Telegram: neue Optik und Datei-Sharing

Telegram, ein meiner Meinung nach durchaus spannender Messenger, hat heute ein umfangreiches Update auf der  Android- und iOS-Plattform erhalten. Die iOS-Variante wurde noch einmal komplett neu für iOS 7 realisiert und hat auch schon eine neue Optik im Alphastadium verpasst bekommen, welche sich besser an iOS 7-Vorgaben hält. Ferner sollten gerade Nutzer eines iPhone 5 und eines iPhone 4s Geschwindigkeitszuwachs verspüren.

Telegram

Das große Ding ist aber nun die Versandmöglichkeit von Dokumenten über die Chats. Hier kann direkt in den Chats geshared werden, oder aber über den „Öffnen mit Telegram“-Dialog in den einzelnen Apps. Dieses Dokumenten-Sharing ist ebenfalls in der Android-App eingeführt worden. Hinter Telegram stehen Pavel und Nikolai Durov, die das Social Network VKontakte gegründet haben.Die Plattform ist offen, Mac- und Windows-Versionen sollen folgen, der Messenger soll kosten- und werbefrei bleiben. Finder von Sicherheitslücken werden von den Machern entlohnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Windows Version schon verfügbar. Alpha Version! https://tdesktop.com/

  2. @Markus: Nö, nichts Offizielles.

  3. richtig. die werden das bestimmt erst als offiziell rausgeben wenn’s nen stable release gibt. den Link hab ich von ihrer vkontakt Seite. in ner Virtuall box klappt der Client ganz gut. (ein pidgin plugin wär mir aber lieber)

  4. Für Linux gibt es schon einem Kommandozeilenclient (https://telegram.org/source), läuft wohl auch auf nem Mac. Da leider keiner meiner Kontakte Telegram verwendet konnte ich es leider nicht sehr ausführlich testen^^

  5. bei mir sind’s ganze 5. hey!!!! 😉

  6. das beste ist der kommentar von denen im playstore. „hoffentlich bald auch in anderen sprachen“ „ja wird kommen. vielleicht. evtl. arbeiten wir bald daran. noch nicht.“