TeamViewer – mittlerweile in Version 4

Das von mir oft erwähnte FernwartungsTool TeamViewer liegt mittlerweile in Version 4 (Beta) vor. Neu ist unter anderem, dass man mit einem kostenlosen Konto auch via Browser Rechner fernsteuern können soll. Bei meinem Test gestern Nachmittag funktionierte der ganze Spaß aber nicht wirklich. Die Verbindung kam erst nach dem x-ten Versuch zustande. Des Weiteren war ein fernwarten nicht wirklich möglich, da die Bildschirmechos mit circa einminütiger Verzögerung wiedergegeben wurden.

Wie immer gibt es eine portable Version – für die ich mal einen Verbesserungsvorschlag hätte: die portable Version hat einen Schalter in der Datei TeamViewer.ini der besagt, dass Einstellungen nicht gespeichert werden (nosave=1). Setzt man diesen auf 0 werden die Einstellungen gespeichert – allerdings nicht in einer Ini-Datei – sondern in der Registry von Windows. Das ist natürlich doof – ich zum Beispiel möchte einen portablen TeamViewer für “Nur-LAN-Connections” in meinem internen Netzwerk – als auch einen portablen, den ich nutzen kann um über den TeamViewer-Server auf andere Rechner ausserhalb zugreifen zu können. Also liebe Jungs von TeamViewer (Constantin, liest du hier noch mit?) – die portable Version muss eigentlich eine Ini-Datei haben aus der gelesen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Also ich hab ansich keine Probleme mit der Version 4, bei mir war sie gestern sogar schneller als die 3er davor…

    Am hilfreichsten finde ich die Möglichkeit, Kontakte abzuspeichern. Bislang hatte ich ne sehr umfangreiche Liste für die ganzen ID’s.

    Ich denke, die Browsersteuerung wird in Zukunft besser, und auch das Feature finde ich genial. sehr oft hab ich nen PC am Start, auf dem ich dringend TV brauche, mit den Kontakten!

  2. Ich lese gerade: TeamViewer Portable „Für den Echteinsatz benötigen Sie allerdings eine Premiumlizenz, da nur diese Lizenz den Einsatz von TeamViewer auf unterschiedlichsten Computern ermöglicht.“ = € 998.-
    Das übersteigt wohl nicht nur mein Budget.

  3. Portable Version ist kostenlos für Privatanwender. Einfach mal die Aussagen in den Kommentaren seitens TeamViewer lesen.

  4. @caschy
    Danke, jetzt habe ich auch gelesen „Erstklassiges Preis-/Leistungsverhältnis
    – für Privatanwender kostenlos“.
    Aber dann sollten sie, wie in meinem ersten Kommentar, das auch in der Lizenzübersicht bzw. da wo Download von TeamViewer Portable steht auch so schreiben.

  5. Schaut euch mal http://www.logmein.com an. Das nutze ich. Bisher sehr zufrieden!

  6. da kann ich Martin nur zustimmen – logmein rocks! Schon mal Vista auf nem iPhone gesehen?

    Leider kann man nur in der kostenpflichtigen Version auch Dateien übertragen (und Videos ansehen etz) Dazu suche ich noch ne Lösung – hat jemand eine portable?

    LogMeIn unterstützt übrigens mittlerweile auch mehrere Bildschirme.

  7. SemperVideo says:

    Hi,

    gibts auch eine portable Version von Crossloop?

    Gruesse

    Andreas

  8. Hatte mir die 4er Version vor einer Woche angesehen und hatte die gleichen Probleme wie Du sie schilderst. Die Ziele sind hoch gesteckt. Ich werde wohl noch lange bei der 3er bleiben und die 4er nur ab und an testen.
    Deine angesprochenen INI sollte auch umgesetzt werden!

