Taskbar 1.2 erschienen – jetzt auch als Homelauncher verwendbar

taskbar-icon-150Letzten Monat berichtete Caschy noch von einer Methode, Freeform-Windows auf jedem Android 7.0-Device zu aktivieren. Mittel zum Zweck war hier vor allem die App Taskbar, die nun ein Update auf Version 1.2 erhalten hat. Zentraler und wichtigster Aspekt der Aktualisierung ist die neue Möglichkeit, Taskbar nun als Default-Launcher auswählen zu können. Dazu muss nun nur noch die Option „Replace home screen“ ausgewählt werden und natürlich der Punkt „Freeform Window support“.  Die Oberfläche von Taskbar ist vor allem für Geräte mit großen Displays gedacht, also Tablets oder Smartphones jenseits der 6 Zoll-Grenze.

Ein Startmenü-Button legt sich dann an den unteren linken Bildschirmrand (kann in den Einstellungen verschoben werden) und beinhaltet ab sofort sämtliche Apps. Hier lässt sich später definieren, welche Apps darin nicht dargestellt werden sollen. Der restliche Homescreen lässt sich anschließend frei mit Fenstern belegen. Das Ganze erinnert ein wenig an das Arbeiten unter Windows und Co.

taskbar-1_2-update

Taskbar ist kostenlos im Play Store erhältlich, verfügt jedoch über eine integrierte „Donate“-Option für Spendenfreudige.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.farmerbb.taskbar

(via Androidpolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.