TeamViewer ermöglicht Screen-Sharing von iOS

TeamViewer kennen sicherlich die meisten unserer Leser. Tool, um von Rechner A Rechner B zu steuern. Nicht nur das, in der Vergangenheit ging das Fernsteuern auch von Smartphones aus, des Weiteren gab es über die Quick-Support-App auch den Desktop eines Android-Smartphones auf Rechnern zu sehen. Nun kündigte man an, dass man die neuen Möglichkeiten von iOS 11 nutzen wolle, um Screen-Sharing zu realisieren.

Screen Sharing mit iOS-Geräten ist die derzeit am stärksten nachgefragte Anforderung an TeamViewer, wie der Hersteller mitteilt. Von der Neuerung profitieren vor allem Anwender, die Remote-Support für Besitzer von iPhones und iPads anbieten und Nutzer, die technische Unterstützung auf diesen Geräten benötigen. Final wird das Ganze mit iOS 11 erscheinen, die Screen-Sharing-Funktion für iOS ist jetzt für alle Benutzer als Preview verfügbar – also die, die auf die iOS 11 Beta setzen. Ob die Funktion später auch in der kostenlosen Version nutzbar ist, ist fraglich. Die Infoseite weist darauf hin, dass die iOS-Bildschirmfreigabe bis 31. Oktober 2017 kostenfrei getestet werden kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Gibts kostenlose Alternativen, sollte Teamviewer kostenpflichtig werden? Gerade die iOS Geräte der (Schwieger-)Eltern würden sich darüber freuen.

  2. zieht der Chromecast nach?

  3. Ich nutze Teamviewer schon lange nicht mehr mit Anydesk, den neuen Project von einigen Programmierer von Teamwiever kann man sehr einfach und mit mehr performance arbeiten!

    Es gibt diese für alle möglichen Softwaredistibutionen und wird sehr schnell weiterentwickelt und wie in den Anfangszeiten von Teamviewer aus Deutschland!

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.