Telegram: 800.000 Nutzer finden den Weg zum Messenger

Kurz notiert: Die Nutzer probieren weiterhin fleißig neue Messenger aus. Threema gewinnt 200.000 Nutzer hinzu und hat nun nach eigenen Aussagen 400.000 Nutzer, beim kostenlosen Messenger Telegram sieht die Sache noch besser aus – logo, die App ist kostenlos und auch für den Desktop und Windows Phone zu haben. Gestern Nacht vermeldete man: 500.000 neue Nutzer, Freitag Abend gegen 22:00 Uhr waren es schon 800.000. Genaue Nutzerzahlen sind bei Telegram aber bislang nicht bekannt. Wie schon mal erwähnt: ich würde mich freuen, wenn die Betreiber der ganzen Dienste mal in vier Wochen Zahlen zu aktiven Benutzern ausgeben. Ich denke, dass sich nicht viel geändert hat – im Vergleich zur Vor-Facebook-kauft-WhatsApp-Zeit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. Alle reden von threema und Telegram aber keiner von hike, obwohl es eine SSL-Verschlüsselung hat und auch noch kostenlos. Warum?

  2. Supi das sind ja zusammen schon ein ganzer 450stel der WhatsApp-Nutzer & das noch verteilt auf unterschiedliche Messenger^^

    Da wandert ja nur ein minimaler Bruchteil ab & dieser nimmt sich jegliche Stärke in dem er sich noch in weitere noch viel kleinere Grüppchen aufteilt xD

    Sorry aber das wird nichts! Die kommen ganz schnell wieder, wenn sie erstmal merken, dass die Masse nicht mitziehen wird!

  3. Ernsthaft?
    Telegram als WhatsApp Alternative, weil facebook neuer Eigentümer ist?
    Und dass VK.com hinter Telegram steckt, ist irrelevant?
    Diese unüberlegte Kurzschlusshandlung vieler werde ich nie verstehen können.
    http://www.merkur-online.de/aktuelles/computer-wissen/whatsapp-sicherheit-fehlanzeige-telegram-messenger-alternative-meta-3364083.html

  4. Spricht eigentlich irgendwas gegen skype? die haben doch auch eine Verschlüsselung (ja gehört MS)…

  5. anzensepp1987 says:

    Ich nutze WhatsApp. Für mich DIE Alternative zum Datenschutz-Aktionismus der letzten Tage.

  6. telegram bevorzuge ich auch!

    Ich hab nix gegen pay apps aber ich meine: messenger müssen offen für jedermann sein OHNE dass man geld bezahlt

  7. Wie finanziert sich Telegram? Bei threema ist mir das klar, aber bei Telegram? Daten verkaufen? KGB kp sehr mysteriös. Und wirklich sicher ist nur Opensource, also komplett wie OTR z.B.

    • Telegram finanziert sich zur Zeit über eine großzügige Stiftung. Wenn das irgendwann nicht mehr reichen sollte, wollen sie aber immer unabhängig bleiben und ggf. – wie Wikipedia – Spenden sammeln.

      Der schweizer Entwickler dagegen will mit dem App-Verkauf Geld verdienen und denkt daran, später eine Jahres-Abo-Gebühr einzuführen.

    • Steht übrigens alles in den FAQ auf der Website von Telegram:

      https://telegram.org/faq#q-how-are-you-going-to-make-money-out-of-this

      Q: How are you going to make money out of this?

      We believe in fast and secure messaging that is also 100% free.

      Commercial companies frequently face the need to compromise their values for financial gain. This is why we made Telegram a non-commercial project. Telegram is not intended to bring revenue, it will never sell ads or accept outside investment. It also cannot be sold. We’re not building a “user base”, we are building a messenger for the people.

      Pavel Durov, who shares our vision, supplied Telegram with a generous donation through his Digital Fortress fund, so we have quite enough money for the time being. If Telegram runs out, we’ll invite our users to donate or add non-essential paid options.

  8. @Jo danke für die Antwort 🙂 mir stellt sich jetzt nur noch die Frage, ob die Leute, die hier in den Kommentaren schreiben, dass vk.com so unseriös ist recht haben.

  9. leute, Telegramm hat mit VK NIX am Hut! Es stammt zwar vom selben Entwickler(welcher seine Anteile an VK verkauft hat und nicht mehr involviert ist), ist aber ein komplett eigenständiges Projekt. Telegram Hauptquartier ist in Berlin, Server stehen weltweit, unter anderem in London.
    -> https://twitter.com/telegram/status/436971517835223041

    https://twitter.com/telegram/status/436970499454029824

  10. Diese ganzen Meldungen über „neue User“. Für mich sind das nur „neue Accounts“. Die Leute schauen mal rein, bleiben aber zum Großteil bei WA. Ist wie bei Instagram. Was haben se alle geheult und alle wollten den Account löschen, als FB den Laden gekauft hat.

