Telefónica Deutschland startet heute Zusammenschluss der UMTS-Netze von O2 und E-Plus

Mitte Januar startete O2 eine Testphase für nationales Roaming im E-Plus-Netz in den ausgewählten Orten (unter anderem in Altenkirchen und im Raum Augsburg). Das National Roaming bietet laut Aussagen von O2 den Kunden ein „verbessertes Nutzererlebnis bei mobilen Datenanwendungen wie zum Beispiel Musik- und Video-Streaming“.

telefonica_deutschland

Mit dem Zusammenschluss der UMTS-Netze von von O2 und E-Plus in Deutschland weitet das Unternehmen die UMTS-Versorgung in ländlichen Gebieten aus und verfügt im städtischen Raum über eine dichtere UMTS-Netzinfrastruktur. Die Freischaltung erfolgt automatisch über die SIM-Karte und ist natürlich kostenlos. Der Startschuss für die Zusammenlegung erfolgte heute und wird „innerhalb weniger Wochen allen Nutzern“ zur Verfügung stehen.

Bereits Anfang März gab es zum Ausbau des LTE-Netzes Neuigkeiten. Erreicht man aktuell 62 Prozent der Bevölkerung mit LTE, sollen dies bis Ende 2016 schon 90 Prozent der Bevölkerung (im Outdoor-Bereich) sein. Bin mal gespannt, wie sich das auswirkt – ich bin seit einigen Jahren O2-Kunde und hatte teilweise in Bremen und umzu echt Probleme, vernünftigen Netzempfang zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. @FlutterRage
    Nein bin o2 Kunde, gilt dann das gleiche mit o2-de + ??

    @Christian:
    Mal sehen wie das e Plus Netz mit der Masse an o2 Kunden zurecht kommt.
    Seriously? Es dürfte eher andersrum sein, dass die ganzen Eplus Kunden mit bescheidenem Netz nun endlich an vielen Stellen ordentliches o2 Netz genießen

  2. @Luco: Ja, genau das gilt für O2-Kunden.

  3. Bin mal gespannt. Am Alex in Berlin hab ich mit eplus immer bisschen Probleme, weil da das Netz einfach ausgelastet ist. Bezüglich ubahn mach ich mir sorgen, wenn da jetzt die ganzen o2 Kunden mit drin hängen, besonders viel Bandbreite hat man da nämlich auch nicht.

    Ich hoffe aber, dass nun meine Mutter endlich öfter Internet hat. Sie hat meines Wissens o2 und beklagt sich, dass sie nie Empfang hat. Leider weis ich nicht wo genau sie immer unterwegs ist aber es sind wahrscheinlich eher kleinere Ortschaften im Westen Deutschlands.

  4. Kann jemand sagen, ob das nur für das UMTS-Netz gilt oder auch für das 2G-Netz, also auch GPRS und EDGE? Nutze nämlich ausschließlich 2G, um Akku zu sparen 🙂 Bin aktuell bei blaul.de

  5. Gestern noch gewundert, dass ich mit meiner netzclub SIM-Karte auf einmal im eplus-Netz unterwegs war. Sonst gibt es bei uns nur o2 Edge, jetzt eplus UMTS und mit passendem Handy wäre vielleicht auch LTE drin.

  6. @Alexander: LTE ist meines Wissens nach nicht freigeschaltet; nur UMTS.

  7. Wolfgang D. says:

    Ich freue mich riesig auf den 17. April, weil da meine Rufnummer zu D1 übertragen wird.

  8. Ich mache gerade Urlaub an der Mosel. Hier wurde das Roaming gestern schon aktiviert. Aus einer lahmen Edge Verbindung wurde über Nacht UMTS 😉

  9. @Alexander LTE geht bei Netzclub ohnehin nicht. Leider.

  10. Ich habe eben meine Tchibo-SIM-Karte eingelegt. Noch o2 edge. Ich habe mal angefragt, ob das nationale Roaming auch für Tchibo-Karte freigeschaltet wird.

  11. @SIDy: das OnePlus One kann LTE, leider nur sehr bedingt im Netz von O2, da das entsprechende Band nicht unterstützt wird. Ich habe vor kurzem O2 gekündigt und strebe aufgrund des Netzes (und aufgrund von LTE) einen Wechsel zur Telekom an.
    Jetzt hatte ich gestern schon den berühmten Anruf des aktuellen Anbieters: „Was können wir für Sie tun, dass Sie bleiben?“
    Ich bin gespannt, ob die Zusammenlegung hier im Raum München Optimierungen mit sich bringt. Der Empfang in der U-Bahn (vor allem bei mir zwischen Milbertshofen und Kolumbusplatz) ist unterirdisch bzw. wird einem sogar beim OPO Traffic angezeigt, aber es rührt sich nichts.
    Ich würde auch für hohe (und gleichbleibende, wenn nicht sogar steigende) Netzqualität auch den ein oder anderen Euro mehr ausgeben, wobei ich bei der Telekom weniger zahlen würde als jetzt bei O2.

