Tab Snooze: Wiedervorlage für Browser-Tabs

Snooze

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Sicherlich kennen viele von euch die Mail-App aus dem Hause Dropbox. Mailbox heißt sie und sie brachte als eine der ersten Mobil-Apps ein flottes Menü mit, um Mails zu einer späteren Zeit noch einmal vorzulegen. Etwas was man bei Gmail in all den Jahren nicht geschafft hat, dafür aber bei Inbox Einzug gehalten hat. Tab Snooze geht in die ähnliche Richtung, nutzt aber als Datengrundlage keine E-Mails, sondern eure Browser-Tabs aus Google Chrome.

Ich selber nutze den Dienst Pocket, wenn ich später Beiträge auf irgendwelchen Seiten lesen will, Tab Snooze arbeitet lokal und kommt mit einem Mailbox-artigen Menü daher. In den Einstellungen der Erweiterung könnt ihr definieren, wann bei euch die Woche beginnt und wie sich beispielsweise „Later Today“ oder „This Evening“ definieren lassen. Ihr könnt also das Öffnen einzelner Tabs wieder „auf Termin“ legen. Ist eingestellter Zeitpunkt erreicht, so bekommt ihr eine Nachricht von Google Chrome, dass jetzt Tabs geöffnet werden können.

Die Erweiterung ist Open Source und liegt in einer Alpha bei GitHub vor. Wer der Meinung ist, so etwas zu brauchen, der muss die Erweiterung als crx-Datei herunterladen und manuell in das Fenster mit den Erweiterungen ziehen.

> Tab Snooze

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Super Idee. Wenn das ganze jetzt irgendwie synchronisieren würde, wär es sogar sinnvoll für mich. Kennt jemand eine Alternative dazu?

  2. Würde mich Karim anschließen – synchronisiert – gerne auch in Verbindung mit Pocket – macht das für mich Sinn. Wegen mir zur Not auch als Email-Benachrichtigung mit Link. Muss man das wirklich selber basteln? 😉

  3. Braucht man das wirklich? Ich hab ein separates Chrome-Fenster für Tabs die ich später brauche (und die nicht in meiner Leseliste bei Readability enden). Wenn ich unbedingt an etwas erinnert werden möchte nutze ich die integrierte Erinnerungsfunktion des Betriebssystems. Die synchronisiert auch auf andere Geräte.

  4. Leider nicht so cool, wie ich es mir vorgestellt habe… Ich fänd es super tabs in einer art „Ordnern“ verwalten zu können.

  5. Finde immer noch die OneTab Extension hierfür ziemlich nützlich http://www.one-tab.com (ich glaube, sie wurde ebenfalls hier vorgeschlagen)

  6. Bei mir wird die Erweiterung von Chrome deaktiviert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.