TeamViewer integriert Meeting-Funktionen in Clients

Läden sind zu – und dennoch müssen sich Leute in öffentlichen Verkehrsmitteln in Büros quälen – und machen wir uns nichts vor: Viele Arbeitgeber wollen einfach nicht, dass ihr „Humankapital“ ins Home Office wechselt, ganz einfach, weil das Vertrauen fehlt.

Home Office kann Fluch und Segen sein – ich für meinen Teil bin da sehr dankbar, nicht wirklich viel Zeit in Meetings hängen zu müssen. Für Meetings gibt’s viele Möglichkeiten, WebEx, Meet und Zoom nenne ich einfach mal flott stellvertretend.

Im boomenden Bereich mischt auch TeamViewer mit. Das Unternehmen kennen unsere Leser schon seit vielen Jahren, die haben bekanntlich das gleichnamige Fernwartungs-Werkzeug im Angebot, welches man auch kostenlos (bei nicht kommerzieller Nutzung) nutzen kann. Meetings können nun auch im Client genutzt werden.

Keine Produkte gefunden.

Funktionen in der Kurzübersicht:

Die integrierte Meeting-Funktion ist vollständig kompatibel mit dem Stand-Alone-Produkt TeamViewer Meeting und bringt verschlüsseltes VoIP bei der Einwahl über die Apps für iOS oder Android.

• Instant-Konferenzen direkt aus der Kontaktliste heraus

• HD-Videoqualität

• 4K-Multimonitor-Screensharing

• Das Sperren laufender Meetings, um die Privatsphäre zu erhöhen

• Optionaler Passwortschutz für Meetings

• Outlook-Integration für Termine

• Aufzeichnungsfunktion für Konferenzen

Für mich stand da natürlich auch die Frage im Raum, wie es denn mit den Beschränkungen aussieht, wenn man denn die Meetings innerhalb des TeamViewer-Clients nutzen will. Gibt’s da überhaupt welche? Ja! So fallen beispielsweise die Einwahlnummern weg, auch ist die Teilnehmerzahl auf 5 begrenzt – und das Aufzeichnen fehlt auch. Bei Interesse gibt es hier eine Übersicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich bin etwas verwundert. Die Meeting-Funktion gibt es im TeamViewer-Client schon seit Jahren. Was ist da wirklich neu?

    • Da es wohl extra Geld kostet, war ja immer Inklusiv in den Standardplan. Obwohl der neue Linux-Client für TeamViewer (ab Version 13 oder 14…) hatte die Meeting-Funktion gar nicht mehr gehabt.

      Sonst vielleicht folgende Funktionen: • 4K-Multimonitor-Screensharing • HD-Videoqualität 😀

  2. ich hatte Teamviewer Meeting auch mal kurz getestet, wir haben us dann aber für einen anderen Anbieter entschieden.
    Hauptgrund für die Entscheidung war nicht vorhandenen Browserfunktion, bzw. es läuft nur mit Flash im Browser, wer macht sowas 2021 noch!?

  3. Aus den Nutzungsbedingungen:
    3.4. Umfang Nutzungsrecht bei der Free Version. Die Nutzung der Free Version ist sowohl für den privaten Gebrauch als auch für kommerzielle Zwecke im Rahmen der unter https://www.teamviewer.com/de/meeting/jetzt-kaufen/ festgelegten Einschränkungen gestattet.

  4. Begrenzung auf 5 Teilnehmer…schade unsere DSA-Gruppe besteht aus 6 Personen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.