    Und nun?

  11. Toll, wie alleine in diesem Kommentaren zu 5 verschiedenen Messengern geraten wird… die restlichen 25 werden hier zum Glück nicht erwähnt.. sonst würde jeder sofort merken wie absurd das alles ist.

    Zu Telegram: Ich habe heute drei Dinge über Telegram gelesen.. keine Ahnung ob es wahr ist (über Whatsapp wird ja auch jede Menge Bullshit verbreitet)… 1. gehört den Russen 2. läuft teilweise über amerikanische Server 3. die Verschlüsselung ist ein Witz, nicht nur für die NSA keine Herausforderung.

    Und glaubt ihr wirklich, dass Telegram unabhängig bleibt (falls sie es derzeit sind)? Ich nicht! Wenn jemand mit Geld wedelt, warum sollten die dann nein sagen.

  12. Wieso nicht einfach Hangouts nutzen? Verstehe ich nicht… Wofür brauch man diese tollen Alternativen, wo am Ende halt eh jeder was anderes nutzt. Verstehe auch nicht, wieso man jetzt plötzlich ja so unbedingt von WhatsApp weg muss…

  13. @Ivan Petrov

    Ein Twittereintrag über die Firmenzentrale. Gut, dass sie das im Impressum ihrer Seite ganz und gar weggelassen haben.

    „Aktuell (2013) hält er 12 % der Firmenanteile an VK.com und kontrolliert dort das operative Geschäft.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pawel_Walerjewitsch_Durow

  14. Bei manchen kommentaren hier kann man nur mit dem Kopf schütteln.
    1. Nur weil etwas open source ist, heißt das noch lange nicht das es sicherer als closed source ist.
    2. Telegram ist nach mehreren audits nicht als crypto messenger geeignet (googelt danach!). Mit anderen Worten, die, die diese app hier lobpreisen sollten besser ganz still sein. Zur verschlüsselten Kommunikation ungeeignet, da könnt ihr auch direkt bei whatsapp bleiben.
    3. Der „beste“ messenger scheint derzeit surespot zu sein. Vorgestellt wurde er hier noch nicht.

  15. Nachtrag:
    4. Es gibt keine kostenlose App. Threema kostet immerhin etwas! Lieber mit Geld zahlen als mit persönlichen Informationen. Von mir aus auch per jährlichen Abo. Gelesen habe ich davon aber noch nichts.
    5. Über die finanzierung von Telegram kann man nur spekulieren. Stiftung? HAHA das ich nicht lache!
    6. Hangout und Skype verschlüsseln erst gar nicht! Du bezahlst sie mit Informationen über dich.
    7. Telegram ist nicht per default verschlüsselt. Wenn man die Verschlüsselung aktiviert ist sehr fraglich ob diese nicht viel zu schwach ist.

  16. surespot
    Hässlich, unpraktisch, nicht zu vewendet, 0 Kontakte (Man findet nicht einmal eine Übersicht), will für Sprachnachrichten Geld,

  17. @joa
    man muss echt nicht jeden pissigen messenger hier vorstellen. wohin soll das denn bitte führen? es gibt locker 10-15 messenger die beachtenswerter sind bzw. größere erfolgsschancen haben.

  18. Ihr wisst schon das Telegram dem russischen Facebook gehört und bereits geknackt wurde?
    http://www.cryptofails.com/post/70546720222/telegrams-cryptanalysis-contest

    Bei uns wechseln alle zu Threema.
    Wenn ein Dienst/Service „kostenlos“ ist, dann ist der Kunde das Produkt!

  19. @Hans: Du bist eben ein DAU. Surespot ist anonym ohne Verknüpfung zur Telefonnummer. Wo soll da eine Übersicht herkommen?
    Und lieber nur für Sorache zahlen (die ich nicht brauche), als direkt von Anfang an.

  20. Wer glaubt das auch nur ein einziger dieser Messenger wirklich sicher vor NSA & Co ist, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

    Es gibt vielleicht ’sicherer‘ aber niemals ‚absolut sicher‘. Denn was von Menschenhand verschlüsselt kann auch von Menschenhand wieder entschlüsselt werden.

    Macht euch doch nichts vor. Und mal was anderes: Mitlesen können die eure Nachrichten wahrscheinlich bei jedem von euch benutzen Messenger, aber wie viele von euch haben etwas was NSA & Co interessieren könnte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.