Telegram Messenger: 5 Apps für Windows Phone verfügbar

Dank offener API mangelt es dem Telegram Messenger nicht an Apps. Mittlerweile sind diese als offizielle oder inoffizielle Versionen für fast alle Plattformen (iOS, Android, Windows, Linux, OS X) verfügbar. Zum 1. Februar kündigte Telegram Apps für Windows Phone an, diese sind seitdem auch verfügbar. Fünf an der Zahl sind es, vier davon allerdings noch im Pre-Alpha-Stadium. Einzig Migram ist bereits im Alpha-Status und macht auch von den Screenshots her einen recht ordentlichen Eindruck. Die ersten Bewertungen bestätigen dies. Alle 5 Clients sind kostenlos im Windows Phone Store erhältlich. Falls Ihr Windows Phone und Telegram nutzt, hinterlasst doch einfach einen Kommentar, für welche der Apps Ihr Euch entschieden habt.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Migram machte bisher für mich den besten Eindruck, die Standardfunktionen (Secure Chat, Bild-Übermittlung, etc) sind da bereits auch an Bord. Pushnachrichten laufen schnell und zuverlässig!

  2. Interessant wie sich die App die Screenshots teilen 😀 Hier bilden die ersten drei eine Gruppe und die letzten beiden (wobei die letzten sich nur sehr ähnlich sehen, bei den ersten dreien sieht das Chat-Fenster sehr gleich aus)

    Edit: ich sehe gerade, dass das Chatfenster der zweiten App doch etwas anders aussieht als die anderen zwei.

  3. Migram. Hab die anderen zwar auch getestet, aber die sind doch noch zu sehr verbuggt.

  4. Ist Telegram eigentlich momentan „der Beste“ der verschlüsselten Messenger? Also in der Gesamtsumme aus OpenSource, Sicherheit, Funktionen und Plattformen.

    Natürlich mal abgesehen davon, dass er im Vgl. zu Whatsapp halt auch nicht verbreitet ist.

    Suche nämlich einen guten, sicheren Messenger für einen kleinen Personenkreis.

  5. Wow mehr apps als Nutzer im Bekanntenkreis ^^

  6. Das System unterstützt schon mehr Plattformen als es Kunden weltweit hat, befürchte ich. Nutzt das System eigentlich jemand, außer die Entwickler um Testnachrichten zu verbreiten?

    Die Bequemlichkeit und Ignoranz gegenüber datenschutzrechtlichen Bedenken bei Whatsapp ist zum kotzen.

    Immerhin sind in meinem Bekanntenkreis die ersten, die mal Whatsapp nutzten, wieder zur guten alten SMS gewechselt.

  7. Telegram verbreitet sich sehr schnell weiter. Bei mir sind es bereits mehr als die Hälfte meiner Kontakte (ca.300.), die den Messenger nutzen und es werden mehr. Ich habe natürlich entsprechend dafür geworben. aber bisher fanden den Messenger gerade was die Performance angeht deutlich besser als WA.

  8. @Oliver musst aber bedenken das die ende-zu-ende verschlüsselung nur bei „secure chats“ zum einsatz kommt. so wird ledlich der weg verschlüsselt. so wie ich das verstandne habe

  9. @Benjamin was genau bemängeln die ? wurde die verschlüsselung also gehackt ?

  10. @gast

    es geht nicht darum, dass die Verschlüsselung geknackt ist. Es ist eine Ansammlung von Theorien, die deutlich machen sollen, dass Techniken eingesetzt werden, die als gebrochen gelten. Die aussage ist eher: Theoretisch bietet die Verschlüsselung genug Angriffspunkte.

    Besser als unverschlüsselt ist es allemal. Eine Aussage über praktische Angriffsmöglichkeiten wird nicht getroffen. Es ist mehr theoretischer Natur. Dennoch: Wenn etwas wirklich geheim bleiben soll, würde ich es darüber nicht verschicken.

    Eine genaue Aussage über die praktische Angreifbarkeit überlasse ich Kryptoexperten,

  11. @Benjamin, Gast und saujung:

    Telegram bietet demjenigen, der die Verschlüsselung hackt, $200.000 US. Wenn die Verschlüsselung tatsächlich genug Angriffspunkte böte, glaubt Ihr nicht, jemand hätte sich dieses Kopfgeld schon geholt?

    Hier machen irgendwelche Kiddies einen auf dicke Hose, habe ich das Gefühl.

    Oder: Wenn man sich überlegt, welche Infos die letzten Tage bspw. zum Thema „Rufmordkampagnen des britischen GCHQ“ durch die Medien gingen, könnte man auch denken, dass bspw. ein Geheimdienst berechtigtes Interesse daran haben dürfte, ein an sich sicheres IM Tool schlecht zu machen.

  12. @mike myers ich weiss ich sag ja auch nichts dagegen. ich habs selber installiert da sich nicht jeder aufgrund der vorraussetzungen threema installieren kann. ich hab angemerkt das ende-zu-ende verschlüsselung nicht vom start an aktiviert ist.

    was das letzte angeht hast recht aber ich glabu die haben schon zu oft beobachtet das die leute gewohnheitstiere sind und machen sich da kaum große sorgen. bei den meisten geht man eh davon aus das sie wieder zurückwechseln. der rest der professionellere/hochwertigere/besser verschlüsselung einsetzen wird vom freundes und bekanntenkreis als paranoid/freaks oder sonst was bezeichnet und belächelt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.