Anzeige

Taskbar Shuffle – Symbole in der Taskbar selbst anordnen

Nur weil ich ein Programm nicht nutze (oder es für unnötig halte) ist es für mich kein Grund, nicht trotzdem darüber zu bloggen. Schließlich werde ich nicht mit allen von euch da draußen 1:1 konform gehen. Trotzdem versuche ich natürlich mir alle Programme die ihr mir so per E-Mail empfiehlt mal anzuschauen. Taskbar Shuffle hat mir Loki empfohlen. Tja – es gehört zur Sorte Programm deren Sinn ich nicht sehe (oder es einfach nicht benötige). Mit Taskbar Shuffle ist es euch möglich – ganz wie in Windows 7 – die Elemente der Taskbar einfach selbst anzuordnen. Drag & Drop. Des Weiteren können auch die Icons im Tray auf die bevorzugte Position gebracht werden. Wer mag kann ein weiteres Feature nutzen: Schließen des geöffneten Fensters per Mittelklick auf den dazugehörigen Eintrag in der Taskleiste. Der ganze Spaß ist Freeware und auch portable zu haben. Für alle 32bittigen Windows-Betriebssysteme ab Windows 95. Vielleicht kann es ja jemand gebrauchen und mir den Sinn in den Kommentaren erklären =)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Also Anwendungsentwickler schätze ich das Programm sehr. Wenn mehrere Entwicklungsumgebungen und SQL-Tools geöffnet sind, dann müssen die an einer bestimmten Positon sein. Sonst kennt sich ja niemand aus.

    Außerdem ist Outlook immer das erste Programm, das geöffnet wird. Sollte es mal abstürzen oder ich schließe es aus Versehen, wirft mich das als Neurotiker völlig aus der Bahn. Früher musste ich immer alle anderen Festern schließen, Outlook öffnen und alle Programme wieder starten. Das gehört sein TS zum Glück der Vergangenheit an!

  2. Guter Beitrag, aber leider zu langsam. 😉
    Dachte du bist Stammleser bei mir? 🙁
    http://blog.roman-allenstein.de/2009/02/taskbar-aufrumen-und-tasks-verschieben/#more-818

  3. @Roman:

    Bei dir und 250 anderen.

  4. Zwischen Tasks schalte ich generell per ALT+TAB um

    Das klappt bei Tasks die in der Taskleiste liegen, aber nicht bei Tasks die in der Systray abgelegt sind. 😉
    Jedenfalls bei mir kann ich Alt+Tab drücken so oft ich will, aus der Systray rührt sich da nichts.

  5. @Roman 😀
    Auch dein Beitrag kommt für mich z.b. etwa 2 Jahre zu spaet 😛

    Und es ist sicher immer jmd. dabei fuer den news alter tobak sind, hehe.

    mfg

  6. Ich finde das Programm auch deswegen praktisch, weil man dann per mittlerer Maustaste schnell die geöffneten Programme beenden kann, bevor Windows runterfährt. (Wenn man einfach so runterfährt, zicken manche Programme rum nach einem erneuten Start. Warum das noch nicht gelöst wurde…)

  7. @Michael Close All Windows macht alle Apps auf einmal zu.

  8. @Monika: Das ist ja noch besser! Vielen Dank!

  9. SonicHedgehog says:

    @caschy Vielleicht erschliesst sich der Grund eher; ordnest du deine Tabs in Firefox auch nicht an?

  10. @SonicHedgehog:

    nö.

  11. Ich halte meine Taskleiste lieber immer sauber als zuzumüllen, von daher gehört das Prog für mich in die Schublade „Muss man nicht auch noch haben“ Aber ich werds nen Bekannten empfehlen der auch ein Virtual Destktop Programm am laufen hat weil er alles aber auch alles permanent aufm Desktop haben will bis er sich selber nichtmehr zurechtfindet 😀

  12. Fritz Walter says:

    Ich nutze es schon lange sporadisch. Gutes Tool. Der Sinn ist die Funktion.

  13. Nutze ich bereits lange. Möchte auch nicht drauf verzichten. Gründe sind genannt worden. Läuft wie es soll. Muss mich an anderen Rechnern immer wieder dran erinnern, dass Mittelklick schließen kein Windows-Standard ist 😉

  14. @San:
    Wie funktioniert denn die Lautstärke-Steuerung unter Windows7? Ich benutze ac’tivAid und kann dadurch die Lautstärke wie beim Mac regeln (inklusive durchsichtigem Aufpop-Icon).

  15. Ich bin auch überzeugter TaskIx user, und frage mich schon seit Ewigkeiten warum so ein Feature nicht längst Standard in Windows ist, da es total einfach zu realisieren wäre und vielen Usern nützen würde.

  16. @Red Sign:

    …bestimmten Programmen eine feste Position auf der Taskleiste zuzuordnen.

    Heisst das, die Programme werden dann immer an der zuletzt eingestellten Position angezeigt oder werden die Einstellungen beim Neustart gelöscht?

    Wenn es tatsächlich so ist, das ich ProgrammXY immer an Pos.1 der Taskleiste habe -komme, was wolle- dann sehe auch ich einen Sinn in diesem Tool.

  17. @ Rainer:

    Win7 hat diese ‚Mixer‘ Funktion, d. h. man kann für jedes gestartete Programm die Lautstärke individuell einstellen.
    Das und die Möglichkeit des Verschiebens von Programmen in der Taskleiste hat mir Windows 7 schon mal weitaus sympathischer gemacht als seinerzeit Vista. Hab zumindest für den Sound noch keine zufrieden stellende Möglichkeit gefunden (bin noch bei XP).

    @ Joshua:

    zumindest ist man nicht mehr ganz auf die Reihenfolge festgelegt die Windows vorgibt. Ich starte Programme nicht immer in der gleichen Reihenfolge.
    Soweit ich weiß wird dies beim Herunterfahren gelöscht. Eine Speicherfunktion ist mir nicht bekannt. Bräuchte man vielleicht auch eine mehrzeilige Taskleiste was ich persönlich nicht so mag.

  18. @San: „Win7 hat diese ‘Mixer’ Funktion…“ – So wie bei Vista …

  19. @ TomTom:

    jo. Mag sein. Hat für mich aber allemal einen performanteren Eindruck gemacht das gesamte System als Vista.

  20. Danke an Loki für den Tipp und an Caschy für die Veröffentlichung.
    Diese Funktion kenne ich von Linux und habe sie unter Windows sehr vermisst.

    Für meinen Job muss ich XP nutzen, damit ich vernünftig arbeiten kann ist Outlook ganz links, dann kommt mein CRM und danach einige andere Anwendungen. Windows neigt gelegentlich zu abstürzen dann ist z. B. Outlook weg, oder ich schließe ihn versehentlich selbst einmal.

    Dann muss ich alle anderen Fenster schließen und ein Programm nach dem anderen wieder öffnen, um die für einen vernünftigen Arbeitsablauf wichtige Ordnung wieder herzustellen.

    Taskbar Shuffle ist für mich ein wertvolles Tool.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.