Tasks: Android Taskplaner mit Google Tasks-Synchronisation

Tasks für Android hatte ich schon vor einigen Wochen auf dem Radar und sogar auch ausprobiert, bis jetzt aber nicht darüber gebloggt. Nun habe ich schon 2 oder 3 Mails dazu bekommen, es wird anscheinend Zeit, den kleinen Taskplaner vorzustellen. Tja, was gibt es im Vorfeld dazu zu sagen? Google enttäuscht mich in Sachen Tasks. Fulminanter Kalender, grandioses Web-Mail und tolles Online-Office. Google Tasks? Schlimmes Erlebnis.

Marginal, aber absolut unrund gelöst meiner Meinung nach. Der Planer, den man übrigens auch direkt mobil aufrufen kann, hat eigentlich mal eine Auffrischung und eine tolle mobile App verdient. Bis dahin müssen es Apps wie Tasks für Android richten.

Was kann die App? Unter einer schicken Oberfläche kann man sich halt Listen und Aufgaben anlegen. Mittelpunkt ist dabei die tatsächliche Synchronisation mit dem Google-Dienst Tasks, man hat also die Listen und Aufgaben auf dem Rechner vorliegen.

Tasks benutzt durchwegs die Design-Sprache Holo, die mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich eingeführt wurde. Tasks läuft auf allen Geräten ab Android 2.2 und passt sich sogar an, wenn ihr ein Tablet habt. Tasks für Android hat Widgets, unterstützt Erinnerungen und mehrere Google-Accounts.

Neben der kostenlosen Version bekommt man eine werbefreie Bezahlversion. Erinnert mich an Any.do.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Mir gefällt Tasks noch nicht. Auch wenn die App erst seit knapp 2 Wochen auf dem Markt ist:

    ndere Apps bringen erst mal eine kostenlose Betaversion ohne Werbung heraus. HIer will man direkt Geld verdienen, Kauf-App bzw. Werbung – vollkommen ok. Aber da sind dann auch Erwartungen.

    Wenn man sich verschiedene Aufgaben/Tasks-Apps ansieht, sollten die wichtigsten Funktionen doch recht schnell ersichtlich sein.

    Aber da fehlt noch so viel. Das steht ja schon einiges richtiges oben. Zusätzlich sind die Widgets ein Witz. Keine Konfiguration zum Aussehen (z.B. Transparenz, Farbe), keine automatische Sortierung.

  2. radarfriend says:

    Leider fehlen wichtigste Funktionen, wie das Sortieren nach wichtigen Kriterien usw. also aktuell nicht brauchbar. zumindest für unsere Zwecke nicht.

  3. Hallo zusammen, nach meinem Meckern und dem Update möchte ich gern auf meinen Beitrag bei android-hilfe verweisen:

    http://www.android-hilfe.de/business-organisation/224898-tasks-fuer-android.html#post3154482

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.