Telekom: Das sind die neuen Pässe für SpeedOn bei den Datentarifen

Die Telekom wird ab dem 2. März neue Pässe für SpeedOn in den Datentarifen anbieten. In den Datentarifen gibt es dann den Pass S, den Pass M und den Pass L für die Tarife Data Comfort S, Data Comfort M und den Data Comfort L. Folgende Staffelungen wird es ab dem 2. März geben:

Data Comfort S: Pass S, 1 GB, 1 Tag, 4,95 Euro
Data Comfort S: Pass M, 4 GB, 7 Tage, 14,95 Euro
Data Comfort S: Pass L, 8 GB, 28 Tage, 24,95 Euro

Data Comfort M: Pass S, 2 GB, 1 Tag, 4,95 Euro
Data Comfort M: Pass M, 4 GB, 7 Tage, 14,95 Euro
Data Comfort M: Pass L, 12 GB, 28 Tage, 24,95 Euro

Data Comfort L: Pass S, 2 GB, 1 Tag, 4,95 Euro
Data Comfort L: Pass M, 8 GB, 7 Tage, 14,95 Euro
Data Comfort L: Pass L, 24 GB, 28 Tage, 24,95 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. 1-2 GB für 5 Euro Saftladen

    • Wenn man faktisch die beste Netzabedeckung hat kann man das verlangen. Die Leute zahlen es. Deine 20GB bei O2 für 15€? nützen dir bei dem Saftnetz wenig.

      • Es kommt immer auf dem Standort drauf an. Deine teuren Preise mit niedrigen Volumen bringen dir auch nichts wenn das Netz der Telekom schlechter als von Vodafone oder o2 ist?

      • In München hat o2 erwiesenermaßen das beste Netz.

        Ich kann x Standorte in München nennen, wo das Telekom Netz in dieser Technologie Hochburg und drittgrößten Stadt Deutschlands versagt. Und das seit Jahren.

        Da wo Telekom kein Netz hat, hat o2 häufig sogar 3 fache Carrier Aggregation.

        Deshalb habe ich inzwischen sogar Dual Sim mit Telekom und o2.

        • Thomas Neidlinger says:

          Ich fahre genauso, brauche aber nur selten O2.
          Aber eigentlich ist es doch traurig, dass keiner der Anbieter in ganz Deutschland problemlos nutzbar ist!? Ich muss mir also für einen Urlaub in einer bestimmten Region eine SIM vom anderen Anbieter holen, weil mein Anbieter kaum/gar nicht verfügbar ist? Fühlt sich ja an, wie Urlaub im Ausland…

        • @M(artin) Das sind ganz klar subjektive Empfindungen. Objektiv gesehen hat O2 selbst in München das schlechteste Netz.

          Open Signal hat aus zahlreichen Messungen das Mobilfunknetz in Deutschland ausgewertet.
          In München hat die Telekom in 6 Kategorien 6x gewonnen, O2 nur 2x:
          https://www.opensignal.com/reports/2019/11/germany/mobile-network-experience
          (Siehe Abschnitt „Select any region below to display individual breakdown“).

      • Wenn sie denn wenigstens das beste Netz hätten. Deutschland ist mit dem „besten“ Netz der DT auf Platz 70 was die Abdeckung angeht. Bei dieser Abdeckung sind die Preise der DT in keiner weise gerechtfertigt.

  2. Ihr verwechselt da alle etwas: Es geht nicht darum überall Netz zu haben, es geht nur darum uns Geld aus der Tasche zu ziehen. Stellt Euch mal vor es wäre z b wie in Skandinavien: Netz überall für wenig Geld? Das geht doch gar nicht, schliesslich sind wir hier in Deutschland, da zählen nur Konzerngewinne.

  3. Wie unnötig kompliziert das ist. 9 Tarife, obwohl die Hälfte faktisch das gleiche ist und auch gleich kostet. Allein die Namensgebung „Comfort XYZ: Pass XYZ“.

    • Warum ist das kompliziert? Du hast einen Tarif und buchst da ein Pass S, M oder L dazu.
      Also suchst du zwischen einem kleinem, mittleren oder großen Datenpaket aus.
      Das ist überschaubar.

  4. Soisserhalt says:

    Es heißt ja nicht umsonst MobilfunkNETZ. Ein Netz hat Löcher. Ansonsten müsste es ja MobilfunkDECKE heißen. *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.