  12. Ist das jetzt auch eine Erklärung wieso ich als Eplus-Kunde seit heute meistens kein Netz mehr oder maximal Edge habe; oder liegt dies am Unwetter welches vllt. eine Antenne vom Mast gepustet hat?
    Eine Freundin mit o2 hat an meinem Standort nie Empfang, ich hatte sonst mit Eplus immer Umts.

  13. Auf der Website vom NetMeterProject gibt es schon Netzabdeckungskarten für das kombinierte Netz von E-Plus und O2:

    http://de.netmeterproject.com/

    Man kann sich die App installieren und bei der Erfassung und Aktualisierung der Karten selber mitmachen. Macht Spaß! ☺

  14. Wenn Ich die ganzen Kommentare hier lese…Da Zahl ich gerne den Aufpreis für die Telekom. Das sie das beste Netz haben ist nicht nur eine Werbeaussage, es ist Fakt.
    Ihr habt Handys und könnt nicht telefonieren? Warum habt ihr die Dinger dann überhaupt…
    Netz Ausgelastet? So etwas kenne ich nur einmal im Jahr auf der Nature One, einem Techno Festival mit 60k Leuten. Aber auch hier schalte ich dann LTE an und habe Klasse Netz. Abgesehen davon ist telefonieren immer möglich. Aber ich bin ja nicht dort um am Handy zu spielen…

  15. Einziger Lichtblick in Sachen berliner U-Bahn. O2 schaltet nur HSDPA+ zusammen. Die O2-Kunden machen also nur H+ dicht, aber das LTE in der Ubahn bleibt ersteinmal den E+-Kunden vorbehalten. 🙂

    Was in den ganzen Kommentaren schon herauszulesen ist, ist dass die O2-Kunden jetzt schon merken, dass die plötzlich einen deurtlichen Zuwachs beim Empfang haben. E+-Kunden merken bisher ehr wenig davon. Das bestätigt wieder mal, dass E+ im Netzausbau schon weiter war als O2. Das konnte ich darmals bei meinem Wechsel von O2 zu E+ auch deutlich sehen. 🙂

  16. @max: Blablabla… Ich bin von Telekom zu O2 gewechselt, weil ich bei mir Zuhause keinen Empfang im D1-Netz habe, O2 und E-Plus die gesamte Umgebung aber (fast) flächendeckend versorgen. Da nützen mir dann auch alle anderen Fakten nichts.

  17. Als simyo Kunde habe ich in der tollen Landeshauptstadt Saarbrücken sehr oft LTE, was ja überaus nett ist. Weniger gefällt mir aber, dass ich in kaum einem Geschäft Empfang habe. Als Freiberufler eine tolle Sache. Ich weiß relativ genau, wo ich mich aufhalten darf, wenn ich keinen Anruf verpassen darf 😉 Hoffnung, dass es nun besser wird, machen mit die bisherigen Kommentare leider nicht.
    Natürlich gibt es immer mal wieder Angebot, wie man günstig in Telekom Netz wechseln kann, doch meist sind das Tarife, die nach zwei Jahren einen erneuten Wechsel erfordern. Zudem ist der Simyo Auslandstarif klasse. Den perfekten Anbieter gibt es leider nicht.

  18. Jemand ne Ahnung wie ich unter Android 5 sehe ob ich mit meinem Netzclub-Provider im Eplus-Netz unterwegs bin? Der Provider-String lautet ja immer Netzclub, außer ich bin im Ausland am roamen. Ändert sich das dann bei mir auch einfach auf o2-de+?

  19. Alexander says:

    @ Marco: Das ist glaube ich Handy-abhängig. Bei meinem Xiaomi Mi2s steht entweder eplus oder o2-de, wenn ich die netzclub-SIM-Karte eingelegt habe. Wie das bei anderen Handys aussieht, weiß ich nicht.

    Laut einigen Kommentaren sollst du in einigen Fällen o2-de+ als Schriftzug sehen können, wenn du im „Fremdnetz“ eplus unterwegs bist.

  20. Danke für den Tip, Alexander.
    Im Zweifel schau‘ ich einfach mal in eine Diagnose/Status-App, da sollte das dann doch irgendwie ersichtlich sein.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.