TCL: Faltbare Smartphones mit Dragon Hinge erst 2020

Auch TCL, Hersteller von Geräten, die unter dem Namen Alcatel oder BlackBerry vertrieben werden, will ein faltbares Smartphone auf den Markt bringen. Im Gegensatz zu Huawei, die das Mate X zeigten und Samsung, die das Galaxy Fold vorstellten, kommt man nicht dieses Jahr mit einer Lösung ums Eck, sondern wohl erst 2020. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona gab man sich schmallippig. Man zeigte eher Konzepte und keine Lösungen.

Unter Glas präsentierte man Geräte, die sowohl vertikal als auch horizontal faltbar sind. Die von TCL patentierte Klapptechnik soll dabei auf den Namen DragonHinge hören. Bei TCL geht man davon aus, dass im nächsten Jahr richtig Schwung in die Sache kommt, wenn die faltbaren Smartphones günstiger werden – unter 1.000 Euro für eine Lösung von TCL seien nicht unrealistisch. Ob man dann tatsächlich das auf dem MWC gezeigte 7,2-Zoll-Modell sehen wird, ist dabei nicht klar. Feststeht, dass man AMOLED-Displays des TCL-Schwesterunternehmens CSOT einsetzt.

„Wenn wir uns die praktische Anwendung von flexiblen Displays und faltbaren mobilen Geräten ansehen, müssen wir wirklich drei Herausforderungen meistern: das flexible AMOLED-Display selbst, ein langlebiges mechanisches Gehäuse und natürlich die Software, die sich nahtlos an diese neuen Formfaktoren anpassen kann“, sagt Shane Lee, General Manager, Global Product Center bei TCL Communication. „Durch die vertikale Integration von TCL mit CSOT haben wir viele der Herausforderungen gemeistert, die mit flexiblen Displays verbunden sind; und jetzt mit der Ankündigung von DragonHinge können wir der Welt zeigen, wie wir die Herausforderungen des mechanischen Gehäuses meistern können, die gelöst werden müssen, um diese neuen faltbaren Formfaktoren zu unterstützen.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.