TeamViewer 7: nun auch für Linux

Kurznews für die Linux-Benutzer unter euch: das Fernwartungstool TeamViewer ist nun mit Neuerungen der Version 7 auch für euer Linux-System zu haben. Mehr brauche ich darüber nicht schreiben, den TeamViewer kennen die Leser dieses Blogs sicherlich 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Öhm, auch die vorherige Version war schon für Linux verfügbar. Ich habe TeamViewer 6 jedenfalls schon seit ein paar Monaten durch offizielle Installationspakete von TeamViewer unter Ubuntu laufen…

  2. FrankProvon says:

    Leider geht damit trotzdem keine Verbindung von Linux zu Windows.

  3. @ FrankProvon: Schon ausprobiert? Sollte eigentlich gehen.

  4. Hallo,
    @FrankProvon: Eine Verbindung zwischen Linux und Windows sollte problemlos funktionieren (auch schon mit den Vorgängerversionen). Welche Fehlermeldung bekommst du?

    Caschy, hast du eigentlich einen Spitzel bei uns? Du veröffentlichst unsere News fast noch schneller als wir 🙂

    Viele Grüße
    Inga, TeamViewer

  5. @Inga: nur fast. Ich folge eurem Twitter-Account 🙂

  6. Windows -> Linux, Linux -> Windows
    ..geht ohne Probleme

  7. Na endlich! Danke für den Beitrag.

  8. Holla, das sind ja nette Neuigkeiten 🙂

    Ich bin schon länger auf der Suche, aber vielleicht tummeln sich hier ja Leute mit ähnlichen Problemen. Ich bin nämlich auf der Suche nach einer freien Alternative zu TeamViewer, Gitso scheint nicht mehr weiterentwickelt zu werden und hat Probleme mit der Linux-Windows Verbindung.
    Die meisten übrigen (reverse) VNC Lösungen sind meistens nicht allzu praktisch…

  9. Ich kann gar nicht verstehen, warum das so lange immer dauert mit der Linux-Version. Ich habe mir mal den Paketinhalt angesehen (steht übrigens auch im „über TeamViewer“-Dialog) – mit nüchterem Ergebnis: Windows-Version von TeamViewer + Wine-Bibliotheken

    Heißt im Klartext: Teamviewer läuft gar nicht nativ, sondern wird nur mit Wine emuliert. Vielleicht sollten sie das mal in den Griff kriegen…

  10. @Andi: Ich sehe das Problem irgendwie nicht … außerdem emuliert WINE nichts, das wäre viel zu langsam.

  11. 😉 „Wine Is Not an Emulator“

  12. wann für mac?

  13. 3lektrolurch says:

    Werd’s mir installieren!

    Für einfache Ansprüche gehts auch ganz ohne Client, auf beiden Seiten:

    http://preview.tinyurl.com/7nm6jrc

    Auch zwischen verschiedenen OS sollte es gehen. No third party server.
    Bei einer Linux-Distro müsste aber ein Oracle-Sun-Java installiert sein.

  14. Hab die aktuelle Version noch nicht getestet, aber ich hoffe, dass die mal für mich nutzbar sein wird.

    Bei allen Versionen vorher hab ich Fokusprobleme und kann schon im ersten Dialog keine Daten eingeben, jedenfalls in fvwm2 und awesome.

  15. FrankProvon says:

    Hab jeweils auf Windows und Linux die aktuelle Version geladen, und erhielt immer die Fehlermeldung: „Version stimmt nicht überein“ o.ä.

    Bestärkt durch die Kommentare werde ich’s nun nochmal testen.

  16. @florian: Wir arbeiten an der finalen Version 7 für Mac. Geplant ist es, die Version noch im ersten Quartal zu veröffentlichen. Genaueres kann ich momentan auch nicht sagen.
    @FrankProvon: Hast du es noch einmal versucht. Auf allen Computern die Version 7 installiert? Sollte es immer noch nicht funktionieren, kannst du uns gerne eine Mail an support@teamviewer.com schicken und unser Support-Team schaut sich das mal an.
    Viele Grüße
    Inga, TeamViewer

  17. Kann ich die neue version unter linux auch als dienst installieren wie unter Windows?

  18. @Andy: In der Linux Version ist der Systemdienst nicht implementiert, jedoch gibt es hierfür einen Work-Around:
    TeamViewer einfach zu den Autostart-Optionen des Benutzers hinzufügen und in den TeamViewer Optionen ein festes Kennwort vordefinieren. Wenn der PC eingeschaltet ist und der Benutzer automatisch angemeldet wird, kannst du dich mit deiner TeamViewer ID und dem vordefinierten Kennwort verbinden.
    Viele Grüße
    Inga, TeamViewer

  19. Super Sache, werd ich gleich mal aktualisieren. Vorgestern war es noch die Beta, die ich mir auf meinem Ubuntu installieren musste. Funktioniert auch fast problemlos, hin und wieder fliegt nur mal die Verbindung weg.

  20. @3lektrolurch: Das Projekt quickscreenshare.com klingt zwar sehr interessant, aber ich habe es weder unter Ubuntu 10.04 noch unter Debian Squeeze zum Laufen gebracht.

  21. @Inga,

    Schade, automatische Anmeldung möchte ich eigentlich nicht aktivieren.

  22. 3lektrolurch says:

    @Torsten
    Zwischen Windowsrechnern hat es bei mir geklappt. Zwischen Windows & Ubuntu gings bei mir leider nicht, weshalb ich gefolgert hatte, dass es am OpenJDK liegt, es aber dann nicht noch einmal mit einem Oracle-Java versucht.

  23. @Inga

    Schön wäre es wenn Teamviewer ohne Wine entwickelt wäre so kann ich gut und gerne darauf verzichten. Wenn schon Linux dann richtig.