Telekom bietet Internet auf Flügen innerhalb Europas

Internet ist auf vielen Langstreckenflügen kein Thema mehr, Stichwort Flynet. Auf Interkontinentalstrecken bietet die Telekom WLAN-basierte Internetzugänge bereits seit 2010 an. Nun baut die Deutsche Telekom das Feld aus und bietet Internet auf Flügen innerhalb Europas. In einem ersten Schritt ermöglicht die Telekom das Surfen gemeinsam mit ihren Partnern Lufthansa und Inmarsat in ausgewählten Flugzeugen von Lufthansa und Austrian Airlines. Danach wird der Service in Europa auf die gesamten Flotten von Lufthansa, Austrian Airlines und Eurowings ausgedehnt, wie die Partner mitteilen.

Das für Fluggäste laut Telekom einfach zu bedienende Service-Login-Portal wird auf der WLAN-Plattform der Telekom betrieben und ist allen Passagieren an Bord bis zum Ende der Testphase kostenfrei zugänglich. Danach stehen je nach genutzten Diensten drei unterschiedliche WLAN-Pässe zur Verfügung: FlyNet Message für 3 Euro, FlyNet Surf für 7 Euro und FlyNet Stream für 12 Euro. Die Deutsche Telekom teilt in der Meldung nicht mit, wie sich die Pakete unterscheiden, wohl aber die Lufthansa. FlyNet Messsage eignet sich demnach lediglich für Mail, WhatsApp, iMessage und andere Messaging-Dienste, während FlyNet Surf das Surfen mit reinnimmt. Streaming ist für das Streamen gedacht, aber auch hier fehlen Volumenangaben. Gezahlt werden kann per Kreditkarte oder PayPal.

Mobilfunk-Vertragskunden der Telekom Deutschland bekommen einen Bonus: Vom 1. Februar bis 30. Juni 2017 ist die WLAN-Nutzung für alle Dienste kostenfrei. „Mit dem kostenlosen Einführungsangebot können unsere Kunden sorglos das Surfen im Flugzeug testen. Wir wissen, dass dies für viele unserer Kunden sehr interessant ist. Jetzt können wir diesem Wunsch nachkommen“, sagt Marion Hagen, Leiterin Segmentmarketing Privatkunden der Telekom.

Bei der Lufthansa sind derzeit 10 Airbus A320 mit dem System ausgerüstet, es sollen im ersten Quartal 2017 bis zu 20 werden:

Lufthansa Info

In the first quarter of 2017, the number of Lufthansa aircraft fitted out with Internet access will rise to around 20. One by one, the entire Lufthansa A320 fleet is to be equipped with the latest advanced technology by the middle of 2018. The re-fitting of all 31 aircraft at Austrian Airlines is planned to be completed before the end of April 2017. As well as Lufthansa and Austrian Airlines, Eurowings also has plans to bring the Internet on board its aircraft – estimated launch is to be by the end of the first quarter 2017. A total of 69 Eurowings aircraft are to be fitted with the systems by the summer of 2017.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Kaum ist die Telekom bei der Bahn draußen, gibt’s neues teures Internet.

  2. Ich finde es echt so unverschämt wie „freies“ WLAN hier in Deutschland gehandhabt wird. Meistens bezahlt man völlig überzogene Preise für mobiles Internet und auch für Hotspots. Wenn ich mir da andere Länder anschaue geht das auch anders. Bin letztens mit Norwegian geflogen, die bieten schon seit einiger Zeit kostenloses WLAN für alle ihre Fluggäste an und das hat hervorragend funktioniert.

  3. ich empfinde es als luxus während des fluges kein internet zu haben um zu entspannen, ein buch zu lesen oder einfach mal nicht erreichbar zu sein

  4. Marcus Siemens says:

    Ich bin letztes Jahr Ende Januar nach Südafrika mit Lufthansa (Boeing 747-III) geflogen, auch dort konnte ich über die Telekom für den gesamten Flug/24h für 17$ o.ä. buchen. Gemacht getan, der Flug geht ca. 11h, die Verbindung war gut, ich hatte mein iPad genutzt und selbst Streaming vom eigenen Air Video Server oder Netflix hat in sehr guter Qualiät funktioniert, wenn auch mit immer etwas längerem Verbindungsaufbau/Ping.
    Über China ist die Internetnutzung übrigens nicht erlaubt. Mir hat’s gefallen, so war die Zeit bis kurz nach Mitternacht, wo auch in Deutuschland noch viele wach waren, schnell rum gegangen.
    Ich vermute, es haben nicht viele im Flieger im genutzt, bzw. es war vielleicht in Business oder First-Class im Preis inbegriffen.

  5. Ich finde das ein interessantes Angebot. Klar wenn man 1-2 Stunden im Flugzeit sitzt kann man auch noch ein Buch/Zeitschrift lesen aber bei längeren Flügen ist es doch ganz nett wenn man die Möglichkeit hat auch das Internet zu nutzen.

  6. Marcus: Nein, auch in der Business / First muss man bezahlen.

  7. @Franz: Bei der Norwegian ist es das Internet aber nur eingermaßen schnell, wenn außer Dir sonst keiner surft. 😉 Bei dem Angebot von Telekom/Lufthansa kriegt angeblich jeder >10 Mbps, der den teuren Tarif kauft. Das kannst Du bei Norwegian auch als alleine Surfender vergessen… Also Vorsicht mit dem Vergleich. Das eine ist halt for free und okay für mal so, das andere kostet und soll dafür auch mehr Qualität bieten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.