeboten werden

  4. Schade, so eine unkomplizierte Dayflat war im Womo schon ganz cool

  5. Die Preise sollten eher runter statt hoch. Schlechtes Zeichen. Die Zusatzkosten bei eSim lol.

  6. Disney+ by Telekom Option-> 7€ -> 8,99€

    Disney+ by Telekom 12 Monate -> 5€ -> je 6€ x 12 Monate

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.