Teaser: Samsung Galaxy S7 wird am 21.02.2016 vorgestellt

galaxy s7 thumbDer Februar ist angebrochen. Der Monat, in dem auf dem Mobile World Congress in Barcelona richtig rappelt. Hersteller geben sich die Klinke in Barcelona in die Hand, an wenigen Tagen wird dem Markt gezeigt, was 2016 so abgehen wird. Mit dabei wird auch Samsung sein, die schon einmal den Teaser für ihr Event ausgepackt haben. Das nächste Galaxy kommt am 21. Februar 2016. Das Samsung Galaxy S7 wird vielleicht keine Überraschung mehr sein, denn vermeintlich zeigt es sich ja bereits auf Pressebildern und auch die technischen Infos werden wie die sprichwörtliche Sau durch das Dorf getrieben.

samsung galaxy s7

So verriet die Gerüchteküche bislang, dass Samsungs neue Flaggschiff-Generation mit einer 5,2 Zoll- und einem 5,5 Zoll-Displaydiagonale daherkommen soll, über eineForce Touch-Funktion und einen Schnellladeport verfügen soll. Ein angeblicher Benchmark verriet dann noch, was das Galaxy S7 von Samsung leisten soll, so hat das Galaxy S7 einen Single-Core Score von 1873 und einen Multi-Core Score von 5946 erzielen. Kramt man ein wenig in der Vergangenheit, so rangierte das Samsung Galaxy S6 beim Single-Core Score via Geekbench zwischen 1250 und 1450 sowie im Multi-Core Score zwischen 4200 und 4800.

samsung galaxy S7 2

Ferner soll das Gerät auf Android 6.0.1 Marshmallow aufsetzen, einen 1,59 GHz Octa-Core-Prozessor und zwischen 3,5 und 4 GB Arbeitsspeicher besitzen. Dann schauen wir also mal, was das Samsung Galaxy S7 kann – die Marktsättigung und der Druck der Mitbewerber nimmt zu. Übrigens: ob die Vorstellung des Samsung Galaxy S7 auch mittels Virtual Reality möglich ist, ist nicht bekannt – auch wenn das Video diesen Eindruck vermitteln könnte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Da kann man ja gespannt sein was Samsung nach relativ kurzer Zeit wieder raushaut. Mittlerweile benötigt man ja schon richtige Innovationen um ein neues Smartphone von der Masse abheben zu lassen.

  2. Ich muss sagen, für Samsung-Verhältnisse gefällt mir das Design. Man scheint sich jetzt wieder stärker am SIII zu orientieren. Grundsätzlich ist das jedoch gewohnt einfallslos. Wieder ein hässlicher physischer Home-Button.

  3. @Max Sieht doch wohl eher aus wie das S6.

  4. Ich mag physische Knöpfe, ob jetzt die kapazitiven Tasten oder einen Home Button; bei den im Display eingeblendeten „verliert“ man ja Displayplatz. Von der Optik her ist es wohl schwierig, hätten sie einen runden Button genommen, so würde Apple wieder protestieren… Das S6 sah ja auch schon nicht schlecht aus, von daher ist Evolution vielleicht gar nicht so verkehrt, mal schauen was sie so geändert haben (angeblich soll ja der Kamera-„Höcker“ schrumpfen)

  5. Ich hätte gerne mal von euch eine Einschätzung. Auf das Samsung S7 warten, oder doch beruhigt jetzt beim Nexus 6p zuschlagen?

  6. @HansF
    du verlierst keinen Platz, die Buttons sind ja über dem Bildschirm. Du sparst dir nur den Platz ein den die Buttons im Gehäuse sinnlos verschwenden.

  7. @namerp

    Solange wir keine Edge to Edge Displays haben, geht etwas 1cm Platz verloren. Bis dahin ist die Idee alle Knöpfe auf dem Display anzuordnen zukunftsgerichtet aber praktisch Platzverschwendung.

    Ich konfiguriere bei solchen Handys (z.B. Nexus 4) die Launcher so, das Telefon und Drawer Icons nur auf der ersten Seite zu sehen sind.

  8. Eine echte Innovation wäre dieses Technik als 4.7″ mit ~130x65mm Gehäuse. 🙂

  9. Savantorian says:

    Wieder nur so klein (5.2)als normales S7, kein Wechselakku.
    Das Note 4 is einfach klasse und bleibt es weiterhin.