  9. Hmm, ich bin ja immer noch etwas skeptisch (oder gar paranoid?).
    Ist ein super Tool keine Frage, funktioniert einwandfrei, habs selber schon öfters eingesetzt.
    Dennoch sind mit Programme wie VNC lieber, da Teamviewer über den Server des Anbieters läuft – ja ich weiß, die Verbindung ist mit 256bit verschlüsselt … 🙂

  10. @TomTom: TeamViewer = VNC (basiert sogar ursprünglich auf UltraVNC, glaub ich) – Meiner Meinung nach dient wie bei diversen anderen Tools dieser Art der Server des Anbieters nur als Mediator. Das bedeutet nur beim Verbindungsaufbau vermittelt er kurz, damit sich auf diesem Wege NAT-Router und dergleichen überbrücken lassen ohne PortForwarding etc. und um die externen IPs zu ver-/ermitteln damit die Verbindung zwischen zwei Anwendern zustande kommen kann. Steht die Verbindung erst, findet die eigentliche Datenübertragung direkt ohne Umwege zwischen den Benutzern statt.

  11. schaut doch mal unter Optionen > Erweitert > Netzwerk , da gibt es bsw. DirectIn.

  12. Hi ich nutze das Programm schon eine weile, hatte durch diesen Blog hier 😉 der mir sehr gut gefällt die Info der version 4 bekommen.

    Habe das auch gleich bei 3 Leuten testen können und bei mir lief das Programm sogar besser als version 3.
    Zudem bin ich auch sehr begeistert über die funktion das man sich nun eine Kontaktliste anlegen kann.
    Ging ja vorher nur für Zahlende Kunden.

    Macht weiter so 😉

  13. Bei mir läuft der Zugang übers Webinterface einwandfrei. Blitzschnell. Absolut geniales Feature!!

  14. Hullo,

    cashy, ich meine in einem deiner Beiträge gelesen zu haben, dass man zum Fernwarten aus dem Internet über die IP-Adresse einen Port im Router öffnen muss. Ich kann die Stelle leider nicht mer finden.
    Könntest Du mir kurz sagen welcher es iss.

    Danke.

    PS: SUPER Blog. Der einzige den ich lese und er hat mir schon vieles gebracht.

  15. Wenn du über die TeamViewer-Server gehst musst du nichts freischalten. Wenn du direkt per IP und/oder DynDNS arbeiten willst, dann musst du zwei Ports auf den betreffenden PC pointen. Siehe auch dieser Beitrag.

  16. Beim Teamviewer musst du gar nichts öffnen, der funktioniert selbst über Proxyserver auf Port80.
    Das ist ja das gute daran, was natürlich auch gefahren mit sich bringt. So kann jeder an sämtlichen Sicherheitskonzepten vorbei zb. in der Firma eine Remoteverbindung aufbauen.

  17. genaaau, das meinte ich 5938 und 80, danke

  18. Kann mir irgendenjemand sagen, wie ich das Login für die Partnerliste beim Teamviewer PORTABLE dauerhaft speichern kann??

  19. Das ist ja ein Wunsch den ich angesprochen habe. Mal abwarten.

  20. Hab ich auch schon oft genutzt und zeitweise mehr in gebrauch als mir lieb ist…ist eben nicht immer gut, dass man mit Computern um kann…da „darf“ man dann allen bei den kleinen wewechen helfen, die der kleine graue Kasten unterm Schreibtisch produziert – Bzw. derjenige, der in ca 40cm Entfernung zum Monitor sitzt 😀

  21. Hi, Logmein and vnc are not secure because they are web-based, Teamviewer also has disatvantages (it is not very fast and the icon cant be hidden). Now I use Radmin http://www.radmin.com and its Ok. But it is commercial.

  22. Ich weiß, uralt, aber ich bin per Google auf der Suche nach dem oben genannten Problem (TeamViewer Portable speichert die Einstellungen nicht) auf diesen Beitrag gestoßen und kann nun eine Lösung anbieten, da in der aktuellen Version immer noch keine Einstellungen übernommen werden (Portable Version):

    http://wischonline.de/support/?p=1825

    –> Funzt 🙂